Merken Hunde wenn man eine Behinderung hat?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ich hab mal gelesen das Hunde Krankheiten erkennen/riechen können.

Sie sind schlauer als wir denken....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als wir Anfang August dieses Jahres diese Hitzewelle hatten, lag ich auf dem Bett und besprühten mich mit Wassernebel. Meine Pippa ergriff die Chance an Salz heran zu kommen und leckte meinen Bauch ab. Als sie an Leber - "Stelle" kam, hat sie den Bereich 20cm × 20cm nur sehr intensiv beschnuppert und ranne weg. Ich sah ihr noch erstaunt nach, holte sie mehr als, besprühten mich, ließ sie lecken und immer auf der g,eichen Stelle - rannte sie weg. Vor zwei Wochen sagte mir mein Arzt, meine Leber wäre extrem angeschwollen, wie als ob ich Alkoholikerin wäre (ich, keinen Tropfen, bin Antialkoholikerin)  und meine Hündin hatte schon seit August gewusst, daß Leber nicht ok. ist!!! Hunde können riechen, wenn uns was weh tut, die können riechen wenn irgendwas im Körper anders ist, als früher, die merken sogar, wenn Du psychisch irgend was nicht verkraften kannst, wie bei mir, als mich meine Sterblichkeit vor ca.2 Wochen eiskalt überraschte, sie wußte, womit ich es zutun hatte und versuchte immer im Bett ihre Nase an meine zu drücken. Seit 7,5 Jahren schlafen wir so, dies hat sie noch nie versucht. Ich kam aus meine "Krise" (ausgelöst durch akute Gastritis) heraus, ihre Nase ist wieder so weit weg, wie es nur geht - und mir tut dies leid.

Hunde wissen, können (alle 184 Starkverben und 6 Hilfsverben hindurch) , ALLES, buchstäblich ALLES erahnen, erschnuppern, erfahren, er ..., er...,. Wir werden erst in 150-180 Jahren so viel über Hunde wissen, wie die seit "Wolfszähmung"schon über uns wussten und wissen. Darauf verwette ich meinen Kopf. Vor Hunden kann man nichts verstecken (ich meine keine Lekerlies), Hund ist bereit mit dem Menschen sein Leben zu teilen, gemeinsam verbringen. Katzen, die sind ganz anders. Vor Katzen kann man sehr gut Gefühle usw. verstecken, da es die gar nicht so viel interessiert, was mit einem geschiet, da die ihr Leben nicht mit Menschen teilen - die laufen nur in die gleiche Richtung, wie Menschen. Katzen nutzen uns aus, Hunde werden von uns ausgenutzt, oder kennt ihr irgendwo eine "arbeitende Katze", die Blinde über die Straße bringt??? (Ich hätte nichts dagegen, wenn nur Hunde von ihrem Leben auch was hätten und nicht immer auf kürzesten Leine gehalten werden würden - da muss eine andere Lösung her - ASIMO, oder?) LG Rosina (:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeleyes1
28.11.2015, 00:34

klingt heftig die Geschichte mit der Leber .. und was meinst du mit deine Sterblichkeit? ? :o

0

Hunde erschnüffeln nicht nur Krebs mit 90% Genauigkeit, warnen rechtzeitig vor epileptischen Anfällen, warnen vor hohen Zuckerwerten bei Diabetikern, sondern sie wissen auch, wenn ihr Mensch krank ist oder sich schlecht fühlt. Und sie nehmen natürlich auch wahr, wenn ihr Mensch vielleicht keine körperlichen, sondern geistige oder psychische "Behinderungen" hat. Sie spüren Ängste und Unsicherheiten und reagieren entsprechend.

Von den sonstigen überragenden Leistungen ihrer Nasen ganz zu schweigen.


Was all diese Fähigkeiten betrifft, sind Tiere dem Menschen bei weitem überlegen.Und noch etwas unterscheidet sie von Menschen: sie sind immer ehrlich, lüge nie, sind absolut treu und 100% loyal, kennen keinen Rassismus und lieben und akzeptieren dich, wie du bist.

Besonders trifft all dies für Hunde zu. Sie sind die besseren Menschen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise merken Hunde vielmehr als man denkt, Hunde können auch erkennen, wenn man kurz vor nem epileptischen Anfall steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 18:15

einen epileptischen anfall merken? ??

0
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 18:26

hmmm.. aber ob JEDE rasse diese Garbe hat? gibt ja auch etwas dumme Hunde :D die nichts merken :D

0
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 18:31

von wem werden die haare stumpf ? :D

0
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 19:07

oh krass. . das soll meiner auch lernen :)

0

Hunde können Krebs, unterzuckerung, etc riechen. Sogar Bettwanzen.

Hunde sind sehr feinfühlig. Meine Hunde hatten am Anfang komisch geschaut als sie das erstemal auf mein Kumpel im Rostuhl drafen. Da er ja nicht lief wie ich. Das haben sie nicht gekannt.

Hunde merken vieles was wir gar nicht denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 18:23

Ich hatte ja auch Krebs. Aber vor drei Jahren. Und jetzt hab ich eine kleine behinderung in den Händen. . wegen der Tablette die ich noch nehmen muss. . ob er das alles merkt.

0
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 19:05

was geht vorbei, ,?

0
Kommentar von Angeleyes1
27.11.2015, 20:19

interessant zu hören. ;)

0

Ich glaube schon das Tiere das Merken !  Da meine Katze auch wenn ich krank im Bett liege zu mir kommt und mich "tröstet" !

Lg Cedric

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das bemerken sie, aber wenn sie sich daran gewöhnt haben, ist es ihnen egal - mein Hund bekommt eine Ausbildung zum Therapiehund und deshalb muss ich manchmal humpeln, komisch reden, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?