Menschenhass heilbar?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hast du mal überlegt warum du die Nähe von deinen Mitmenschen nicht verträgst? Das muss doch einen Grund haben! Ohne Ausbildung wirst du nur Aushilfsjobs machen können die dir nicht viel Geld bringen. Daher würde ich dir Raten evlt mit deinem Ausbilder darüber zu reden ob du nicht die Schule zuhause machen kannst und nur zu Arbeiten in die Schule gehst oder welche Möglichkeiten es sonst noch gibt. Mit einer Ausbildung hast du viel mehr Chancen. Dann kannst du ja auch einen Bürojob von zuhause aus machen oder ähnliches. Aber am Besten solltest du da mit jemanden drüber reden, normal ist das jedenfalls nicht. Hast du denn garkeinen mit denen du gerne zusammen bist? Familie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es ja daran, daß du dich selbst nicht annehmen und leiden kannst? Das überträgst du dann auf deine Mitmenschen. Die Probleme liegen also eher in dir selbst als in anderen oder der Gesellschaft. Wenn dein Frust und Unwohlsein aber einfach nur dadurch entstanden ist, weil du Dinge machen musstest die du eklig fandest, dann hast du den falschen Job gemacht. Es gibt Menschen die können einen schon auf 180 bringen und dann ist es besser zu gehen bevor es eskalliert. Gehe zum Arbeitsberater und suche dir eine andere Arbeit oder Ausbildung. Du bist nicht der Erste oder Letzte der bei seiner Jobsuche nicht von Anfang an richtig gelegen ist. Wenn du etwas findest was dich innerlich ruhig und zufrieden stellt, wirst du die Menschen um dich herum auch mit der Zeit mit anderen Augen sehen können. Warum machst du den Job als Synchronsprecher nicht mehr? Das finde ich spannend und würde mich persönlich auch interessieren. Wie wird man das? Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mir auch nicht den ganzen Text durchgelesen. Aber ich rate Dir auch, Dich mit einem Psychologen zu unterhalten. Oder ins Kloster zu gehen. Allerdings müsstest Du wohl eher als Eremit leben, da das Zusammenleben im Kloster auch einiges an Sozialkontakten erfordert.

Wenn Du Dein Leben ändern möchtest, musst Du aktiv werden und Dir helfen lassen.

Wenn nicht, musst Du eben einsam und am besten mit einer Heimarbeit glücklich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mögliche Berufe wären Schäfer, Senner auf einer Berghütte, Forstarbeiter, Wettermoderator auf der Zugspitze, LKW Fahrer im Fernverkehr, Ranger in einem Wildreservat in Afrika.

Eine gute alternative wäre noch Pathologe (Fremde Menschen die garantiert nicht stören und irgendein Geheimniss bergen das es zu finden gilt)

Etwas Zukunftsmusik: Astronaut auf dem Weg zum Saturn wieder zurück.

Ganz auf Kontakte mit Menschen wirst Du nicht verzichten können aber ich habe Dir einige Berufe genannt in dem Du ihn stark reduzierst.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  1. Menschenhass ist keine Krankheit, 2. Programmierer, schriftlicher Übersetzer, Wissenschaftler (in einigen Gebieten ohne Menschenkontakt bzw. sehr wenig)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt bestimmt genügend Tätigkeiten wo du wenig Kontakt mit Menschen hast, über eine Ausbildung kommst du aber nicht herum.

Entweder du macht etwas von Zuhause, z.B. am PC oder, was ich besser finde etwas in der Natur, wie wäre es mit Förster z.B. oder ganz originell als Schäfer. Vielleicht auch Landschaftsgärtner....

Keine Menschen zu mögen ist dein gutes Recht und der allergrößte Menschenfreund bin ich sicher auch nicht. Seh aber zu, das es nicht schlimmer wird.

Oder was vielleicht dämlich klingt, such gleichgesinnte "Menschenhasser" bist ja nicht der einzige, und gemeinsam auf die Menschheit schimpfen ist viel schöner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die andere Seite des Mobbings - die einen werden weinerlich, die anderen werden (latent?) aggressiv.

Bitte geh zum Arzt, wenn Du irgendwelche Vernichtungsphantasien entwickelst!

Das Problem ist, dass Du ohne andere Menschen zwar kein Mobbing mehr erlebst, aber auch keine Anerkennung erfährst ... Jedes kleine Kind will "gefallen" und dazugehören - das ist so angeboren. Letztendlich hat "Teamwork" die Menschheit nach vorne gebracht.

Insofern fährst Du mit Deinem Programm voll gegen Dein genetisches Erbe. Das ist auf lange Sicht ungesund. Wenn vielleicht nicht körperlich, dann zumindest psychisch.

Was mir noch an Jobs einfällt (außer Selbständigkeit, aber da musst Du Deine Kunden bespaßen^^), sind Briefträger und Paketbote. Allerdings habe ich da keine Ahnung vom Verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...wie lange hast du denn schon diese misantrophobischen züge?... nur wenn du dich damit in psychologische hände gibst, kannst du tatsächlich auch geheilt werden... zu flüchten in eine arbeit, oder tätigkeit, damit du keinen engeren menschenkontakt hast, bessert deine situation mal überhaupt nicht...

trau dich zu einem psychologen, diese kosten werden natürlich von der krankenkasse übernommen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Soziale Phobie, wohl zusammen mit einer Depression. Da helfen nur Medikamente vom Psychiater. Wenn Du das nicht willst , dann kann Dir keiner helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Ort für Dein Problem. Du brauchst eine Psychotherapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mir zwar jetzt nicht den ganzen riesen Text durchgelesen aber die ersten 2 Sätze reichen schon. Du musst zu einem Psychologen gehen der kann dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noply 01.11.2012, 09:03

Ich bin mir da unsicher, ich glaube nicht das ich stark genug bin jemandem das von Angesicht zu Angesicht zu sagen. Zumal bin ich mir wegen den Kosten unklar und außerdem traue ich mich noch nicht mal zu meinem Hausarzt ehrlich zu sein. Wenn ich mal nicht zur Arbeit wollte weil ich Morddrohungen oder ähliches von Kollegen bekommen habe, dann meinte ich immer zum Arzt das ich Durchfall oder sonstiges habe damit er mich krankschreibt und ich mir erstmal Stressentlastung holen konnte.

0
Bianca90 01.11.2012, 09:06
@Noply

Du musst damit nicht zu deinem Hausarzt sondern zu einem Psychologen und da musst du auch nichts bezahlen weil deine Krankenkasse das zahlt ist ja ein ganz normaler Arzt. Du musst aber hingehen

0

Man muss doch nicht alle Menschen hassen, es gibt auch welche die Dir gutes bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?