Menschen vor 100000 Jahren ( Gedankenexperiment)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Biologisch gesehen haben wir vor 100 000 Jahren bereits den modernen Menschen vor uns. Er ist zu allem in der Lage, was wir auch können. Würde er im Jahr 2015 aufgezogen, er fiele nicht weiter auf.

Solltest du auf den teilweise parallel lebenden Neandertaler hinauswollen, müßte man das etwas differenzierter betrachten. Seine Körperformen weichen ein Stück weit ab, der Grad der Intelligenz ist Gegenstand zahlreicher Debatten. Betrachtet man seine Hinterlassenschaften und die Tatsache, daß er uns genetisch ähnlich genug ist um mit dem modernen Homo sapiens Nachkommen zu zeugen...  Vermutich würde er optisch ein bißchen aus dem Rahmen fallen, aber in Anbetracht unserer großen Bandbreite von Intelligenz und Erscheinungsform wäre er heute aufgezogen vermutlich in der Lage, sich zu integrieren.

Und das Argument mit dem Immunsystem?

0
@snoopy411

Ich bin Archäologin, keine Immunologin. ;)

Der angeborene Teil des Immunsystems ist allerdings eher allgemeiner und weniger spezifischer Natur, letzteres übernimmt das erworbene Immunsystem. Wir übernehmen nicht den erworbenen Schutz unserer Eltern oder auch nur unserer Mutter gegen Krankheiten, wir bauen ihn selbst auf. Insofern sollte es da keine größeren Probleme geben.

2

ne weil er tot wäre ... wenn dann müsstest du ein 100,000 jahre altes spermium einer frau von heute einsetzen ....  da es aber vor 100,000 Jahren keine kryogenlabore gegeben hat, geschweige denn diese 100,000 Jahre gehalten hat wirds kaum gehen. Einfrieren zufällig in Eis wie Ötzi reicht da nicht um das 100,000 Jahre am Leben zu erhalten.

aber: --- die Wissenschaftler sind dabei aus normalen Körperzellen Verschmelzbare Zellen mit Eizellen machen zu können --- wenn das klappt ... dann gute nacht.

Ich sag ja wenn es gehen würde. >:)

0
@snoopy411

also wie gesagt:  das baby wäre dann ja immer noch 50% von heute-mensch und nur 50% von-urvorgestern.  Das würde normal genügen um relativ normal zu sein ---    evtl.  80% IQ .. aber reicht noch.

0
@ThomasAral

ach entwickelt man sich so schnell

der hatte vor 100.000 Jahren wohl auch nen IQ von 100

0

um das geht es doch gar nicht !

es geht darum ob ein Mensch vor 100.000

sich vom heutigen Menschen  unterscheidet

0
@loewenherz2

Welche Frau hätte Lust von einen Neandertale ein Baby zu bekommen. Meinst da gibts welche. Also nur das Baby wäre von dem -- sex hätte sie nicht mit dem. Nur künstliche Befruchtung.

Ja klar unterscheidet es sich ... aber trotzdem könnte es noch zurechtkommen ... halt etwas unterbelichtet und so .. aber wird schon gehen.

0
@ThomasAral

Dir ist schon klar, daß wir alle ein bißchen Neandertaler in uns tragen? Daß Neandertaler und moderner Mensch lebende Nachkommen zeugen konnten?

Ich habe den Eindruck, daß in deinem Kopf sehr absurde Vorstellungen vom Neandertaler herumspuken, die wenig mit den Tatsachen zu tun haben. Auch was die Genetik betrifft, sehe ich einen nicht unerheblichen Nachholbedarf.

0
@Jerne79

hab ich ja geschrieben dass ich denke dass es klappt ..    allerdings kannst das nicht aus irgendwelchen forschungsergebnissen ableiten, denn die "modernen menschen" von denen die reden sind halt auch mal so ruhig 20,000 Jahre alt ....   Neandertaler hab ich jetzt halt nur genommen weil das für viele ein Begriff ist.  Was da vor 100,000 Jahren war ... also noch eine viel urigere Form ... damit kann doch keiner was anfangen. Und ich hab jetzt echt auch keine Lust zu googlen was da für 100,000 Jahren für ne art mensch rumgerannt ist ... jedenfalls einer der noch uriger als Neandertaler war.

0
@ThomasAral

Ah, du willst also Recht haben, bist aber zu faul, dich zu informieren?

Um 100000 hätten wir den Neandertaler ebenso im Angebot  sowie den Homo sapiens, der gerade zwischen später archaischer und moderner Form steht.

Um 20 000 war das größtes Problem des Homo sapiens die Eiszeit, da war er schon eine Weile allein auf weiter Flur unterwegs.


1
@Jerne79

na dann passt es ja ... dachte der ist vor 20,000-30,000 Jahren vor unserer zeit ausgestorben.  Naja wissens die Wissenschaftler halt besser.

0

Du stellst dir offensichtlich nicht die entscheidende Frage, Wohin und zu Wem wäre das Baby gekommen, wenn man es den Eltern weggenommen hätte.

Versteh ich nicht ganz

0
@snoopy411

wahrscheinlich meintest du, dass es in die Jetzt-Zeit reingebeamt sein sollte. Das allerdings haste nicht direkt gesagt, ergo warst du schwammig.

0

mehr als 100.000 Jahren gibt es den Homo Sapiens

der wäre in einem Gymnasium nicht weiter aufgefallen

der sah aus wie wir, so intelligent wie wir - kurzum, genau gleich

als Gesellschaft hat er sich weiterentwickelt, als Individuum nicht

kaum.....vorallem da dieser mensch schon sehr früh steben würde.

wieso? hast du eines Gefunden?

Ja vorhin Im Edeka Neben der Butter

1

Warum sollte dieser Mensch denn sehr früh sterben? Das Immunsystem ist was spezielle Krankheiten betrifft erworben, nicht angeboren. Alle anderen Faktoren sind von Lebensweise, Ernährung, Gefahren und medizinischer Versorgung abhängig.

1

Könnt mir vorstellen, dass der sehr viel anfälliger für Krankheiten wäre. 

Stimmt Vorstellbar

0

Was möchtest Du wissen?