Menschlicher Chromosomensatz

2 Antworten

Ja. In jeder "Körperzelle" sind alle 46 Chromosomen drin. Nur in den Geschlechtszellen nach der Meiose ist der halbe Satz und natürlich - wenn alles glatt geht - auch nur ein Geschlechtschromosom, beim Mann also entweder X oder Y. Bei der Frau ist in den Körperzellen während der Interphase ein X-Chromosom als Barr-Körperchen gebunden. Das heißt, es ist bei der Zellarbeit inaktiv.

Nach der Meiose sind dann also 22 Körperchromosomen von Mutter und 22 vom Vater da, und jeweils ein Gonosomen?

0

Ja, du hast die in allen Zellen. Mehr über die Chromosomen kannst du bei Google "Meschliche Chromosomen" lesen.

Danke (:

0

Aus_welchen_Chromosomen_bestehen_Zellen?

Hallo, Nicht wundern, ich kann in der Frage gerade keine Lücken machen. Ich lerne gerade Biologie und bin sehr verwirrt. Soweit ich weiß, hat jede Körperzelle 46 Chromosomen, davon sind immer zwei gleich. Eine Keimzellen hat nur 23 haploide Chromosomen. Wir haben einen Aufschrieb im Heft, der menschliche Chromosomensatz. 44 Chromosomen und zwei Geschlechtschromosomen (Mann XY Frau XX) sind in einer Zelle. Trifft das auch bei Körperzellen zu? Oder haben nur Keimzellen Geschlechtschromosome? Bestehen Keimzellen nur aus 23 Geschlechtschromosomen? 23 geht nicht auf, gibt es dann bei dem Mann ein X-Chromosom oder Y-Chromosom weniger? Noch eine Frage ; Chromosomen waren vorher ja Chromatingerüste. Bei der Mitose verdoppelt sich dieses Gerüst, sodass daraus dann zwei Chromosomen entstehen. Hat eine Körperzelle vor dem verdoppeln dann 23 Chromatingerüste und danach 46, die sich dann wieder teilen? Ich hoff, ihr versteht meine Fragen und könnt mir weiterhelfen :/ LG, verwirrte Graue Wölfin

...zur Frage

Mann und Frau homologe Chromosomen unterschiedlich?

Eine Frau hat ja 23 homologe Chromosomenpaare, wie ist es dann beim Mann? Sind das X und Y der Geschlechtschromosomen immernoch homolog oder sind sie zu verschieden? Liebe Grüsse

...zur Frage

Wieso wird der Chromosomensatz in der Meiose zwei mal halbiert?

Die erste Reifeteilung ist die Reduktionsteilung, dabei entsteht aus einem diploiden ein haploider Chromosomensatz, damit er bei der Befruchtung wieder diploid ist. Allerdings folgt noch die zweite Reifeteilung, die ja den ohnehin schon haploiden Chromosomensatz nochmal halbiert. Statt dass jetzt nur mehr ein statt zwei Chromosomen da sind, ist dann überhaupt nur ein Chromatid übrig. Dann wäre bei der Befruchtung ja wieder das doppelte davon, also zwei Chromatiden, also ein Chromosom da. Man braucht aber zwei Chromosomen...

Danke im Voraus!

fionacarolina

...zur Frage

Wann gibt es Zwei Chromatid Chromosomen?

Hallo ! Irgendwie komme ich grade nicht weiter beim Zellzyklus lernen.Normale zellen ´haben doch einen Diploiden Chromosomensatz sprich 2x23 Chromosomen einmal vom Vater und einmal von der Mutter ( Ein Chromatid Chromosomen) .Dann gibt es ja noch Sperma und Eizellen die haben doch einen Haploiden Chromosomensatzt sprich 23 nur von Vater oder Mutter (auch Ein Chromatid Chromosomen).Diese ergänzen sich ja wieder bei der Fortpflanzung zu einem Diploiden Chromosomensatzt .Meine Frage nun : Wird bei der Mitose aus 2x23( Ein Chromatid Chromosomen ) 2x23 Zwei Chromatid Chromosomen die sich dann später am Centromer teilen oder ist es anders ? Danke im Vorraus MfG

...zur Frage

Wird eine Keimzelle bei der Meiose von einer Körperzelle gebildet?

Hey, ich hätte mal ne Frage. Ich weiß, dass Keimzellen nur einen haploiden Chromomensatz enthalten, da sie sich mit den Chromosomen des anderen Geschlechts verbinden müssen. Außerdem weiß ich das sie durch Meiose produziert werden und zwar von einem doppelten (diploiden) Chromosomensatz zu einem haploiden. Aber was ist die Ausgangszelle? Ist es eine Körperzelle(da sie 46 Chromosome hat)? Es kann ja keine normale Keimzelle sein, weil sie eben keine 46 Chromosomen hat.

Bittw helft mir und danke schon mal für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?