Menschlich und Nah?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zum Einen kann man am Telefon immer bemüht sein den Kunden am Laufenden zu halten und sich auch danach noch darum kümmern ob letztendlich alles zur Kundenzufriedenheit gelaufen ist.
Ansonsten - wenn möglich - kann man zur "Problemaufnahme" direkt zum Kunden gehen - sich das vor Ort ansehen - und sich danach darum kümmern. So bekommt der Kunde das Gefühl ernst genommen zu werden und dir vertrauen zu können.
Kunde ist in dem Fall natürlich der Anwender.

Um euer Motto auch über telefonsupport rüber kommen zu lassen kann ein "corperate manual" erstellt werden. Neben Design wird dort auch die Art der Kommunikation festgelegt. Z.B. die Begrüßung, die Art wie fragen beantwortet werden etc. Geht man auf den Fragesteller ein "z.B. mit "Ich verstehe Ihr Problem" "Ich leite Sie gerne durch die lösung..") kann man auch via telefon menschlich und nah sein.

Kitharea 05.07.2017, 09:13

Also wenn zu mir einer sagt er versteht das Problem - glaube ich das zu 80% nicht. Das sagt halt auch jeder 08/15 Kundendienst am Telefon und irgendwann wird es langweilig wenn die Probleme auch nach dem 10. Mal anrufen nicht behoben sind und sich jeder anstellt als wäre er der 1. Mensch auf Erden ABER "Ich verstehe ihr Problem".  Es ist eine Floskel sonst gar nichts. Und Menschen die viel am Telefon zu tun haben merken das auch sehr schnell.
Den Eindruck dass man versteht was gemeint ist erwecken zumindest bei mir eher Menschen die erst einmal viel nachfragen und mir dann das Problem aus ihrer Sichtweise kurz zusammengefasst schildern.

0

Ich denke über die Art und Weise der Kommunikation am Telefon bzw. wie man die Rückmeldung zum Ticket gibt. Am besten menschlich und zugetan. 

ich auch nicht, auch nicht auf Satzzeichen, auch nicht auf den Inhalt, sonst käme ich ins Grübeln.

IT-Leuten kann man nicht menschlich nah sein. Die vergraben sich in ihrem Kämmerlein und meiden sozialen Kontakt. Mission impossible.

Was möchtest Du wissen?