Menschenphobie, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dann heißt es nicht Menschenphobie, sondern Sozialphobie.

Bei dieser Phobie hast du allerdings immer - und das schon im voraus! - die Angst negativ bewertet zu werden. Dazu kommen noch körperliche Symptome wie Herzrasen, zittern, kalte Hände oder Schweißausbrüche etc.
Anscheinend hast du das nicht so.

Gut, mit der Mutter meiner Freundin hätte ich auch nichts zum reden ^^ Manchmal muss man einfach sich entspannen und nicht verzweifelt über ein Gesprächsthema nachdenken. Ich hatte früher Mal eine Freundin, bei der ich mich total beliebt machen wollte, weil sie in der Klasse beliebt war. Ich habe auf der Busfahrt krampfhaft nach Gesprächsthemen gesucht. Heute weiß ich: Das ist total unnötig. Es gehören immer zwei zu einem (guten) Gespräch! Du bist nicht alleine dafür verantwortlich, ein Thema zu suchen. Und wenn man kein Thema hat, dann ist man entweder nicht auf einer Wellenlänge oder man schweigt mal ;) "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" oder wie ging der Spruch? ^^ Man muss nicht immer reden, man kann auch mal die Stille genießen.

"Ein Freund ist dejenige, mit dem du schweigend auf der Veranda sitzen kannst und am Ende das Gefühl hast, die beste Unterhaltung deines Lebens gehabt zu haben."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Menschphobie, dass nennt man mangelndes Selbstbewusstsein. Selbstbewusstsein entwickelt man im Verlauf der Jahre. Das hilft Dir zwar jetzt nicht, aber vielleicht kannst Du etwas an Deiner Einstellung ändern. Man muss nicht mit jedem endlose Gespräche führen, manchmal reicht es völlig, wenn man einfach nur nett auf Fragen reagiert. Wenn man sich immer schon im Vorfeld bekloppt macht, was man denn jetzt sagen könnte, ist man gehemmt und es fällt einem nichts ein. Lass so etwas einfach auf Dich zukommen und mache Dir nicht allzu viele Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt für mich nach einem Problem des Selbstvertrauens und du machst dir vielleicht zu viele Gedanken, was du sagen sollst. Fürs Selbstbewusstsein findest du auf YouTube viele hilfreiche Videos, z.B. den Kanal von Andre Loibl. Den find ich super. Wenn es dir schwer fällt ein gesprächsthema zu finden, Versuch doch dein Gegenüber einfach etwas zu fragen. Das kann helfen, gemeinsame Interessen und somit Gesprächsstoff zu finden. Z.B. könntest du nach Hobbies fragen und dich dann erkundigen wie das so ist und was man da so macht. Im Prinzip ist es nur Übung. Mit der Zeit wirst du immer lockerer und unbeschwerter in den Gesprächen und es fällt dir immer leichter. Denk dir einfach nicht so viel dabei und denk nicht drüber nach, was andere von dir halten - falls du das tust :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?