Mensa als Schüler beitreten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ich bin Mitglied von Mensa und einer der Aktiven bei Mensa (ich bin IQ-Testleiter).

Zwar gehöre ich nicht zu Deiner Altersgruppe (ich bin Rentner), weiß aber,

dass es speziell für Jugendliche das Programm Mensa-KiJu (https://www2.mensa.de/mensa-vor-ort/kids-juniors/) gibt,

für junge Erwachsene das Programm Mensa-Youth (https://www2.mensa.de/u30/)

und für Studenten das MHN (Mind-Hochschul-Netzwerk https://mind-hochschul-netzwerk.de/index.php/home/).

Es wird also sehr viel getan, gerade für die jüngere Altersgruppe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

...und wenn irgendetwas nicht angeboten wird, woran man gerade interessiert ist, bietet Mensa die Infrastruktur dafür, Mitstreiter zu finden...

Neben den offiziellen Veranstaltungen, die WPOAS beschrieben hat, finden zahlreiche privat organisierte Treffen junger Mensaner statt, die sich auf irgendeiner Mensa-Veranstaltung kennengelernt haben.

Als unsere Mädels noch im Jugendlichen-Alter waren, fand an jedem dritten Wochenende irgendwo in Deutschland eine Feier statt, die sie besuchten. Das war eine ganz eingeschworene Gemeinschaft. Und nur allzu oft bot unser Wohnzimmer ein Matratzenlager für ein Dutzend Schlafsack-Gäste.

1
@krato333

Schön, dass bei euch der Geist des SIGHT-Programms (Service of International Guidance and Hospitality to Travellers) auf lokaler Ebene gelebt wird/wurde :-)

0
@WPOAS

Das hatte seinen Kern eher in den von Stefan organisierten jährlichen Juniors-Camps und setzte sich wahlweise als Vortreten oder Nachtreffen das ganze Jahr fort...

0

Mensa ist ein Verein für Leute, die sich für schlau halten, es aber eigentlich nicht sind.

Es gibt auf der Welt 80 Millionen Menschen, welche schlauer als der durchschnittliche Mensaner sind, von denen du aber fast ausnahmslos noch nie etwas gehört haben wirst (eigentlich erstaunlich, da sich Mensaner schon für "Genies" halten).

Die machen dann noch Treffen, wo sie über Dinge reden, welche andere Menschen schon längst gelöst haben.

Meiner Meinung nach sinnloser Verein. Wenn du Leute finden willst, welche deine Interessen teilen, dann geh in spezielle Foren und unterhalte dich mit denen, unabhängig von deren IQ.

Hast Du denn bis dato einen IQ-Test der Mensa oder bei einem Therapeuten absolviert, welcher einen Wert von 130 IQ-Punkten plus ergab?

Ja

1
@VonHohenheim

Nach meiner Sichtweise bring eine derartige Mitgliedschaft nicht viel - Menschen mit IQ haben es regelmäßig nicht nötig sich so "darzustellen" - ist aber Ansichtssache. Meine Mädels haben darauf verzichtet. Und im Studentenkreis ist es auch komplett uninteressant.

1
@wilees

In der Mensa stellt man seinen IQ auch nicht da. Keiner erzählt, was für einen IQ man besitzt. Es geht vorrangig im Treffen, Leute kennenlernen, Ausflüge und Austausch.

Ich fand es als Kind immer hilfreich mit anderen Hochbegabten zu treffen. Mit manchen habe ich heute noch Kontakt.

1
@Yoshi143

Was Sinn und Zweck der Mensa Mitgliedschaft ist, ist mir vollkommen bewusst - nur in unserer Familie sah man keinen besonderen Sinn darin Mitglied zu werden bzw. zu sein.

0
@wilees

Ich komme aus einer armen Familie und bin in einer Bildungsfernen Gegend aufgewachsen, wo es kaum Spaß gemacht hat, sich mit jemanden über Philosophie, Politik und Psychologie zu unterhalten. Die Mensa hat mir dabei geholfen🤷🏼‍♂️

1
@Yoshi143

Dann war für Dich die Entscheidung dort Mitglied zu sein doch in jedem Fall in Ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?