Menschen hassen einander?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es geht immer um etwas Gemeinsames, Fussball wir sind Deutschland,  Kamera wir sind Canon oder Nikon, Auto wir fahren BMW oder Mercedes usw. Das Wir bestärkt das Ich, wenn zuweinig Ich vorhanden ist und grenzt eben andere damit aus. Sonst wäre das "wir" ja auch "alle" und was würde uns (mich) dann noch einzigartig und besonders machen?


Barney123 02.09.2016, 07:55

Hallo Nextreme,

wenn zuweinig Ich vorhanden ist

Das ist der springende Punkt, das hüpfende Komma! Wenn die einzelnen Menschen zu wenig selbstvertrauen haben, schliesen sie sich Gruppen an, die diesen Selbstwert ersetzen. Und das führt dann zu diesen unsäglichen Auseinandersetzungen.

LG

0

Contra ist doch viel einfacher als Pro...

Es ist einfacher zu hassen als sich für etwas einzusetzen bzw. etwas mögen. Ist wie im Leben, man erinnert sich eher an negative Dinge als an Positive weil diese einen tieferen Eindruck hinterlassen.

Auch wenn häufig behauptet wird der Mensch ist ein Gruppenwesen, ich glaube durch das Ego ist das "Ich" des Mensch eher ein Einzelgänger, der seine "Meinungsverstärker" gern um sich schaart um seine eigene Meinung/Macht durchzusetzen. Wer gegen dieses Ego ist/verstößt, wird eben gehasst und hat nichts in der Gruppe oder unmittelbarer Nähe zu suchen. Zudem wird natürlich immer wieder versucht die "Anderen" zu beeinflussen oder Sie solange zu überzeugen bis Sie Ihre Meinung geändert haben, der Kampf ist nicht mehr nur Physisch sondern schon seit langem auch Psychisch geworden. Daran zerbrechen/verzweifeln glaube ich auch viele Menschen...

Die psychische und physische Entwicklung eines Menschen findet ca. in den ersten 15-21 Lebens Jahren statt. Wenn die Psyche unterschwellig (z.B. Medien, einflusstarke Personen, einflusstarke Gruppen) später oder in der Entwicklungsphase "umgebogen/zerbrochen" wird, kommt es zu psychischen Problemen, die sich schwer wieder beheben lassen. Ein Psychologe wird es dir genauestens erklären können über Massen-,Gruppen-, Einzelpsychologie. Kannst ja mal einen beehren.

Ich kann mich natürlich auch Irren, aber ich habe bisher so einen Eindruck gewonnen... ist auch nur ein Teil meiner Meinung die ich hierzu wiedergebe.  Na ja, und man sollte die Welt nicht zu sehr "schwarz" malen und sich alternativen offen halten ;-).


Hallo Lachliii,

Wie kommst Du denn darauf? Hast Du so schlechte Erfahrungen gemacht? Das gibt es tatsächlich, ist aber äußerst selten.

Was Du beschreibst lässt sich so nicht verallgemeinern. Wenn Menschen ein geringes oder übersteigertes, also ein ungesundes Selbstbewusstsein haben, dann kommt es zu solchen Phänomenen. Du kannst dies bei Jugendbanden, Neonazis und anderen streng hierarchisch geordneten Gruppen finden. Aber dieses Verhalten ist erlernt, und keinesfalls angeboren, jedenfalls nicht beim Menschen allgemein. Bei Psychopathen weiß man das noch nicht so genau, da kann es sein, dass die Veränderungen im Gehirn angeboren sind.

Wie titelte doch Horst Eberhard Richter eines seiner letzten Bücher?

Die seelische Krankheit Friedlosigkeit ist heilbar

Sieh mal hier

http://goo.gl/S6tPEM

Und HER ist nicht irgendwer, er hat u.A. als Berater von Bundeskanzler Schmidt mitgeholfen, den Terrorismus im Deutschen Herbst einzudämmen und für die Ärzte gegen den Atomkrieg" deren Vorsitzender er war, den Friedensnobelpreis entgegengenommen.

LG

naja früher haben Wir Uns mehr Respektiert heute denkt jeder Er ist im Recht was dazu führt das man jeden hasst

Vermutlich möchtest du auf den Rassismus hinaus, der daraus resultiert, dass Nationalstolz in den jeweiligen Kulturen verankert ist.

Ja klar, das stimmt. Wäre dem nicht so, so hätten wir eine Vielzahl von Problemen weniger, so sind wir Menschen aber nunmal.

Barney123 02.09.2016, 07:28

Hallo BencilHeywan,

Glaube nicht, dass der Mensch so sein muss. Denke so wird er durch die jeweilige Erziehung. Es gibt ja durchaus extreme Gegenbeispiele

LG

0

Meine Religion sagt mir, dass Gott ALLE Menschen liebt.

Es kommt auf jeden einzelnen Menschen an, wen oder was er hasst und nicht hasst. Grenzen und Religionen setzen keinen Hass voraus!

Barney123 02.09.2016, 07:50

Hallo SassyDLaw,

Grenzen und Religionen setzen keinen Hass voraus!

Das stimmt, aber sie sind oft Ursache von Hass und Gewalt

LG

0

Ist oft nur Angst vor Unbekanntem.

Was soll mit den Landesgrenzen sein, verschieben die sich sekündlich o.o?

Lachliii 02.09.2016, 01:59

hasse!

0
FrankCZa 02.09.2016, 02:00

Ich denke er meint dass sich menschen immer von anderen Menschen abgrenzen wollen (kann man wortwörtlich nehmen)

Entweder mit Religion, Nationen oder sonst was...

Ja das ist irgendwie behindert, aber was willst du machen du kannst die Geschichte nicht ändern. Höchstens die Zukunft... beziehungsweise eigentlich nicht einmal das... naja pech gehabt :D

1

Was möchtest Du wissen?