menschen die sich über intelligenz aufregen

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Meine Güte, du bist sehr überzeugt von dir. Und wenn ich deine Kommentare zu einigen Antworten lese, muss ich den Eindruck haben, dass du lediglich eine Anwort im Sinne von "Du hast Recht" akzeptieren würdest. Von daher wäre es fast vergeudete Zeit, dir zu antworten. Aber trotzdem:

Wie schon dargelegt: altes Brot wird in der Regel trocken, es sein denn, es wird in feuchter Umgebung alt und fängt an zu schimmeln. Wer mal Leute beobachtet hat, die alt gewordenes Brot in den Tierpark zum Füttern mitnehmen, der wird schon angesichts des Geräuschs, das man hört, wenn die Tiere dran knabbern, seine Schlüsse ziehen.

Außerdem - wenn altes Brot oder Brötchen feucht würden, dann könnte es kein Paniermehl geben.

Ich frage mich, wieso du hier die ganze Welt verrückt machst und immer noch behauptest, Recht zu haben, obwohl du ganz nebenbei in einem Kommentar schreibst: "im endeffekt wird brot zwar trocken, zwischendurch aber "feucht" => auch ich habe recht."

Was deine Philosophie, dass du andere Menschen mit deinem Wissen beglücken und helfen willst, so musst du das relativieren, wenn du feststellst, das die Leute manchmal gar nicht den Eindruck haben, dass du ihnen geholfen hast. Also läuft da irgendwas schief.

Da denke ich an einen schönen Spruch: "Kritik sollte man jemanden nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren hauen, sondern wie einen Mantel hinhalten, in den er hinein schlüpfen kann."

Einem intelligenten Menschen sollte sowas eigentlich gelingen. Sofern man auch den Bereich der emotionalen Intelligenz dabei betrachtet.

Nunja, das hat zwei Gründe:

Zum Einen: Niemand gibt gerne zu, dass er sich irrt, und niemand wird gerne korrigiert- dieser Vorgang konforntiert einen Menschen ja mit eigenem Unwissen. Das hängt natürlich auch ein bisschen mit der Art zusammen, WIE man seinen Mitmenschen widerspricht- es gibt Leute, die es tatsächlich drauf haben Menschen zu korrigieren, ohne sie dabei bloßzustellen- dummerweise möchten viele aber schlichtweg mit ihrem eigenen "besseren" Wissen protzen (besonders dann, wenn die Korrektur in der Situation keinen großen Mehrwert bringt) und blamieren ihre sich "irrenden" Mitmenschen mit der Korrektur. Wenn das häufiger vorkommt, bekommt man schnell den Stempel des "Besserwissers"- was weniger mit Intelligenz zu tun hat, sondern eher eine gewisse soziale Unfähigkeit attestiert.

Dann gibt es aber natürlich auch noch einen anderen Punkt: Intelligenz schreckt ab- intelligentere Menschen sind überlegen, und niemand wird gerne mit eigener Unterlegenheit konfrontiert- gerade, wenn man den Intelligenteren nicht besonders leiden kann, dann muss man sich irgendeine Konstruktion zur Hilfe nehmen, um diesen Intelligenzvorteil als minderwertig betrachten zu können: Beispielsweise indem man die Betreffenden als "Streber" brandmarkt.

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:06

so sehe ich das auch; danke für deinen konstruktiven beitrag!

0

Warum sollten intelligente Menschen ihr Wissen bzw. ihre Intelligenz "zur Schau" stellen? Es ist so ähnlich wie mit Menschen, die über etwas mehr Eigentum bzw. Vermögen verfügen als die Mehrheit ihrer Umgebung: Den meisten "Reichen" sieht man ihr Vermögen nicht an noch "protzen" sie damit, denn sie haben's nicht nötig, damit anzugeben oder zu protzen!

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 20:55

was hat das mit protzen zu tun, das ist hilfe (für begründung siehe die kommentare bei den anderen posts)

0
Fotografin1958 30.03.2012, 11:01
@xXdeineMuddaXx
  • Wenn um die Hilfe nicht gebeten wurde, hält man sich mit seinen Mund; alles andere ist Besserwisserei, Arroganz und Protzen mit Wissen.

  • Lebenswichtig war Ihre Antwort mit dem Brot auch nicht ... ob Brot nun weich oder hart wird, ist an sich vollkommen nebensächlich ... warum haben Sie sich dann eigentlich überhaupt eingemischt?

  • Darum bleibe ich auch bei meiner Meinung: Sollten Sie tatsächlich so intelligent sein, wie Sie von sich selbst behaupten, werden Sie in Zukunft mehr Ihre Meinung, Ansichten und Wissen für sich behalten! Ausnahmen: Sie werden entweder ausdrücklich (!!!) darum gebeten oder es handelt sich um wirklich lebensnotwendige Angelegenheiten.

0

Ich bin auch ein ewiger Klugscheißer und Besserwisser. Allerdings musst Du begreifen, dass es nicht sympathisch rüberkommt, wenn man zu allem etwas zu sagen hat. Wer selbstbewusst genug ist, muss nicht dauernd seine herausragende Intelligenz zur Schau stellen, sondern kann auch damit leben, wenn er einfach mal die Klappe hält. Zusätzlich wird die exzessive Präsentation des eigenen Wissens oftmals als Arroganz interpretiert - eben weil Arroganz auch oft mit mangelndem Selbstbewusstsein einhergeht.

Wie auch immer. Für mich ist diese Diskussion beendet, da sie so oder so endlos ist wie die meisten anderen auch. Nimm aber meinen Rat an und korrigiere deine Mitmenschen nicht, die meisten sind ignorant und werden dir niemals zustimmen, egal ob es nun nett gemeint war oder nicht. Mir persönlich ist das letztens auf meiner Spanischkursfahrt passiert: Wir waren im Wartezimmer und der Dummkopf der Parallelklasse wollte seinen Schwarm wohl beeindrucken, zeigt auf eine Weltkarte und behauptete dort sind alle Staaten drauf (wie gesagt, es wundert mich das er es bis zur 8. Klasse des Gymnasiums geschafft hat). Ich habe mir die Karte aus Langweile vorher angesehen und meinte das die Karte uralt sein muss da Montenegro und Kosovo fehlen, sowie der Sudan zweigeteilt worden ist. Eine Woche hieß es ich sei total debil. Man sieht, Dilettantismus beherrscht die Welt. Deswegen bin ich auch gegen Demokratie. Auch wenn ich nicht glaube das ich etwas besseres bin oder viel intelligenter. Nur weniger unwissend als die meisten anderen.

Du beschreibst in deinem Beispiel kein intelligentes Verhalten, sondern tatsächlich besserwisserisches Verhalten. Auch wenn du glaubst, dass eine Aussage falsch ist, oder es tatsächlich weisst, musst du dies doch nicht deinem Gegenüber aufs Brot schmieren. Manchmal ist es besser, einfach mal den Mund zu halten. Ich empfinde dich in diesem Dialog auch als besserwisserisch, weil deine Erklärung in dem Fall unwichtig ist und die Aussage nicht unterstützt. Und wenn du Leute ständig verbesserst, kann ich verstehen, dass diese genervt reagieren. Intelligenz ist auch, im richtigen Moment einfach mal zu schweigen!

Ein Mensch, der auch über emotionale Intelligenz verfügt, weiß, wann es keinen Sinn macht, auf der Wahrheit zu bestehen. Man könnte mit einem Lächeln sagen, eigentlich wird Brot gar nicht trocken, wenn es alt wird, sondern.... und man könnte sich gemeinsam darüber amüsieren. Oder man belehrt andere Menschen von oben herab, aber das mag niemand gern. ;-)

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:09

ich mag es gerne. es soprnt mich an und es setzt mir ziele. gäbe es niemanden, der mir seine überlegenheit zeigt, so wäre das leben ja unfassbar langweilig.

0
Kristall08 29.03.2012, 16:02
@xXdeineMuddaXx

Jetzt stell Dir mal vor, Du bist dumm und ungefähr 95 % der Menschheit wären Dir überlegen. Möchtest Du das ständig aufs Butterbrot geschmiert kriegen? ;-)

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 16:07
@Kristall08

ich war dumm. 95% der menschen waren mir überlegen, bis ich eingesehen habe, wie dumm ich bin. dies war ungefähr mit 10 jahren, als mich erwachsene immer wieder korrigiert haben. seitdem bin ich gar wissenssüchtig. diese menschen haben mir sehr geholfen.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 17:47
@FaBa1990

intelligenz ist nicht definiert. catells intelligenzmodell (das für mich realistischste) beinhaltet bildung als teil der intelligenz.

0
FaBa1990 29.03.2012, 18:07
@xXdeineMuddaXx

Intelligenz ist grob als die kognitive Leistungsfähigkeit definiert.

Bildung hingegen ist abhängig von der Menge an Fakten, über die in Kenntnis ist.

Das es zwischen diesen beiden Punkten eine positive Korrelanz gibt möchte ich gar nicht leugnen. Nur sollte man die Begriffe nicht vollkommen durcheinanderwerfen, was du hier aber regelmäßig tust.

Dazu kommt noch, dass du eine Tatsache nicht von einer Behauptung unterscheiden kannst, wie dein Brotbeispiel zeigt. Das, zusammen mit der Unfähigkeit Fehler einzugestehen, erzeugt bei mir den Verdacht einer enormen Selbstüberschätzung.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:13
@FaBa1990

"grob" ist nicht der rede wert.

interessant.

mein brotbeispiel war nicht falsch, wie oft noch?

brot: normal -> "feucht" -> trocken.

0
Kristall08 29.03.2012, 22:33
@xXdeineMuddaXx

Intelligenz ist sehr wohl definiert:

Intelligenz ist die Fähigkeit, sich in neuen Situationen aufgrund von Einsichten zurechtzufinden oder Aufgaben mithilfe des Denkens zu lösen, ohne dass die jeweilige Aufgabe jedes Mal durch konkretes Ausprobieren erhellt werden muss. Vielmehr ist das Erfassen von Verknüpfungen und Zusammenhängen das Wesentliche.

Camilla von Loesch

0
FaBa1990 30.03.2012, 01:10
@xXdeineMuddaXx

Du greifst hier nach dem sprichwörtlichen Strohhalm.

Deine urspüngliche Aussage war:

normal => nicht trocken und normal => "feucht"

Nun sagst du:

normal => "feucht" => trocken

Dies impliziert aber auch:

normal => trocken (Das ist ein direkter Widerspruch zu deiner urspünglichen Aussage, welche "normal => nicht trocken" beinhaltete)

Gestehst du nun ein, dass deine Aussage, wie sie ganz oben in der Frage steht, falsch ist?

0

Sie bezeichnen dich als Besserwisser, weil du dich aufgrund deiner "Überlegenheit" als etwas besseres ansiehst. Außerdem glaube ich weniger das du besonders intelligent bist, sondern einfach nur das wenige was du weißt gerne zur Schau stellst und willst das Leute denken du bist besonders klug. DESWEGEN bezeichnet man dich als Klugscheißer. Du kannst wie man sieht nicht mit Kritik umgehen, musst immer Recht haben und legst ein destruktives Verhalten an den Tag.

Wegen dieser Brotsache:

Brot besteht aus einem Netzwerk von Stärke mit Eiweiß. Das Eiweiß klebt das Brot zusammen. Nach dem Backen beginnt das Brot langsam zu altern. Die Stärke zieht Wasser aus dem Eiweiß an sich. Dadurch wird weiches Brot hart. Trockenes Brot enthält also nicht in erster Linie weniger Wasser, sondern das Wasser sitzt an der falschen Stelle, in der Stärke. Wenn man Brot toastet oder im Ofen aufwärmt, wird es wieder weich und knusprig.

Also ist deine Aussage, dass Brot feucht wird falsch. Genauso wie das es trocken wird. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man schweigen. Außerdem ist Intelligenz keine Charaktereigenschaft.

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:35

eigentlich ist mir dein post zu dumm um darauf zu antworten, ich mache es aber trotzdem:

1) "Außerdem glaube ich weniger das du besonders intelligent bist, sondern einfach nur das wenige was du weißt gerne zur Schau stellst und willst das Leute denken du bist besonders klug."

1.1) du glaubst. interessant...

1.2) wie willst du über mich urteilen, wenn du mich nichtmals kennst? um dich zu zitieren: "Wenn man keine Ahnung hat, sollte man schweigen."

2) "Du kannst wie man sieht nicht mit Kritik umgehen, musst immer Recht haben und legst ein destruktives Verhalten an den Tag."

diese aussage sorgte für heiteres gelächter, danke dir.

2.1) siehe 1.2)

bzgl brot: das wasser, welches gebündelt ist, wird dann freigesetzt. vereinfacht gesagt: das brot wird feucht.

intelligenz ist keine charaktereigenschaft? was ist es denn? wenn du dich nochmals melden solltest, dann bitte so, dass deine aussage meine zeit wert ist.

0
baachkim 29.03.2012, 17:02
@AgnesaF

Tja @deine Mudda, ich muss @AgnesaF, recht geben, lese doch mal unvoreingenommen Deine Zeilen, wenn Du wirklich als Intelligent rüber kommen möchtest, dann nimmst Du die Kritik an.Ein Intelligenter Mensch kann mit Kritik umgehen, Du nicht.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 17:35
@baachkim

ich kann mit berechtigter kritik umgehen. über kritik, die die qualität hat, wie die von @agnesa, kann ich nur lachen.

0
AgnesaF 29.03.2012, 17:56
@xXdeineMuddaXx

Du konntest mit keiner Kritik umgehen. Und ich rede nicht nur über meine. Du kommst mir arrogant, ignorant, destruktiv und überheblich vor. Intelligente Menschen sagen nicht sie sind klüger als andere. Ich zitiere hier mal Sokrates:

Ich weiß, daß ich nichts weiß.

Du denkst aber du weißt mehr als deine Mitmenschen, was du nicht tust. Mir ist es egal ob du dies nun einsiehst oder nicht. Du wirst damit leben müssen und die Konsequenzen für dein Handeln tragen, nicht ich. Der einzige Grund wieso du diese Frage gestellt hast, ist der zu hoffen wir geben dir Recht und dein Ego dadurch gestärkt wird. Es gibt auch andere Methoden sein Selbstbewusstsein zu festigen, dafür musst du niemanden enervieren.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:09
@AgnesaF

1) das zitat ist von sokrates.

2) so philosophisch wertvoll dieser satz auch sein mag, er ist rational betrachtet nicht mehr wert als der müll in der gasse.

3) "Du denkst aber du weißt mehr als deine Mitmenschen, was du nicht tust. "

du musst es ja wissen. frage: verstehst du nicht, dass du nicht über mich urteilen kannst? bist du nach zig-fachem erinnern an diese tatsache nicht in der lage das in deinen kopf reinzukriegen?

4) ich persönlich werde fast nie als streber (o.ä.) bezeichnet, ich habe nur aus reinem interesse gefragt, aber du kennst mich ja besser...

5) ich brauche mir von niemandem das "ego" stärken lassen. ich bin schlicht und ergreifend mental auf niemanden angewiesen, und schon gar nicht auf menschen, die mein "ego" stärken wollen. wobei du das natürlich besser wissen wirst...

0
AgnesaF 29.03.2012, 18:21
@xXdeineMuddaXx

1)Du hättest dir meinen ganzen Text durchlesen müssen, denn ich habe darauf hingewiesen dass das Zitat von Sokrates stammt.

2)Er ist mehr Wert als alles was du hier rausgehauen hast.

3)Ich kann aber über deine Aussagen hier urteilen.

4)Wie willst du dann wissen, dass intelligente Menschen häufig als solche bezeichnet werden? Du hast dir zu viele amerikanische Highschool Filme angesehen. Ich persönlich habe noch nie mitbekommen das jemand als Besserwisser bezeichnet wurde, höchstens als Kompliment oder um den anderen zu necken.

5)Du benimmst dich den Personen hier, welche dir Recht geben oder dich als "klug" bezeichnen gegenüber sozial und konstruktiv. Den Menschen die dich kritisieren nicht.

Ergo: Ja, ich bin mir sicher diese Frage dient nur zur Stärkung deines Selbstbewusstseins. Die meisten bemerken dies aber selbst nicht.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:29
@AgnesaF

3) ja, aber nicht über meinen charakter, was du trotzdem machst.

4)

a) ich gucke kein fernsehen

b) ich kenne genügend leute, die derart bezeichnet werden.

c) sogar in diesem forum finden sich etliche konversationen dieser art.

5) warum sollte ich? ich rechtfertige mich vor menschen wie dir und nehme andere beiträge (z.b. ausnahmsweise konstruktive) als solche zur kenntnis.

ich brauche keine stärkung meines selbstbewusstseins. um ehrlich zu sein geht mir die meinung von 90% der menschen im internet gehörig am a... vorbei (so z.b. die deine).

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:43
@AgnesaF

weil es lustig ist. du glaubst doch nicht im ernst, dass deine zusammenhangslosen hasstiraden in irgendeiner form ernstgenommen werden oder? es ist hingegen lustig, sich über deinen "argumentationsstil" "ins fäustchen zu lachen"...

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:45
@xXdeineMuddaXx

und ja, ich weiß was als nächstes kommt:

ein kommentar der art: "mir doch egal, du wirst schon sehen was du davon hast! ich bin eh besser!" damit es so wirkt, als seist du diejenige welche...

0
AgnesaF 29.03.2012, 18:47
@xXdeineMuddaXx

Als Hasstirade würde ich das eher nicht bezeichnen, eher als Kritik. Aber du denkst auch, das wäre das selbe. Also macht es keinen Unterschied.

0
AgnesaF 29.03.2012, 18:48
@xXdeineMuddaXx

Nein, eigentlich kam was vollkommen anderes.

ich bin eh besser!"

Nein, ich bin nicht die Überhebliche von uns beiden.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 18:51
@AgnesaF

die falschheit des begriffs "hasstirade" fiel mir genau dann auf, als die bearbeitungszeit verronnen war...

0
Arrggh 30.03.2012, 08:16

"Brot besteht aus einem Netzwerk von Stärke mit Eiweiß. Das Eiweiß klebt das Brot zusammen. Nach dem Backen beginnt das Brot langsam zu altern. Die Stärke zieht Wasser aus dem Eiweiß an sich. Dadurch wird weiches Brot hart. Trockenes Brot enthält also nicht in erster Linie weniger Wasser, sondern das Wasser sitzt an der falschen Stelle, in der Stärke. "

Das stimmt so nicht - im Brotteig ist das Wasser an den Weizenkleber (bzw. bei Roggenbrot an die Pentosane) gebunden und wird beim Erhitzen von der verkleisternden Stärke aufgenommen. Beim Altbackenwerden rekristallisiert das Amylopektin und setzt wieder Wasser frei. (Der Wassergehalt bleibt aber gleich)

0

besserwisser streber und kleinkariert sind keine negativen wörter, die intelligenz beschreiben ... sie beschreiben einen gewissen umgang mit intelligenz

selbst ein ziemlicher dummer mensch könnte so handeln, wenn er mal was besser weiß

besserwisser ist negativ, da es eingebildet rüberkommt sein wissen immer rauszuhauen und andre damit doof aussehen zu lassen

streber wirken für viele egoitisch oder lassen andere auf der strecke für eigenen erfolg

kleinkarierte machen problemen wo es keine gibt

kein wunder, dass die schere zwischen dumm und arm beinahe die dimensionen wie die zwischen arm und reich annimmt...

sorry jetzt bin ich mal kleinkariert :D aber wie du das sagst heißt es, dass dumme menschen sehr weit davon entfernt sind auch arm zu sein, ich gehe aber aus du wolltest das gegenteil sagen oder?

P.S.: wenn du so leicht mit beleidigungen probleme hast, warum dann überhaupt dein nickname ? :D

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:13

nickname: dieser account war erst nur als trollaccount geplant, bis mich die langeweile ergriff.

ich habe keine probleme mit beleidigungen, bin eher psychisch indolent^^

ich möchte mit der aussage "kein wunder, dass die schere zwischen dumm und arm beinahe die dimensionen wie die zwischen arm und reich annimmt..." lediglich sagen, dass es immer mehr sehr intelligente und immer mehr sehr dumme geben wird, da die intelligenten fürchten müssen, sozial externalisiert zu werden, wenn sie die dummen belehren, und sich infolgedessen untereinander zusammenrotten.

0
HowardFrazetta 29.03.2012, 16:01
@xXdeineMuddaXx

hm aber warum erstellt du überhaupt son account ? trollen hin oder her, iwie hattest du ja nen grund dafür. Bzw warum trollst du überhaupt und dann so mit sonem namen ? =D

naja wenn die schlauen die dummen belehren wollen, dann sollten sie sich ja grade nicht zusammenrotten und von dem erst abspalten, zudem gibt es viele aspekte von intelligenz ... sozial, fachwissen etc.

sinn einer gemeinschaft ist es doch, sich gegenseitig zu ergänzen, da ist es doch eigentlich kein problem, wenn jmd auch mal weniger ahnung hat, mag ja sein dass ein sehr intelligenter total schwach ist, dann brauch er auch hilfe.

intelligenz ist ja auch nicht 100% erbbedingt

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 16:05
@HowardFrazetta

1) weil es lustig ist, sich dumm zu stellen, die anderen über einen herfallen zu lassen und dann "das feld von hinten aufzuräumen"

2) so sollte es sein. nur macht es wenig sinn, wenn die dummen die schlauen dann als besserwisser abkanzeln und sich nciht belehren lassen...

3) genau deswegen helfe ich den menschen ja: um ihre irrglauben / unwahrheiten zu beseitigen und die dummheit von anderen fernzuhalten sowie die verbreitung einzudämmen.

4) intelligenz ist größtenteils (auch wenn sich die wissenschaftler da nicht einig werden) angeeignet.

0

Beantwortet zwar Deine Frage nicht, aber Brot wird nicht feucht, wenn es lagert. Beim Altbackenwerden kommt es zur Retrogradation der Stärke (Kristallisation des zuvor amorph vorliegenden Amylopektins) und es wird Wasser freigesetzt, das zuvor durch die Stärke gebunden war. Der Wassergehalt nimmt nicht zu!

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:03

das habe ich damit auch nicht gemeint...

0
AgnesaF 29.03.2012, 15:17
@xXdeineMuddaXx

Doch irgendwie schon. Du meintest doch, das Brot wird nicht trocken sondern feucht.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:26
@AgnesaF

1) "Doch irgendwie schon." -> wtf

2) "es wird Wasser freigesetzt, das zuvor durch die Stärke gebunden war."

0
Arrggh 29.03.2012, 15:32
@xXdeineMuddaXx

"2) "es wird Wasser freigesetzt, das zuvor durch die Stärke gebunden war." "

...es wird spröde und in Folge des geringeren Wasserbindungsvermögens verdunstet dieses und das Brot wird auf lange Sicht trocken (mit nem altbackenen Stück Brot kannst Du Einen erschlagen)!

0
AgnesaF 29.03.2012, 15:45
@xXdeineMuddaXx

Und "wtf" klingt so viel intelligenter als "doch irgendwie schon"?

Vielleicht solltest du eine Ausbildung zum Bäcker machen, dann siehst du endlich deinen Fehler ein, auf den dich zig Leute hier hingewiesen haben.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:47
@Arrggh

die tatsache, DASS (irgendwann) wasser freigesetzt wird, verifiziert meine aussage weiterhin (auch wenn es irgendwann verdunstet).

0
AgnesaF 29.03.2012, 15:49
@xXdeineMuddaXx

Dann ist die Aussage des Anderen genauso richtig und du kannst ihn dafür nicht korrigieren.

0
Arrggh 30.03.2012, 08:20
@xXdeineMuddaXx

"die tatsache, DASS (irgendwann) wasser freigesetzt wird, verifiziert meine aussage weiterhin (auch wenn es irgendwann verdunstet)."

Dann erklär mir mal, inwiefern Du Recht damit hättest, dass jemand der sagt, dass altbackenes Brot trocken ist, unrecht hat! Genau das steht am Ende des Prozesses: ein Stück trockenes, knüppelhartes Brot!

Vielleicht solltest Du mal damit anfangen, differenziert zu denken!

0

Deutschland ist nunmal leider eine BILD und DSDS Gesellschaft. Intelligente Menschen haben es da nicht so leicht. Aber hier ist es glaube ich ziemlich eindeutig: Du bist einfach mal mega eingebildet. Du weißt nicht nur, dass du intelligenter bist, du musst es auch jedem auf´s Brot schmieren (nur um auch mal "Brot" in den kommentar geschrieben zu haben). Vielleicht solltest du dich einfach etwas mit deinem überragenden gottähnlichen Wissen zurücknehmen. Toleranz und Akzeptanz anderen gegenüber hat nämlich auch was mit Intelligenz zu tun ;-)

PS: Tut mir leid, dass ich hierfür keine wissenschaftlichen Quellen vorlegen kann.

xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:41

zugegeben: ich bin eingebildet. ich bin trotzdem tolerant und, wenn es angebracht ist (also nicht bei falschen aussagen) trifft man auch bei mir auf akzeptanz.. ich helfe menschen mehr, wenn ich sie korrigiere, als wenn ich sie dumm sterben lasse. dies wird leider viel zu oft missverstanden.

0
Ballonspatz 29.03.2012, 15:54
@xXdeineMuddaXx

Aber wissen das die Menschen, die du korrigierst, auch? Ich denke nämlich eher, dass sie sich angegriffen fühlen. Wie ein anderer bereits geschrieben hat- die Frage ist WIE man etwas sagt und wie man jemanden verbessert. Wenn es dich belastet, dass du für deine guten Ratschläge angegriffen wirst, solltest du vielleicht an der Art und Weise deiner Korrekturen arbeiten.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 16:00
@Ballonspatz

es belastet mich nicht, bin eher psychisch indolent als dass es mich belastet.

natürlich kommt es auf das wie an, aber auch wenn man menschen freundlichst darauf hinweist, dass sie falsch liegen (was bei mir der regelfall ist), wird der korrigierende oft beleidigt.

0
Ballonspatz 29.03.2012, 16:04
@xXdeineMuddaXx

Okay, dann spielt hier wahrscheinlich doch eher die Häufigkeit als das wie eine Frage ;D

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 16:41
@Ballonspatz

die frage war eigentlich gar nicht auf mich bezogen, ich werde so gut wie nie als besserwisser bezeichnet; es ist mir halt nur bei anderen aufgefallen.

0
Ballonspatz 29.03.2012, 16:44
@xXdeineMuddaXx

Achso, das kam anders rüber. Naja ich denke mal du hast jetzt die vielfältigsten Antworten gehört und kannst dich für eine Alternative entscheiden^^

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 17:36
@Ballonspatz

ja, auch wenn vllt 20% der antworten zu gebrauchen sind, während die anderen a) vor dummheit oder b) vor provokation nur so strotzen...^^

0

Es gibt einen Unterschied zwischen Intelligent oder Besserwisserisch. Es gibt auch Menschen die wahrlich dumm sind, aber gerne den Besserwisser miemen. Sowie es auch Menschen gibt, die unglaublich intelligent sind aber keinem dazwischen reden. Das kann man so leider nicht vergleichen.

Nimms mir nicht übel, aber jemand der sich "deineMudda" nennt und von Groß- und Kleinschreibung soviel hält wie der Papst von Verhütung war an dem Tag, wo Gott die Intelligenz verteilt hat, nicht anwesend.

joyce123 29.03.2012, 14:52

DH!

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 14:57

1) dieser account war lediglich als trollaccount geplant.

2) grammar nazi? okay:

Nimm es mir nicht übel, aber jemand, der sich "xXdeineMuddaXx" nennt und von Groß- und Kleinschreibung so viel hält wie der Papst von Verhütung, war an dem Tag, als Gott die INtelligenz verteilt hat, nicht anwesend.

-> denken, melden, drankommen.

3) du musst es ja wissen, kennst mich ja bestens.

4) ich hoffe mal, dass du sowohl gott als auch den intelligenzbegriff nur metaphorisch verwendet hast...

0
StefanKfg 29.03.2012, 15:04
@xXdeineMuddaXx

Trollaccount? Wozu soll das denn hier gut sein? Ausserdem hat das NICHTS mit "grammar nazi" zu tun. Jemand der von sich behauptet, er sei intelligent, dürfte sich nicht zu fein sein, ab und zu mal die "Shift" Taste zu drücken. Der Ausdruck der deutschen Sprache im Internet ist in der Regel zum weglaufen (ich kann da als Beispiel das World of Warcraft Forum empfehlen :)), daher versuche in zum Beispiel diese lästigen Angewohnheiten garnicht zu übernehmen und meine schriftlichen rhetorischen Fähigkeiten beizubehalten.

0
xXdeineMuddaXx 29.03.2012, 15:18
@StefanKfg

trollaccount: es ist immer wieder lustig, wenn man sich dumm stellt, andere über einen herfallen lässt und dann das feld von hinten aufzuräumt^^

ich sehe lediglich keinen sinn darin, die shift-taste sonderich häufig zu benutzen, da zu erkennen ist, dass ich der deutschen sprache mächtig bin. angeblich ist jeder 4. 15jährige auf dem niveau eines analphabeten, das kann ich teils bestätigen; jedoch ist zu erkennen, dass man der deutschen sprache mächtig ist, wenn orthografie und grammatik stimmen. darunter leiden auch meine schriftlich-rhetorischen fähigkeiten nicht.

0
AgnesaF 29.03.2012, 15:46
@xXdeineMuddaXx

angeblich ist jeder 4. 15jährige auf dem niveau eines analphabeten

Quelle bitte!

0

Nun erzähl mal hier keinen Blödsinn, wenn meine Frau auf das Brot keine Butter schmiert ist das Brot Furz-Trocken. Und nun willst Du mir erzählen wenn man das Brot liegen lässt, wird es feucht, also vom liegen kommt Butter drauf?

Geht mir ganz genauso wie Dir :s Ich verstehe es auch nicht ..

"besserwisser", "streber"

Sehe diese Ausdrücke als Kompliment -.-

Ballonspatz 29.03.2012, 15:17

Manchmal sind sie ja auch positiv gemeint. In der Schule habe ich mich auch darüber gefreut, allerdings wusste ich auch, dass es ironisch gemeint ist. Es ist gut schlau zu sein und trotzdem muss man es nicht bei jeder Gelegenheit raushängen lassen.

0
SanoVX 29.03.2012, 16:10
@Ballonspatz

Ich wurde in den letzten Tagen ungefähr 10 mal als Streber bezeichnet und da ich sehr gut in der Schule bin, kann das auch nicht ironisch gemeint sein :D Und nein ich lasse eigentlich nie den Besserwisser heraus, es sei denn jemand hat eine nahezu lächerliche Behauptung von sich gegeben.

0

Intelligenz eine der Charaktereigenschaft??????????

Ballonspatz 29.03.2012, 15:57

Ja, Intelligenz kann als Charaktereigenschaft angesehen werden, das sie zu gleichen Teilen vererbt wird und "erlernt" oder besser gesagt, gefördert werden kann. Allerdings ist das in der Wissenschaft hart umstritten ;-)

0

Ey,

nochmal, der Intelligente schweigt und benutzt seinen Verstand nach dem Motto: reden ist silber schweigen ist Gold! Und die an der Regierung die Du für geistig umnachtet hälst, die wissen schon wie sie sich die Taschen füllen!

LG

Was möchtest Du wissen?