Menschen zum abnehmen motivieren:o

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn er/sie selbst nicht will, ist das schwierig, aber vielleicht klappt es mit folgendem einfachen Trick:

Die Person dazu bringen mit Dir "spazieren" zu gehen und dann einfach ganz spontan zwischendurch ein Fangspiel daraus machen, sodass sie Dir hinterher laufen muss und da kannst du ihn/sie vielleicht davon überzeugen. Ansonsten kann natürlich nach und nach die Ernährung umgestellt und die Person (indirekt) zum Sport animiert werden ähnlich wie gerade beschrieben. Vielleicht kann jetzt im Frühling auch mal eine Radtour gemacht werden oder ein Frühlingslauf. Auf jeden Fall muss die Person immer jemanden an der Seite haben, der irgendetwas sportliches machen möchte und sie überreden kann mitzukommen. Es sollte dabei darauf geachtet werden, dass verschiedene Sportarten ausprobiert werden und dann entschieden werden kann, was am effektivsten ist, zum Beispiel einfach mal spontan zur Radiomusik tanzen, draußen ein bisschen Fußball oder ähnliches spielen ect.

Das sollte eigentlich funktionieren, jedenfalls hat mich selbst das immer motiviert (ich wollte abnehmen, hab auch meine Ernährung von selbst umgestellt, konnte mich aber alleine nicht zum Sport motivieren, hab dann mit meiner Freundin darüber geredet und sie ist dann öfter mit mir laufen gegangen (was ich eigentlich nicht wollte, weil ich durch falsche Atmung schnell Seitenstiche kriege), aber sie hat mich solange bequatscht, bis ich mitgekommen bin. Ansonsten hab ich mich immer für Fahrrad fahren und im Sommer für schwimmen entschieden - aber nie alleine - und habe dann auch mein Ziel schneller erreicht als erwartet (ohne Jojo-Effekt).

Danke für's Sternchen :) Hat es so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast?

0

Gegen den Willen des anderen geht es nicht. Wer nicht will, den kann man nicht zwingen (ausser, er/sie ist ein kleines Kind, dann haben die Eltern noch die Macht dazu).

Die Vorteile einer gesunden Ernährung und Bewegung aufzuzeigen, kann nicht schaden. Dauernd würde ich das aber nicht tun. Ernährungsumstellung ist insbesondere dann schwierig, wenn alle anderen rundherum gewohnt weiteressen und dauernd Verlockungen da sind, weil alles, was man weniger oder gar nicht mehr essen will, für die anderen eingekauft wird und verfügbar ist.

Aber wie gesagt - zwingen kann man keinen.

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

Gerade übergewichtige Menschen haben gerne weniger Energie vor allem psychischer Natur. Positive Anstubser machen also mehr Sinn. Lob ist auch eine sehr erfolgversprechend Möglichkeit. So kann darum gebeten werden beim gesunden Kochen zu helfen ohne extra von gesundem Kochen zu reden. Das Gemeinschaftserlebnis motiviert dann zusätzlich. Der Kreislauf kommt in den ersten, durchaus wesentlichen, Schwung.

Wir haben vor Jahrzehnten als ich in der Ausbildung war hier und da fette Menschen auf Station gehabt. Diesen wurden Aufgaben zugewiesen. Kleine natürlich. So kamen sie wieder auf die Füße, in die Gänge. So ein Wirtschaftsunternehmen Haushalt bietet viele Möglichkeiten sich zu betätigen. Für eine Familie ist es sowieso sinnvoll sich mal an einen Tisch zu setzen und gemeinsam einen Plan zu erstellen wer welche Aufgaben regelmäßig übernimmt oder eben im Wechsel. Wird dann auch noch eine Strafe festgelegt für Versäumnisse lässt sich mit den angesparten Geld irgendwann ein Familienausflug finanzieren und Alle profitieren zusätzlich davon.

Wenn der betreffende das nicht aus eigenem Antrieb macht wird es schwierig sein ihn zu motivieren. Er muss es selber wollen, weil zum Abnehmen eine starke Willenskraft notwendig ist.

Naja, wie hier schon gesagt wurde muss er/sie das selber wollen. ;) Dann gibts eben so kleine Sachen im Alltag: mit ihm/ihr lecker gesund kochen, positive Bemerkungen über Sport oder etwas sportliches unternehmen usw Geheimtipp: ich hab mal, als mein Papi Diät machen wollte, ein Bild von einer sehr übergewichtigen Person (ausm Internet) ausgedruckt und vor den Kühlschrank gehängt ;D hat ein paar Tage geholfen ^^ LG :)

ganz schön gerissen, die Kleine ;)

0

der/die Betroffene(r) muss es zu Allererst wollen, dann Durchstehvermögen haben, der Wunsch allein reicht nicht

Das ist wie beim rauchen meiner mutter. Sie hats bis auf 5 täglich geschaft den braucht sie jetzt aber wieder ohre dosis. Vergiss es jedeer mensch muss es für sich wollen. Und ein tipp: ich magere gerade warum? Ich weiß es ist ungesund bekomme so aber die kilos schneller weg esse aber auc etwas noch. Ich müsste sonst 2 jahre mein gleiches ess programm sonst mychen ne danke um an mein gewicht zu kom

Was möchtest Du wissen?