Meningeom WHO I Ursachen - Abstimmung?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Sehr häufige Handynutzung 100%
Andere Krankheiten in früherer Zeit 0%
Trigeminusneuralgie 0%
An einer Kreuzung des Lebens falsch abgebogen 0%
Schweres Leben 0%
Vererbung 0%
Schlag auf den Kopf 0%

1 Antwort

Sehr häufige Handynutzung

Vielleicht schicke ich mal vorweg, dass ich so etwas vor rund 20 Jahren auch hatte. Geklärt wurde die Ursache nie.

Es gab aber Studien, die einen Hinweis auf Handystrahlen gegeben haben. Es gibt zumindest Auffälligkeiten, die ein Anstieg von Meningeomerkrankungen, seit der Handynutzung sahen. Nachgewiesen wurde es nie.

Ich würde auch genetische Veranlagungen nicht ausschließen wollen. Aber auch hier, reine Spekualtion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sentasilver
18.04.2016, 09:14

Hallo, lieben Dank für die Antwort, ja ich sehe es auch so, ich hatte (leider) schon 1995 ein Handy und zwischenzeitlich weiß man ja auch, dass Bäume neben Sendemasten Geschwüre/Tumore ausbilden können.

0
Kommentar von Auskunft
18.04.2016, 09:37

Die ganze Umfrage ist reine Spekulation und führt daher zu nichts!

0

Was möchtest Du wissen?