Menstruationstasse sitzt nicht richtig und das Blut läuft vorbei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo lou357,

wenn ich das richtig verstehe hast du also bereits erfolgreich die Tasse verwendet? Hast du denn hier etwas anders gemacht als sonst?

Bist du zufällig noch Jungfrau? Kann es sein das hier nun das Jungfernhäutchen das Einführen erschwert? Du kannst hier auch mit einem Kosmetikspiegel mal nachsehen.

Leider lässt sich via Internet diesbzgl. nur schwer helfen da ich auch nicht genau weiß woran es bei dir hakt. Solange du dir nicht weh tust oder dich verletzt kannst du dir ja aber den Spruch "Übung macht den Meister" zu Herzen nehmen.

Manchmal braucht es einfach ein bisschen Zeit bis man den "Dreh" dauerhaft raus hat und die Vorzüge der Cups gänzlich genießen kann.

Ich bin aber, gerade weil es schon einmal erfolgreich geklappt hat, sehr zuversichtlich das du es mit etwas Übung bald problemlos hinkriegen wirst.

Wenn du noch Fragen hast wende dich gerne jederzeit an mich!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lou357
08.03.2017, 15:12

Erstmal Danke für die Antwort! 

Ich habe nichts anders gemacht, der einzige Unterschied war dass es nicht mehr so stark weh tat. Jungfrau bin ich noch...Wie sieht das Jungfernhäutchen denn aus? 😂

0

Da du reitest hast du wahrscheinlich eine gute bis sehr gute Beckenbodenmuskulatur, die Meluna ist eine ziemlich weiche Tasse und noch dazu aus TPE. TPE ist leider nicht so "ploppfreudig" (Die meisten Tassen sind aus medizinischem Silikon) Darum kann es sein, dass die Tasse von deinem Beckenboden zerdrückt wird und somit ausläuft. Die härtesten Tassen auf dem Markt sind von der Marke Yuuki, diese werden meistens auch den Reiterinnen empfohlen. Wenn du willst kannst du gerne mal in der Facebook Gruppe Menstruationstasse vorbei schauen, dort kannst du Fragen stellen und dich individuell beraten lassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?