Menschliche Uhr

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also, ob man davon krebs bekommt, kann ich nicht sagen. aber dass sich das "gegen den biologischen rhythmus leben" auf den körper auswirkt, das weiss ich aus eigener erfahrung. ich bin eigentlich eine richtige nachteule, aber da man früher ja auf sowas nichts gegeben hat, mußte ich natürlich auch mitten in der nacht aufstehen, durch die halbe stadt fahren, um dann um 7.00 mit der arbeit anzufangen. es war immer eine qual für mich. erst jahre später fand ich arbeitsstellen, wo ich später anfangen konnte. selbst das habe ich schon gesundheitlich gemerkt.

jetzt die letzten jahre vor der rente habe ich nur stellen gehabt, wo ich nachmittags und abends geabeitet habe. inzwischen weiss ich, dass es mir sehr viel besser bekommt. aber die wenigstens leute achten auf sowas.

Nein, da ist nichts dran. Sonst dürfte man auch in keine andere Zeitzonen reisen. Und Promis machen das an dauernd (z.b). Und webb was an deiner Theorie dran wäre, würde es Massensterben geben! Immerhin gibt es viele Jobs, die in der Nacht ausgeführt werden. Da gibt es Krankenschwestern, DJ's, Security- Menschen vor Nachtclubs und auf Flughäfen...eh überall! Es ist einfach nicht wahr was diese Amateur Zeitung sagt!

barti68 28.01.2013, 00:36

nicht Massensterben, sondern Burn Out , heisst zuerst deren Problem - und das haben die wirklich alle (einmal im Leben)

0

Man kann mittlerweile von allem krebs bekommen. wenn du zum beispiel deinen schlafrythmus veränderst bekommst du kein krebs .. sonst würden schichtarbeiter auf die barrikaden gehn. aber mit so sachen wie kein sport mehr machen und anfangen zu rauchen und trinken ist ein krebsrisiko möglich. es sind daher die äußeren einflüsse von denen man krebs bekommt

barti68 28.01.2013, 00:18

einspruch ! Schichtarbeiter ( auch Polizisten ), die mal Tag mal Nacht haben wissen nicht wie gefährlich das ist ! Das wird denen niemals gesagt !

0
barti68 28.01.2013, 00:23
@barti68

da müsste man das auch dem Bahnfahrer sagen, dass er unter Elektrosmog arbeitet - die wissen es auch nicht - dahinter ist System Leute, sonst kostets!

0

Wenn man beispielsweise wenig schläft und so seine biologische Uhr verändert kann das passieren. Im Schlaf muss der Körper sich regenerieren. Wenn er weniger schlaf bekommt, kann das fatale Folgen haben.

nordlyset 28.01.2013, 00:16

Aber sicher nicht Krebs. Man ist übermüdet und das ist auf Dauer nicht gut

0
nordlyset 28.01.2013, 00:27
@Misaki1987

Dann müsste ich ja ein einziges Krebsgeschwür sein... so oft, wie es die letzten 7 Jahre vorgekommen ist, dass ich arbeitsbedingt in 3 Nächten zusammengerechnet 8 Stunden Schlaf hatte...

0
barti68 28.01.2013, 00:29
@nordlyset

das würde ich niemals mit mir machen lassen - aber du rauchst, trinkst, usw. nicht wahr ?- du gehst mit sich so um

0
nordlyset 28.01.2013, 00:30
@barti68

ich sage nur Eventgastronomie :-/ und was ich da von einigen Kollegen gehört habe, lebe ich noch im Luxus... zum Glück kommts nicht mehr so oft vor :-)

Nein, ich rauche nicht und würde es für niemanden anfangen, und trinken natürlich nur, wenn ich nicht in 5Std wieder aufstehen muss ;-)

0
barti68 28.01.2013, 00:32
@nordlyset

na dann ist alles klar meine Liebe ! Nicht das du es einmal bereust - den Gewinn davon hat nämlich dein Chef in der Tasche

0
nordlyset 28.01.2013, 00:36
@barti68

na dann ist alles klar meine Liebe

ich bin (m) ;-)

Das ist mir klar, dass mein Arbeitgeber das meiste davon hat, für studentische Verhältnisse verdiene ich aber sehr gut, außerdem muss ich einen schlecht bezahlten Bruder und eine arbeitslose Mutter mit finanzieren :-/ außerdem bin ich es selbst Schuld, habe den "Luxus", nein sagen zu dürfen zu zu besetzenden Positionen ;-) Mein Rekord liegt bei 16,5h + 0,5h Pause, aber kenne viele Kollegen, die locker über 20h am Stück kommen

0
barti68 28.01.2013, 00:52
@nordlyset

ich halte dir den Daumen, du wirst es hinter dich bringen und eine ( reiche) Lebenserfahrung mehr haben

0
Misaki1987 28.01.2013, 01:27
@nordlyset

Wieso müsstest Du das? Das Immunsystem der Menschen arbeitet absolut unterschiedlich. Außerdem: Der eine ist anfälliger für Krebs (ist genetisch bedingt), der andere eben nicht. Deshalb gibt es auch Leute, die jahrzehntelang rauchen können, ohne davon krank zu werden (siehe unser Altkanzler). Deshalb habe ich auch geschrieben: "Man >kann< davon krank werden". "Kann" heißt nicht "wird".

Das Risiko auf dieser Weise ein Karzinom zu entwickeln, ist bei der Testreihe um 50 % gestiegen. Welcher Mensch unter den 50 % letztendlich davon erkranken kann, ist ungefhr so, als wenn man russiches Roulette spielen würde. ;-) Wenn es dich nicht trifft, trifft es eben einen anderen.

Noch erfreust du dich deiner Gesundheit... Aber ob das ewig zu bleibt, naja. Schließlich gibt es die natürlichen Abschreibungsprozesse, die jeder Mensch im Laufe der Zeit miterleben wird. Bei dem einen geht es schneller voran, bei dem anderen langsamer. Keiner bleibt ewig jung und vital wie in seiner Jugend. Aber das ist etwas, das stellt man erst nach einigen Jahren fest. ;) Mein Opa hatte 30 Jahre geraucht und 25 Jahre lang aufgehört. Zum Schluss bekam er trotzdem Lungenkrebs. Finde ich persönlich sehr gefährlich, sich in so eine Sicherheit zu wiegen.

Man wird außerdem ja auch nicht unbedingt davon krank eine Zigarette zu rauchen! Das Risiko ist zwar minimal bei solchen nur einer Zigarette, aber nicht komplett bei 0. Wirklich naiv zu denken, dass sowas überhaupt keine Auswirkung auf dich haben könnte. Die Menge macht außerdem das Gift, kann man auch auf Schlafmangel übertragen!

Das war eine wissenschaftliche Studie die auf Fakten beruht. Also bitte tu dir einen Gefallen, und kehr das nicht unter den Tisch.

0

da ist was dran, da kommt nämlich alles zusammen: wenig Schlaf, Alkohol ( verstärkt jede Krankheit), Rauchen, künstl. Süssstoffe, Konservierungsstoffe, usw.

Wenn jetzt Nacht einer immer mit seinem Moped vor deinem Schlafzimmer vorbeiröhrt könntest du deswegen Krebs bekommen.

Panikmache und völliger Quatsch. Als ob da irgendwelche "Männchen" im Hirn sitzen, die sagen, aha, der hat den Rythmus verstellt, jetzt gibts erst mal ne Portion Krebs? Lächerlich... sorry

Trollbert 28.01.2013, 00:17

Hab erstmal die Cola übern Schreibtisch vergossen vor lachen...

Kleine Männchen sagen: jetzt gibts Krebs...

LMAO

1

Einfach nein. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen. ^^

Trollbert 28.01.2013, 00:16

Ich meine ja nur wenn du jetzt irgendwie so dumm bist und es irgendwie schaffst das du denkst 1 Sekunde dauert 1 Minute, ob da was passiert.

0
barti68 28.01.2013, 00:20
@Trollbert

guck mal : "mehr gibts dazu nicht zu sagen "-- toll nee ?

0
Digimir 28.01.2013, 00:21
@Trollbert

Wenn du dann versucht 10sekunden die Luft anzuhalten, dann kann was passieren

0

Was möchtest Du wissen?