Menschen, denen die Sklaverei naturgegeben ist (Aristoteles) - was meint er damit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Überleg mal, wann er gelebt hat und wo - die Griechen haben Sklaven gehalten und er wollte das einfach vor sich und anderen rechtfertigen. Die Begründung ist entsprechend dünn.

Ich interpretiere es so, dass er "naturgegebenen Sklaven" eine geringere Intelligenz und geistige Leistungsstärke zuspricht. Sie "nehmen die Vernunft an" (lassen sich instruieren/belehren/befehlen), "besitzen sie aber nicht selbstständig", d.h. teilen nicht von vornherein Aristoteles Vorstellungen von Vernunft.

Salopp gesagt könnte man es vielleicht auch so interpretieren: Wer es sich gefallen lässt, versklavt zu werden, hat's auch nicht besser verdient.

Ich finde die Begründung ziemlich schwach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?