Mercedes Benz 190E überhitzt ständig?

7 Antworten

Dein Thermostat ist verklemmt (öffnet nicht), denn das Kühlwasser kommt nicht zum Motor. Dessen heiße Dämpfe werfen das nachgefüllte  Kühlwasser immer wieder raus.

  1. Thermostat entfernen, damit der Motor keinen Schaden nimmt.
  2. Neuen Thermostaten rein, damit der Benzinverbrauch wieder normal wird.

Der Thermostat sitzt im Plastik-Kühlwasserverteiler, der auf den Motor geschraubt ist. Testen kannst du ihn, wenn du ihn in den Wasserkocher tust und wartest, ob er öffnet

Das Problem wird wahrscheinlich sein dass der Kühlkreislauf entlüftet werden muß. Wahrscheinlich ist da ne Luftblase durch die die Wasserpumpe nur manchmal pumpen kann.

Daher könnte die Heizung nur sporadisch funktionieren, der Motor sporadisch überhitzen und auch dieses Problem mit dem wechselnden Wasserstand verursachen.

Wenn das Thermostat nicht öffnet würde aber trotzdem der kleine Kreislauf arbeiten und somit dürfte es keine Auswirkung auf die Heizung haben.

Auch erklärbar wären die Symptome wenn die Kühlflüssigkeit nicht ausreichend frostsicher wäre, aber Du schreibst dass dies auch schon bei Plusgraden passierte.

Da würde ich als allerserstes auch auf den Thermostat tippen. Wenn das Auto älter ist, kann der auch mal verschlammen und arbeitet dann nicht mehr richtig. Könnte man mit reinigen probieren, allerdings sind neue Thermostate nicht besonders teuer. 

Es kann sich aber auch um Luft im Kühlsystem handeln, das hatte ich auch schon mal mit ähnlichen Symptomen (Renault R25) trotz angeblicher Selbstentlüftung. Dennoch befand sich am Thermostaten ein extra Entlüftungsventil. Nach der Entlüftung lief alles wieder bestens. Wo und ob beim 190er eine Entlüftungsschraube sitzt, weiß ich allerdings nicht.

Was möchtest Du wissen?