Menschenwürde & Menschenrechte

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Falls du erfahren möchtest, was Menschenwürde bedeutet, geh' mal in ein Altersheim oder eine Intensivstation und mach die Augen auf.

Falls du es bloß wissen möchtest: "Menschenwürde" beschreibt eine innere Haltung, die durch das Bewußtsein vom eigenen Wert oder seiner Stellung bestimmt wird. Ähnlich wie bei der Identität enthält Würde Selbstbild, soziale Aufgabe und Anerkennung durch bedeutsame Bezugspersonen sowie Selbstverantwortung ohne Bevormundung oder Geringschätzung anderer.

G imager761

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", so fängt unser Grundgesetz an. "Rein zufällig" entspricht die Würde eines Menschen auch den allgemeinen Menschenrechten. Man verletzt die Würde eines Menschen, wenn er bspw. ermordet wird (da jeder Mensch lt. unserer Rechtsauffassung ein Recht auf Leben hat), man verletzt die Würde, wenn man ihn am Körper verletzt (Recht auf körperliche Unversehrtheit), usw.

MissCate 19.03.2012, 18:50

Also ist es im Grunde doch fast das gleiche...Wenn die Rechte des Menschen verletzt werden, wird auch seine Würde verletzt? Danke :))

0
ironjustice 19.03.2012, 18:59
@MissCate

Du hast es erfasst! Nur das es nicht fast das gleiche ist, es ist das gleichell :)

0
imager761 19.03.2012, 19:26
@MissCate

Nein, weil Würde nicht Unverletzlichkeit des Körpers meint. Ich kann jemanden auch entwürdigen, ohne ihn körperlich zu mißhandeln.

Lehrer: "Na du Lusche, was kommt da raus? Egal, zum Kloputzen brauchst du ja kein Mathe".

Pfleger: " Na, Omma, hast wieder mal ins Bett gemacht?"

Hier wird kein Rechtsgut verletzt, nur der Mensch in seiner Selbstachtung :-)

0

Jeder hat seine Würde in sich. Das ist etwas privates und eigenes Eigentum, was nicht von anderen angefasst werden darf.

Jemand der mobbt z.B. tretet auf der Würde des Gemobbten rum, was er gar nicht darf. Das ist schwer zu definieren und zu erklären, aber stell Dir das anhand einer wertvollen Kette vor.

Du trägst diese Kette und das ist Dein gesamter stolz, weil Du sie von Deiner Großmutter bekommen hast. Die Kette steht in diesem Falle für die Menschenwürde. Sie ist kostbar und durch diese Würde ist es uns erlaubt stolz zu sein und uns für uns selber auch einzusetzen. (Menschenrechte sind genau dafür da, um die Würde zu schützen.)

Jedenfalls kommt jemand und nimmt Dir die Kette weg und Du bist sauer und traurig, weil es DEIN Eigentum ist. Genauso ist es mit der Würde. Es ist Dein Eigentum und wenn jemand kommt und Dir weh tut etc. tastet er Deine Würde an bzw. Deine "Kette".

Ich hoffe, dass ich das irgendwie verständlich machen konnte.

Liebe Grüße!

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", lautet unser wichtigster Grundsatz.

Unter "Würde" kannst du dir doch sicher was vorstellen. Und diese Menschenwürde ist untrennbar mit den Menschenrechten und Grundrechten verknüpft. Sie wird verletzt, wenn jemand lächerlich gemacht oder in der freien Entfaltung seiner Persönlichkeit gehindert, also unterdrückt wird. Oder wenn ein anderes elemantares Grundrecht beschnitten wird.

MissCate 19.03.2012, 19:15

Danke :))

0

Die Menschenwürde ist DAS, was den Menschen zum Menschen macht.

MissCate 19.03.2012, 18:48

Oh wow, sehr informativ :P Trotzdem danke :)

0

Für mich verletzt man die würde schon ab dem moment wo man jemanden (grundlos) verbal fertig macht vor andren leuten. ihn blamiert.

das kann aber auch folter sein....

schreibst du morgen ethik?

MissCate 19.03.2012, 18:47

haha, ne, eigentlich nicht :D

0

Was möchtest Du wissen?