Merkel = Schlecht?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Sligger,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchte ich Dich auf etwas hinweisen:

Welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Die ist mehr als schlecht, wäre saugeil gewesen wenn dass mit der geldauswerferei damals vor der wahl gekommen wäre. Dann wäre sicher die nächste wahl zur kanzlerin gelaufen. :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du dich nicht informierst, du hast den typischen Tunnelblick. Menschen wie Immanuel Kant haben es schon vorhergesagt.

Merkel macht ihre Arbeit nicht schlecht, aber ist einfach zu distanzsiert, wo bitte merke ich denn was von Merkel?!?!

Das ist das Problem, und so wundern sich Leute wie du, warum man so über diese Frau redet. Sie ist zwar keine Heilige, aber immerhin kommt sie trzd. unseren Interessen eher entgegen als die früheren Kanzler.

Als Schluss:

Die Weltpolitik ist am Ars*h, das wissen wir. Also mach was. Geh wählen, informier dich, denn du entscheidest wer was macht hier!

Gruß Steve

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dir besser Deine eigene Meinung bilden und nicht auf unsere zurückgreifen. Schließlich kannst nur Du wissen, was Du von ihr hältst. Ich für meinen Teil finde, dass Frau Merkel einen zu ausgeprägten Hang zum Opportunismus hat und wichtige Entscheidungen, vor allem die Europapolitik betreffend, viel zu gerne prokrastiniert. Sie ist daher auch nicht ganz Unschuld an der Miesere in Europa. Aber ob ihre bisherigen Dienste nur schlecht waren sei mal dahingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten vergleicht man die Alternativen:

Gabriel: Hat noch nie was auf die Reihe bekommen; wurde in Niedersachsen von Wulf geschlagen

Nahles: hat noch nie im leben was gearbeitet, nur BLa Bla Politik und ist hinterhältig

Steinmeier hat den Paladin für Schröder gemacht und ist nur einer für die dritte Reihe

Steinbrück & Eichel haben alle die Dinge auf den Weg gebracht, die uns heute Milliarden kosten (Griechenland aufgenommen; Finanzsektor liberalisiert etc.). Die machen jetzt die Rolle rückwärts und sind genau gegen das was sie gestern gemacht haben und würden morgen wieder ihre Meinung um 180 Grad drehen.

Da lobe ich mir die Merkel, die ist wenigsten nicht eitel und nach allem was man so hört auch nicht bestechlich. Die arme Frau muss sich nur mit Problemen rumschlagen, die andere ihr eingebrockt haben.

Also diejenigen die meinen Merkel macht es schlecht, die würden außer große Töne nichts bringen, aber meckern konnte die SPD schon immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ja immer drauf an, wer so etwas sagt. In den Umfragen kommt sie ja auch gar nicht so schlecht weg.

Die Negativaussagen sind ja oft auch gar nicht politisch begründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider sind Deutsche zum größtem Teil, Stammwähler. Sie wählen aus Gewohnheit immer das selbe und weil ihre Familie immer das selbe wählte. Dadurch hat die CDU so gute Karten. Die meisten befassen sich nicht mal mit Politik und wählen eben einfach. Merkel ist schlecht für dieses Land. Seit sie an die Macht kam ist alles teurer geworden. Die CDU hat unmenschliche Gesetze verabschiedet und denkt nur an sich und an die Amerikaner. Als Schröder noch an der Macht war und das Nein zum Irak Krieg sagte, ist Merkel zu Busch geflogen und sagte, nicht alle Deutschen hätten so eine Meinung. Wenn sie zu sagen hätte, wäre sie an der Seite von Amerika und sie befürwortete den Krieg. Das war wohl der Grund warum Amerika sich für Merkel entschied. Nach ihrer Wahl agierte sie nicht mehr im Interesse der Deutschen, sondern der Amerikaner und Israelis. Sie sagt zu allem was ihr aufgetragen wird, ja. Egal ob es gut oder schlecht für Deutschland ist. Ihr sind die armen Menschen in Deutschland, völlig wurscht. Sie steht hinter den reichen. Das sah man auch bei ihrem Ja zu den Amerikanischen Sanktionen gegen Iran. Sie hat also die Linie der Amerikaner befolgt ohne an die Deutsche Wirtschaft zu denken die immer gute Beziehungen zum Iran hatte. Sie arbeitet für Amerika. Und das Benzin wird dadurch immer unbezahlbarer in Deutschland. Aber das ist ihr egal, weil arme ja sowieso kein Auto fahren sollen. Sie steht hinter den reichen. Das ist schlecht für Deutschland. Ich hab nur mal wenige Beispiele genannt. Im Netz findest du genug Beispiele, warum sie schlecht ist für Deutschland. Die CDU/CSU sollten nie mehr gewählt werden. Was mir noch einfällt, wie sie hinter Wulf stand. Egal was er machte, sie wollte nicht das er geht. Egal was die Bevölkerung wollte. Ihr ist die Bevölkerung völlig egal. Ihr würde es nicht mal was ausmachen, wenn eine Atombombe auf Deutschland fallen würde. So eine Person und so eine Partei brauchen wir nicht. Weg mit ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
15.03.2012, 06:16

Dümmer und niveauloser geht es wohl kaum noch ! Die Antwort besagt das bestenfalls was von Tuten und Blasen verstanden wird.

0

Die Frau war für den Irakkrieg! Hallo?! Und mich stört an ihr, dass sie sich nicht so gerne festlegt,

Und wiso die leute die cdu wählen wüsste ich auch gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hast du sehr gut beobachtet. soo ist das mit der Presse. In der Tat macht sie einen sehr guten Job, skandallos und durchschaut viele Mitmenschen. Die Presse redet IMMER jemanden schlecht, solange er im Amt ist. Warte bis sie im ruhestand ist, daann wird ihr erst Achtung und respekt gezollt.

Gerade weil sie so unauffällig ihre Arbeit macht, - so skandallos - ist die medienlandschaft nicht gut auf so einen Menschen zu sprechen. Wenn diese Medien hetzen können , wären sie tief befriedigt. So grausam ist das in diesem System!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das is nurn Übersetzungsfehler. bad = böse und nicht bad = schlecht. Oder wie in eine schlechte Person im sinne von der ist böse. Und nicht wie der is so schlecht der hat überall Fünfen. Die werden immer wieder gewählt, weil die so tun als wennse Christen wären. Und wat willste auch wählen. Wie der Pispers schon sagt: "Willste mir jetzt etwa Scheiße in verschiedenen Geschmacksrichtungen andrehen?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Richtig oder Falsch, Gut oder Schlecht, es ist doch immer eine Frage der Perspektive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Leute finden so unsymphatisch. Ihren Job macht sie mehr oder weniger gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selber Meinung bilden. Spiegel.de / Focus.de / sueddeutsche.de / ftd.de etc.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VivaAMD
15.03.2012, 00:33

Du sagst er soll sich selber eine Meinung bilden?

Und dann schickst du ihn auf die Seite des Schundblattes Spiegel und Focus sowie sueddeutsche?

Das ist irgendwie sehr ironisch.

Da kannste ja gleich BILD dir deine Meinung sagen. Da ist die Meinung genauso vorgefertigt.

0

Gemeckert wird immer. und es gibt echt Schlimmeres, als Merkel . Es war gerade nichts Besseres da. Ich glaube, dass man in der DDR auch damit leben musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nasdaq14
15.03.2012, 01:42

Es war gerade nichts Besseres da. Ich glaube, dass man in der DDR auch damit leben musste.

Ja, es ist selten was Besseres da.

Ironie ein:

Ich glaube, dass man in der DDR auch damit leben musste.

Da können wir echt froh sein, dass 1989 mit dem Golf was Besseres da war, als der Trabant "

Ironie aus.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

Was möchtest Du wissen?