Menschenunwürdige Praktikumsbedingungen

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

akzeptabel 100%
verlang weniger nämlich 0%
verlang mehr nämlich 0%

8 Antworten

Hört sich grad mehr nach einem EQJ an (Einstiegsqualifizierungsjahr). Ein paar Unternehmen machen das gerne um zu schauen ob es passt von AN und AG her und natürlich ist die Vergütung für den AG auch sehr attraktiv (vorgeschrieben 216€. Wird aber von der Agentur für Arbeit gezahlt, betriebt zahlt Versicherung).

Würde da nochmal genauer nachfragen, was da jetzt geplant ist und wie aus 3 Wochen 3 Monate werden können. Ob es denn nur ein längeres Praktikum ist oder wirklich dieses EQJ.

Hast du denn bereits angefangen dort zu arbeiten ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3picBOOM
03.10.2014, 14:04

ja ich arbeite dort seit gut einer woche und bin bei den mitarbeitern bereits integriert. ich hab auch an 3 kommerziellen projekten mitgeholfen, i.d.R. in selbstständiger Arbeit.

0

monatlichen Anfahrtskosten (vielen Dank Deutsche Bahn) von ca 260€,

Denk daran, dass auch bei einer späteren Ausbildung in diesem Betrieb diese Kosten die gleichen bleiben würden.

Vielleicht findest du eine gleichwertige oder bessere Ausbildungsstelle, die sich näher an deinem Wohnort befindet, sodass deine Fahrtkosten niedriger ausfallen.

Abgesehen davon wird sich an dem Verhalten des Arbeitgebers den Auszubildenden gegenüber wenig ändern, wer er sich Praktikanten gegenüber schon nicht zuverlässig verhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so hart es klingen mag, aber das sind übliche Bedingungen für Praktikanten.

Vor allem in einem Beruf (Mediengestalter) & in einer Branche (Werbung), wo die möglichen Kandidaten Schlange stehen.

Finde ich das "ok"? Nein, aber ist leider eine Sache von Angebot & Nachfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange ich weiß muss ein Praktikum nicht bezahlt werden. Somit hast du noch Glück. Ich kannte viele Praktikanten, war auch selbst mehrmals, und die haben nichts bekommen. Was die Dauer angeht, das muss du nur mit deinem Betrieb klären. 3 Monate Praktikum ist ganz normale Dauer. Und was die Fahrtkosten betrifft, dann kannst du dich nur bei DB bedanken, wie du schon schreibst. Dafür hat keiner, dass du so viel zahlen muss. AG muss sich auch hier nicht beteiligen. Das ist seine freiwillige Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3picBOOM
03.10.2014, 14:07

wenn man weder schüler nch student ist muss man eine angemessene vergütung kriegen.

0

Es klingt, als ob dieser Arbeitgeber sich möglichst viele billige Praktikanten sucht, um die Betriebskosten niedrig zu halten. An deiner Stelle würde ich mir in dem Unternehmen keine Zukunft erhoffen. Als Praktikant hat du eine sehr schwache Verhandlungsposition und kannst eigentlich nicht mehr verlangen, als ursprünglich vereinbart. Deine Forderungen gehen weit darüber hinaus.

Hast du dich mal umgehört, wieviele Auszubildende in dem Betrieb nach dem Praktikum übernommen wurden?

Eine kleine Bemerkung am Rande: mit 'menschenunwürdig' hat deine Situation nichts zu tun.... Deine Menschenrechte werden nicht verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3picBOOM
03.10.2014, 14:02

einen stundenlohn von 1,25€ finde ich ziemlich menschenunwürdig... und bisher hat der betrieb alle praktikanten übernommen aber die anderen wurden in der regel besser behandelt.

0

Du solltest froh sein, dass du für das Praktikum überhaupt Geld bekommst. In der Regel werden Praktika nämlich nicht bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Werbebranche ist das so. Da werden die Leute verheizt. Solange man etwas von jemandem will: Ganz dicke Freundschaft. Wenn nicht: "Dein Problem ist dein Problem".

Hier passt meiner Meinung nach die Redensart: "If you can´t stand the heat, get out of the kitchen."

Wenn du wirklich wissen willst, ob deine Bedingungen akzeptabel sind -- nicht für die GF-"Experten", sondern für die Agentur -- dann sag halt, dass du unter den derzeitigen Bedingungen nach 2 Monaten aufhörst. Dann und nur dann weißt du es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest bedenken, dass viele andere Praktika unbezahlt sind und die Praktikanten gar nichts bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3picBOOM
03.10.2014, 14:06

schüler- und studentenpraktika werden oft nicht bezahlt, bei allen anderen ist eine angemessene vergütung pflicht. zumindest laut §§17 und 26 BBiG.

0

Was möchtest Du wissen?