menschliche Gehirn - Unterschiede Mann und Frau

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

Die Area preoptica im Hypothalamus etwa ist bei jungen Männern mehr als doppelt so groß wie bei jungen Frauen. Und die Gruppe um Lutz Jäncke, Neuropsychologe von der Universität Zürich, hat mit Hilfe von Bild gebenden Verfahren herausbekommen: Männer, die im Geiste Objekte im Raum hin und her drehen, benutzen dazu eine Gehirnregion - Frauen jedoch zwei. Das männliche Gehirn ist größer, auch das lässt sich nicht leugnen, und zwar um durchschnittlich etwa zehn Prozent.

in dem Zitat werden schonmal ein paar Unterschiede angesprochen. Im weiterern Verlauf des Artikels (link unten) wird noch ein wenig auf die Auslöser eingegangen, die diese Unterschiede überhaupt erst bewirken.

An dem Punkt musste ich an eine meiner Vorlesungen in kognitiven Neurowissenschaften denken. Unser Prof hat ein Thema behandelt, welches ich super spannend fand. Die Unterschiede beim räumlichen Vorstellungsvermögen bei Mann und Frau. Es fiel auf, dass bei den meisten Studien die Männer besser abschnitten. Als man dann aber diese Fähigkeit bei Frauen über einen längeren Zeitraum täglich untersuchte stelle sich heraus, dass es Schwankungen gab. An einigen Tagen waren die Frauen, die vorher deutlich schlechter abschnitten als Männer, plötzlich besser als diese! Der Grund dafür war der weibliche Hormonhaushalt, der im Verlauf des Monatszyklus keinesfalls gleich bleibt, sondern ebenfalls starken Schwankungen unterliegt. Lagen die Konzentrationsspiegel von bestimmten Schwangerschaftshormonen sehr hoch, sank die Fähigkeit des räumlichen Vorstellungsvermögen dramatisch. Wurden diese Hormono weniger ausgeschüttet, erzielten die untersuchten Frauen wieder deutlich bessere Ergebnisse. Zurückzuführen war das anscheinend darauf, dass sich der weibliche Körper in bestimmten Phasen des Zyklus auf eine Schwangerschaft vorbereitet und deswegen Leistungskapazitäten im Gehirn senkt um sich effektiver auf eine Geburt vorzubereiten. Darunter fielen nicht nur die Areale, die für räumliches Sehen / Vorstellungsvermögen zuständig waren. Ob diese "Ressourcen schonen"-Taktik in der Form und so simpel wie von mir beschrieben 100% korrekt ist, kann ich dir nicht sagen aber für mich klang das nach einem sehr plausiblen Ansatz =)

Und es passt perfekt in deinen 4. Gliederungspunkt.

http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-272648.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hartes thema.

da ich deine bisherigen daten bzw folien nicht kenne, fällt so eine gliederung natürlich schwer.

angefangen bei den guten Steinzeitmenschen, wo der harte kerl nunmal draussen jagen war und ohne grosses Gelaber eine herde mammuts einkreisen konnte und dabei räumlich voll gut drauf sein musste, damit er mit seinem speer das viech auch treffen konnte. die frau hing nunmal in einer dunklen höhle rum, wo das dicke gezicke an der tagesordnung war.

das wäre so mein punkt, wo ich die ganze geschichte tatsächlich chronologisch korrekt starten würde. da man sich in 20.000 jahren nunmal nicht besonders weiterentwickelt, sind unsere heutigen verhaltensweisen alle auf diese zeit zurück zu führen, und mit den neueren bildgebenden Maßnahmen darstellbar.

versuch doch auch mal eine suche in google-books, vielleicht auch mit den entsprechenden englischen begriffen (vielleicht gender specific behaviour). dann hast du direkt auch die Zitate für deine Präsentation/arbeit parat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsliTheBrain
27.01.2013, 14:05

vielen Dank für deine Mühe :) ich werde versuchen den historischen Kontext bezüglich der Weiterentwicklung einzubetten in meinen Vortrag. wie gesagt ich habe bereits quellen von louann brizendine und Fachliteratur über das menschliche Hirn gesammelt. nur leider fehlt mir immernoch eine vorstellung dessen, wie ich meinen vortrag interessant gestalten soll. wie wäre es denn mit : 1. der anatomische aufbau des menschlichen gehirns 2. das weibliche und männliche Hirn im Vergleich 3. welche Bereiche im Hirn sind zuständig für die Verhaltensweise .... 4. kann man pauschal sagen, dass männer besser einparken und frauen besser zuhören?

0

Hi Brain,

Die Gliederung habe ich leider noch nicht komplett vor Augen, aber du solltest dir dieses Video reinziehen. Das beste zum Thema, was du kriegen kannst. Die Fortsetzung findest du schon.

Voll witzig aber auch die Wissenschaft kommt nicht zu kurz. Viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsliTheBrain
27.01.2013, 14:07

Dankeschön :) das video hat mir den anreiz gegeben selbst auch untersuchungen anzustellen :D vielen vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?