Mercedes "vs" Bmw welches Auto ist empfehlenswerter?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ein "deutsches" Auto muss nicht mehr zwangsweise aus Deutschland kommen. Die Mercedes C-Klasse kommt z.B. aus den USA und der Citan wird in Rumänien in Kooperation mit Dacia gebaut. Bei der A-Klasse und dem 1er bin ich mir nicht sicher.

In der Kompaktklasse kommt z.B. der Ford Focus aus Deutschland, aus dem Werk Saarlouis, inkl. des rein elektrischen Focus Electric und des sportlichen Focus ST.

Beides sind sicher keine schlechten Autos, auch wenn ich behaupten würde, der Toyota Auris, gerade als Hybrid, ist besser. Der ist zwar nicht deutsch, aber immerhin europäisch (Toyota unterhält mehrere Werke in Europa, u.A. in Belgien und Frankreich, nach japanischen Standards überwacht und geführt und somit mit wenig Angst vor der legendären französischen Weichkäse-Baguette-Qualität). Und ein Hyundai i30 kommt z.B. aus Tschechien.

Ich kann dir nur eine ausgiebige Probefahrt empfehlen.

Seitens BMW habe ich Zugriff auf den 3er E90, dessen iDrive ich recht umständlich finde. Sicher hat sich das Bedienkonzept weiter entwickelt. Auch die Sitzposition finde ich sehr unbequem, da diese asymmetrisch "fahrerorientiert" mit leichter linksdrehung ist. Die Mittelkonsole im E90 drückt einem regelrecht die Beine nach links. Manche stört das nicht, ich kriege davon Rückenschmerzen. 1er? Keine Ahnung. Außerdem ist es individuell, da hilft nur ausprobieren.

Die A-Klasse hat auf jeden Fall den geräumigeren Innenraum und Kofferraum.

Du solltest dein Modell also ausgiebig probefahren und gucken, wie du mit Sitzposition und Bedienung (Klima, Radio, ggf. Handy-Verbindung, falls du es haben willst Navi...) klarkommst. Da Fahrleistung ja nicht so entscheidend ist, ist das "Kurvenräubern" sicherlich nicht das Hauptargument, aber die Domäne des BMW schlechthin (obwohl der Focus auch ein unerbittlicher Kurvenfresser ist und vielleicht sogar noch sprtlicher im Handling als der 1er).

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, da die Antworten sicher sehr stark geprägt von Mercedes- und BMW-Fans (gerade für Letztere ist die Marke eine Religion und Herzenssache wie bei Smartphones Apple oder Samsung) ist. Wichtig ist, du musst dich drin wohlfühlen, und das weißt du nur, wenn du mal einen halben Tag auf längerer Strecke und mit viel Ausprobieren drin gesessen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also eins vorweg: ich würde mir nie wieder ein auto kaufen das weniger als 120 ps hat. das hat nichts mit rasen zu tun, aber z.b. auf der autobahn ist man um jedes ps froh wenns mal berg auf geht und man nen LKW überholen muss. da reichen mir meine 109ps einfach nicht aus... wenn du aber nur in der stadt rumgurken wirst reicht deine auswahl sicherlich aus.

ansonsten würd ich sagen mach doch einfach probefahrten? rein optisch find ich persönlich den 1er bmw ziemlich hässlich. die a klasse dagegen sehr stylish. vor allem auch innen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chef32
09.07.2017, 20:27

Danke für die Antwort. Ja ich bin nicht sehr viel auf Autobahnen unterwegs, n paar kilometer höchstens. Eher auf den Landstraßen hier in der Umgebung. Beim Design finde ich den mercedes auch einen tick schöner aber den BMW dennoch ganz schick, ist ja jeden dass seine. Probefahrt wäre vielleicht wirklich mal was schlaues :D

0
Kommentar von chef32
10.07.2017, 07:14

wer sagt denn dass ich 16 Jahre alt bin?

0
Kommentar von chef32
10.07.2017, 16:23

und fast 17 wohlgemerkt :)

0

Du hast eigentlich kaum Ansprüche ...

Aber neu muss er sein und ein Benz oder ein BMW ;-)

Das sind ja schon mal sehr hohe Ansprüche wie ich finde, aber egal.

Was ich nehmen würde:

Den Benz, weil ich die einfach optisch gelungener finde. Sportlicher, edler usw.

Was ich wirklich nehmen würde:

Opel Mokka Jahreswagen, weil:

- du vernünftig drin sitzt

- du einen besseren Überblick über den Verkehr hast

- der die Hälfte oder evtl. nur ein Drittel kostet im Vergleich zu BMW und Benz

- der auch alles drin hat was die andren haben

- Ersatzteile und Unterhalt deutlich günstiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird mit deinen 16 Jahren noch ein paar Jahre dauern und ich glaube kaum das du dann genug Geld zur Seite gelegt hast um dir einen neuen zu kaufen.

Optisch gefällt mir der Mercedes besser, kaufen würde ich mir keinen von beiden! Zu teuer, zu schwer... es gibt weitaus bessere Kandidaten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frau ist früher den BMW 116i gefahren, Model 2015. Und letzte Woche haben sie sich die neue A-Klasse als A180 gekauft. Sie hat bei der Probefahrt gesagt, dass ihr der Mercedes in allen besser gefällt, bis auf das Navi-System, denn bei BMW ist es etwas zum Fahrer gedreht und bei der A-Klasse geht es gerade nach hinten. Je nach Ausstatung sind die Materialien um ein großen Haufen besser als beim BMW. Ich würde dir, falls du die A-Klasse wählst, aber das Air Body Controll, ich glaub so heißt es, empfehlen. Die 2.000€ sind es echt wert, denn das serienmäßige Komfortfahrwerk ist viel zu hart. Meine Empfehlung liegt beim Mercedes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal den A160 meiner war unerwartet Breit was die Parkplatzsuche nicht immer witzig macht, dafür ist der Kofferraum nett.

Ansonsten war das Kurvenverhalten nicht wirklich angenehm da der wagen recht hoch und gefühlt lang wie breit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mercedes hat halt immer wieder einen höheren Wiederverkaufswert. Ich habe von vielen schon gehört, daß der BMW mehr an Wert verliert als der Mercedes. Ich selbst fuhr einmal die C-Klasse. Als mir damals einer auffuhr, hatte der Wagen einen Wert von 20.800 D-Mark. Nach 18 Monaten und ca. 30.000 km mehr hatte ich wieder einen Unfall und der Wagen wurde auf 10.400 EUR geschätzt. Da hatte ich mal nicht schlecht gestaunt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut, dann lassen wir mal das Blabla über Neu- oder Gebrauchtwagen weg (zählen Jahreswagen auch dazu?) und lassen leider auch den Audi außen vor, dann würde ich mich für den BMW entscheiden. Allein vom Aussehen her kann ich der A-klasse nichts abgewinnen. Ist aber nur meine Meinung.

Allen beiden ziehe ich aber den Audi A1 Sportback vor. (musste sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
10.07.2017, 10:29

Wer gerne mehr für nen Polo bzw Fabia zahlt nur weil Audi drauf steht 😂👍

0

wenn Reisekomfort gewünscht wird, dann der Mercedes, er ist ausserdem langlebiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm den BMW das ist auch ein deutscher Motor. Mercedes arbeitet mit Renault zusammen. Die kleinen Benziner sowie Diesel sind von Renault. BMW arbeitet mit toyota zusammen da brauchst du dir keine sorgen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar Mercedes. Ich mag BMW, aber den 1er finde ich einfach nur hässlich. Da hat Mercedes vom Design her schon ordentlich abgeliefert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BMW---Bei Mercedes Weggeworfen. aber mal im Ernst das ist einfach Geschmacksache.Die Zeiten wo man sagen konnte "Der Mercedes kostet nur einmal Geld"  die sind leider vorüber. Einmal kaufen und dann erstmal 5 Jahre keine Werkstatt--ausser Inspektionen --da muss man schon Glück haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

VW Golf. Ist auch eine deutsche Marke. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chef32
09.07.2017, 20:25

Hab ich mir auch angesehen, wäre die Wahl die ich mir holen würde wenn ich mich nicht entscheiden kann, da fehlt mir aber das coole Display oben drauf :D

0

Was möchtest Du wissen?