menschenrasse-darf man das eigentlich sagen?oder ist dass rassistisch...?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=000826008 : - In der Genetik gibt es nur eine einzige Menschenrasse. Diese heißt Homo Sapiens. Das erklärte der Genforscher Craig Venter, der mit seinem Unternehmen Celera die Entschlüsselung des menschlichen Genoms für sich in Anspruch nimmt, in einem Zeitungsinterview der New York Times. und Als Rassen werden im Zuchtwesen Zuchtformen bezeichnet, die durch künstliche Selektion geformt wurden (Zuchtrassen, Kulturrassen). (wikipedia zu Rassen (Zoologie -> Züchtung)). Ich sehe ja noch nicht, dass wir gezüchtet wurden... oder irre ich?

Darf man, ist ein Sachliches Wort. Den Begriff hat soger mal unsere Kinderärztin verwendet (es ging um etwas mehr Körperbehaarung bei Säuglingen und um den Mongolenfleck). Sie sagte "es kommt auf die Rasse an" oder "das kann an der Rasse liegen". Auf jeden Fall ist mir das Wort aufgefallen, da sie selbst Iranerin (glaube ich) ist...

dieser ganze Rassismuskram geht einem langsam auf den Wecker.Zigeuner nennen sich selbst so,tut das ein Deutscher ist lauthals Gebrüll,falschverstandene Solidarität!Rassisch unterscheiden sich die Menschen nach wie vor,Kaukasisch,Nekroide etc,nur auf Grund der NS.Vergangenheit kann man Tatsachen nicht unterdrücken.Nenn ich jemanden Neger ist es siche abwertend,ob derjenige gleich ein Rasist ist,soweit würde ich nie gehen.

du hast recht!! die ,,neger'' in amerika egrüßen sich so:,,yoo,nigga'' , aber wenn das ein dseutscher sagen würde, würde er gleich als rassist von der gesellschaft gebrandtmarkt werden! genau dass gleiche wie du's mit dem beispiel, der zigeuner gemacht hast...

0

.

Es gibt KEINE menschlichen Rassen, so lange solche nicht gezüchtet werden, wie bei den Hunden.

UNESCO-Workshop: »Stellungnahme zur Rassenfrage« (1996)

In diesem Dokument wird nachdrücklich erklärt, dass es nicht wissenschaftlich sei, die menschliche Vielfalt mit »rassischen« Kategorien oder mit dem traditionellen »Rassen«-Konzept zu charakterisieren; es gebe keinen wissenschaftlichen Grund, bei Menschen den Begriff »Rasse« zu verwenden.

http://www.shoa.de/umzug.html

.

wasn das fürn scheiß du willst mir also erzählen dass wir alle vom Körperbau gleich sind?-Das stimmt nicht. wenn du dich mal mit skeletten beschäftigst wirst du sehr schnell merken das wir alle unterschiedlich sind un es unterschiedliche Menschenrassen gibt.- Nur weil die Nazis diese tatsache benutzt haben um sich selbst besser dazustellen ist es auf einmal schlimm so etwas zu sagen geschweige denn so zu denken. das wird nur erzählt weil sonst wieder gesagt wird wir seien Nazis. Oh mein Gott

0

den begriff rasse gibt es bei menschen nicht, da alle irgendwie miteinander verwandt sind. wenn, dann gibt es nur abweichungen im genpool.

unser bio-lehrer brint uns bei,dass der mensch auch in rassen unterteilt wird;europid,negrid,mongolid, ...bei den amerikanern haisst dass glaub ich;aryan,mexican,caucasian,negro...

0

Man darf das sagen. Kenne bisher noch keine Gutmenschenaussage, die dem widerspricht. Aber selbst wenn, wäre mir das egal.

(Strenggenommen handelt es sich zwar um Varianten und nicht um Rassen - die Ähnlichkei ist einfach zu groß - aber als Arbeitsbegriff durchaus tauglich: Wie will man sonst von Rassismus sprechen.)

du sagts;ähnlichkeit zu groß:was ist wenn man einen albino mit einem ,,schwarzen'' vergleicht,kann man ja nicht sagen,die sind gleich...

0
@naumov94

Ich sagte ÄHNLICH.

Beispiel: Es gibt braune und schwarze Bernhardiner; sie sind Varianten der gleichen Rasse. Der Dackel indessen gehört einer anderen Rasse an.

1

Klar darf man das sagen. Bei Tieren unterscheidet man schließlich auch zwischen verschiedenen "Rassen" und da stört es niemanden

Biologisch gesehen sind verschiedene Menschenstämme weit genug auseinander, um sie als Rassen identifizieren zu können. Jedoch kommt es gerade infolge der Glogalisierung zu teilweise unüberschaubaren Mischungen (Hybride). Daher ist der Begriff 'Rasse' keineswegs rassistisch, aber nicht exakt und passt auch nicht wirklich. In der Umgangssprache finde ichs o.k.

Es kommt auch immer auf den Zusammenhang in dem ein Wort genutzt wird an.

LG Sikas

Mittlerweile nicht, weil viele das geistig nicht selektieren können. Wenn nun einer von einer anderen Rasse abstammt, soll er es doch. Ich fänd es sogar aufregend mir anzusehen was diese ''Rasse'' denn so alles in ihrer rassischen Besonderheit kann. Wär ja langweilig sonst...

Wieso habt ihr damit solche Komplexe??? Kannst du was dazu, dass so ein Bekloppter vor gut 60 Jahren Deutschlands Ruf in den Dreck gezogen hat? Wenn das nicht passiert wäre, würdest du den Begriff heute verwenden ohne darüber nachzudenken.

weil heut-zu-tage man schon für das benutzen des wortes neger-kuss, in der schule ein tadel bekommt!!

0

Er war nicht bekloppt. Das sind diejenigen, die ihn für verrückt erklären und damit historische fakten verleugnen, Hintergründe ausblenden und mit ihrer unberechtigten Schuldzuweisung eine angemessene Geschichtsaufarbeitung konsequent verhindern!

0

äh... der mensch an sich ist doch eine rasse...

und rassismus bedeutet, jemanden anzufeinden bzw. zu benachteiligen, weil er nicht so ist wie du... also ganz anderer zusammenhang

Der Mensch ist eine Art, eine Spezies, die in 3-4 "Großrassen" aufgeteilt wird. knn man alles nachlesen (ich glaub Wikipedia)

0

Der Mensch ist eine Rasse, obwohl viele glauben, er wäre vom Himmel gefallen.

Ich denk mal man darf das sagen. Aber was ich auch bekloppt finde ist, dass einige sich darüber aufregen wenn man "Schwarze" sagt. Ich meine die sagen ja auch "Weiße" zu uns.

ich find den ausdruck negativ behaftet. man sagt halt völker, caucasier, europäer, afroamerikaner,

Mein Gott, machst du dir echt Gedanken drüber das sich ein Nicht-Mensch diskiminiert fühlt ? Vielleicht ein Alphacentauri oder so ....

Darf man sagen, sonst wäre das Wort "Rassendiskriminierung" auch verboten.

solange du es nicht mit "Arisch" oder so einem Schwachsinn in Verbindung bringst ist es OK, kommt halt immer auf den Zusammenhang an.

die arische Rassenabstammung gibt es und hat ihren Ursprung in Indien,also KEINE Beschimpfung.

0

es gibt zwei meinungen zu der abstammung der a.rier(siehe uch wikipedia) einmal dass sie aus süd-iran,indien kommen (daher auch iran,land der a.rier) und einmal (nach A.H. und seinem anhängern) aus schweden,skandinavien,nord-deutsche-terretorien...

0

es gibt zwei meinungen zu der abstammung der a.rier(siehe uch wikipedia) einmal dass sie aus süd-iran,indien kommen (daher auch iran,land der a.rier) und einmal (nach A.H. und seinem anhängern) aus schweden,skandinavien,nord-deutschen-terretorien...

0

sag es nicht, es klingt sehr,sehr abwertend und verletzend..

Alternative bitte... Etwa Menschenfarbe? Klingt ja auch daneben, oder?

0
@Nachtflug

ich denke da an die Zeit ab 1933-1945,.... aber verschiedene Nationalitäten ,wäre o.k und was gibt es denn für Rassen in deinen Augen?

0

also meinen bio-büchern zu entnehmen gibts:a.rier;slawen-lipowaner; z.igeuner(sinti roma);,,neger'';europide;mongol(ide)...

0
@naumov94

steht das unter rassen oder Nationalitäten,Völkergruppen usw.oder was.. Übrigens dein Geschichtsbuch und die Zeit von 1933-1945 wäre ein besserer Ratgeber.

0

Auf italienisch sagt man: la razza umana (uebersetzt: die menschliche Rasse). Ist normal.

Was möchtest Du wissen?