Meniskus Schmerzen, aber MRT war o.k., was hilft jetzt?

13 Antworten

Das kann trotz MRT alles mögliche sein: Menisken, Knorpel, Kapsel, Sehnenansatz, Bänder, posttraumatische Verwachsungen am Knie oder Kniescheibe..... Bei weiterbestehenden Beschwerden wäre eine Athroskopie angebracht, mit möglichst gleichzeitiger Behandlung der gefundenen Ursachen.

Nach deiner Beschreibung war das ein Unfall und da sollte doch alles (auch Physio) von der Unfallversicherung bezahlt werden, oder?

Ich habe aber keine Unfalversicherung.

0

Falls Du mit der Kniescheibe gegen die Mauer geprallt bist, so hast Du zumindest eine Prellung davongetragen und die kann sehr lange schmerzen. Dein Orthopäde sollte einmal Deine Kniescheibe richtig manuell untersuchen. Auch ein Röntgen nur der Kniescheibe wäre hilfreich um Defekte sehen zu können. Wenn ein MRT keine Auffälligkeiten beim Meniskus zeigt, so ist da auch nichts.

Es spricht alles dafür, daß bei einem negativen MRT-Befund eine ergänzende arthroskopische Untersuchung erfolgen sollte.

Nix spricht dafür.

0

Mrt Foto?

Ich habe eine Frage bezüglich MRT's.
Muss man bei einen MRT immer eine Meniskus Verletzung (im Knie) erkennen oder sehen? Ich hatte am rechten Knie ein MRT weil ich dauernd so starke Schmerzen habe und der Radiologe meinte da ist nicht wirklich was. Allerdings habe ich mich jetzt entschieden zum Orthopäden zu gehen und ihm meine Bilder zu zeigen da die schmerzen immer noch da sind. Danke für eure Hilfe. (Rechtes Knie)

...zur Frage

Bei Kniebeugen und auf den Knien sitzen Schmerzen in der Kniekehle

In meiner Freizeit mache ich gerne Sport, Wing Tsun und Herz-Kreislauf Training.

Seit Mai 2013 leide ich an "Knieschmerzen". MRT wurde gemacht und dabei kam heraus das mein Innen Meniskus ein wenig ausgefranst ist( an den Rändern) Also, Diagnose war klar dachte ich, mein Meniskus ist hin und macht nun Probleme. Durch eigene Beobachtung fand ich heraus das der Knie Schmerz sich auch Latent in den Oberschenkel ausbreitet und sogar ein bisschen in die Wade. Der Schmerz verläuft im Außen Bereich des Beins entlang, konnte dann nicht der Innen Meniskus sein. Diese Erkenntnis teilte ich meiner Orthopädin mit und diese untersuchte mein Knie erneut und bestätigte meine Beobachtung hatte aber keine andere Idee außer ruhig stellen und mit dem Sport aussetzen. Der Schmerz in der Kniekehle entsteht beim beugen(auf den Knien sitzen) und beim strecken des Beins. Schleimbeutel Entzündung ist auszuschließen. Wenn ich auf den Knien sitze ist der Schmerz am größten im linken Knie. Spanne ich in dieser Haltung die Muskulatur an verschwindet der Schmerz. Vor zwei Monaten war es am schlimmsten da konnte ich mein Bein nur unter Schmerzen durchstrecken. So gar beim normalen gehen hatte ich Probleme. Jetzt ist es viel besser von allein geworden und habe keine Probleme beim gehen mehr. Genesen ist mein Knie(Bein) noch nicht da der Schmerz immer noch da ist. Kann es sein das meine Muskulatur, Sehnen oder das Bindegewebe verkürzt ist? Und dadurch die Probleme entstehen? Ich habe Angst das es wieder schlimmer wird wenn ich wieder richtig Sport betreibe wie vorher. Mache seit über zwei Monaten kein Sport. Wenn man das Bein incl. Kniekehle massiert oder auf die Sehnen drückt ist überhaupt kein Schmerz zu fühlen. Aber bei Kniebeugen d.h. wenn ich richtig in die Beugung gehe und langsam in die Streckung gehe habe ich den größten Schmerz in der Kniekehle außen und ein leichtes "ziehen" (kein Schmerz) im Oberschenkel, mittig (Caput longum)und in der Wade. Beim Treppen steigen und Rad fahren ist alle ok, ist ja ne ähnliche Bewegung nur nicht so stark gebeugt. Wenn Jemand eine Idee hat wie ich die Ware Ursache feststellen kann wäre ich dafür sehr dankbar

...zur Frage

MRT Knie hab ein paar fragen ?

Hallo, ich muss eine Mrt am Knie machen. Mein Arzt meinte ich könnte was am Meniskus haben. Nun meine frage: Muss ich meinen BH ausziehen? Kann ich eine Leggins anbehalten ( enthält ja nichts metallisches)? Und ich habe noch einen Retainer also eine Art Zahnspange auf den Zahnrückseiten, muss ich deswegen Bescheid sagen? Und letzte Frage: Wird mir ein Kontrastmittel gespritzt?

Würde mich sehr über Erfahrungen freuen. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Bein mit Gewalt beugen?

Habe starke Schmerzen im Knie sowie Probleme mein Bein zu beugen und seit neustem springt leider auch öfters die Kniescheibe raus.

Jetzt war meine Idee, dass ich mal die Zähne zusammenbeiße und das Bein mit Gewalt beuge.

Muss mich aktuell überall hochziehen (wenn ich in der Hocke bin) und das ist nicht nur peinlich sondern auch nicht überall möglich. Komme auch nicht so einfach in die Hocke.

Würdet ihr es versuchen oder es lieber lassen? MRT hat Reizergüsse im Knie festgestellt und Verwachsungen können nicht ausgeschlossen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?