Meniskus erneut gerissen, 5 Wochen nach OP?

2 Antworten

Hi ab100767,

das schreit nach einem Arztbesuch. Du riskierst die Beweglichkeit deines Knies.

Allerdings habe ich ca. 2-3 Wochen nach der OP eine Muskelaufbau Übung gemacht und zwar nur auf einem Bein -auf dem operierten- wonach ich am nächsten Tag starke Schmerzen hatte

Tja, da warst du wohl zu früh und du hast etwas böse falsch gemacht. Was hat denn dein/e Physiotherapeut/in dazu gesagt? Und jetzt sag bitte nicht, daß du keinen hast und daß du auf gut Glück irgendwelche Übungen "aus dem Internet, von youtube" versucht hast. Welche Rehamaßnahmen wurden dir denn verordnet?

Kann es sein, dass ich mir wieder den Meniskus eingerissen habe oder ist es nur eine Entzündung?

Beides erzwingt einen Arzttermin, und zwar nicht erst in fünf Wochen, sondern das ist ein Notfall. Nur eine Entzündung? Wenn ein Abszess dazukommt, ist auch eine Sepsis möglich, und das bedeutet Lebensgefahr, wenigstens aber akute Gefahr für das Knie und den Unterschenkel.

Ich würde in die Notaufnahme einer chirurgischen Klinik gehen. Komplikationen nach einer OP sind immer Notfälle.

Gruß M.

2

Hallo, Ich war beim Operateur. Alles gut! Muss nun weiter auf Krücken gehen und das Bein entlasten. Durch diese Aktion verlängert sich die Heilung um Wochen, aber es ist nichts neu gerissen. Ich bin so überrascht, denn ich habe mit dem Schlimmsten gerechnet. Gruß

0

Ab zum Chirurgen.

Stechende Schmerzen am Fibolaköpfchen (Knie)?

Ich (weiblich 16) habe seit fast 2 Jahren Knie Schmerzen. Der Orthopäde und das MR haben gezeit dass ich eine vergrößerte Plica (=Schleimhautfalte im Knie) und einen Meniskusriss habe. Bei dem ersten MR hatte ich dazu noch ein Ödem beim Fibolaköpfchen. Daraufhin hatte ich 2 Knie OPs wo einmal die Plica resezierst und einmal der Meniskus genäht und verkleinert wurde. Momentan habe ich noch Krüken da die Meniskus OP gerade mal eine Woche her ist aber Druckschmerzen habe ich noch immer beim Fibolaköpfchen. Ab und zu habe ich dort auch stechende schmerzen. Vor der 2. OP hatte ich solche Schmerzen auch ganz oft beim gehen. Meine Frage daher was kann man gegen solche Fibolaschnerzen tun? Gibt es einen operativen Eingriff dagegen? Physiotherapie hat bis jz nicht geholfen....

Bin für alle Tipps, Gedanken und Antworten dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?