Mercedes W124 mit 600sel v12?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Beim 190er ist das unmöglich. Da musste schon einiges im Vorderwagen geändert werden, damit überhaupt der 2,6-Liter-Motor aus dem 124er 260E da rein gepasst hat & man einen 190E 2.6 anbieten konnte. Und selbst dann war der Platz knapp. Beim 190er blieb das Höchste der Gefühle der 190E 3.2 AMG ab ca. 1990/91, aber das ist heute ein extrem seltenes Sammlerstück. Allein durch seinen Neupreis von ca. 85000 D-Mark blieb er eine absolute Randerscheinung.

Beim 124er ist es eher möglich.. mMn hat ein Tuner sogar dererlei Experimente durchgeführt (Brabus oder Carlsson?). Aber auch das ist wenn überhaupt 'ne exklusive Kleinserie geblieben -------> wenn 'ne Serienproduktion überhaupt anlief!

Letzten Endes ist sicherlich alles machbar, mit genügend Know-How, mir ist sogar 'nen Opel-Kadett E bekannt, der den V8 der Corvette bekommen hat (das muss so Ende 80er gewesen sein), aber letzten Endes kommt's auch auf den TÜV an was der dazu sagt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bereits der Reihensechszylinder M 103 im 190 E 2.6 passt von der Länge her nur sehr knapp rein.

Beim M 120, der ja nun nicht gerade ein zierlicher Vertreter der Gattung V12 ist, wird da also vermutlich schon von den Maßen Probleme machen.

Beim 124er könnte der schon eher reinzubekommen sein, jedenfalls in eines der V8-Modelle, denn deren Bodengruppe weist starke Ähnlichkeiten zu Baureihe 129 und 140 auf, in denen ja der M120 zum Einsatz kam.

Beim 190er könnte es vielleicht eher mit dem M 137 klappen, der ist sehr viel kompakter als der dicke M 120. In jedem Fall wären am Fahrzeug aber tiefgreifende Änderungen nötig, schon allein damit der Antriebsstrang das hohe Drehmoment verkraftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Hab einen v12 Motor gesehen, riesig.

Außerdem würde der TÜV einen Herzanfall bekommen, wenn es dir doch irgendwie gelänge,sofern du ihn zulassen willst.

Der 190er ist nicht für so viele PS ausgelegt. Außerdem ganz nebenbei gibt es eine Betriebserlaubnis.

Kannst nicht mal einen 12 Zylinder in einen 500 SE einbauen. Obwohl der Platz ausreichen würde, logischerweise. Sofern du ihn zulassen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt mehrere Tuner-Umbauten, von AMG über Brabus bis zu weniger bekannten Tunern. Es sind allerdings immer umfangreiche Umbauarbeiten notwendig; Getriebe, Motorraum, Achsen, Radaufhängung, Kühler, Bremsen... - alles muss angepasst werden. Wie umfangreich dann das Gutachten beim TÜV wird, weiß ich nicht. Also, falls du selbst bauen oder basteln willst, wird es eher nichts...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie bestimmt. Nur der liebe TÜV...
Brabus hat aber damals einen auf 7,3 Liter aufgebohrten 600er Motor in den W124 eingesetzt. Resultat: 582 PS und 772 Newtonmeter straßenzugelassen. So einen zu finden ist aber quasi unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht schon. Der Kauf eines 600SEL dürfte aber wesentlich günstiger sein, verglichen mit allen Umbauten (Fahrwerk, Bremsen etc.), die Du vornehmen müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?