Mendelsche Regeln: Allel, Genotyp, Phänotyp, dominant-rezessiver Erbgang: was ist das?

2 Antworten

Hallöchen,

also ein Allel ist ja genau genommen die Ausprägung eines Genes, nicht die eines Chromosoms! =)

Allelen beschreiben quasi die Funktion eines Genes also wie ein Gen ein Merkmal ausprägt. Stelle dir vor du hast ein Gen, mit mehreren Allelen, eine für schwarz, eine für weiß, eine für grau usw. die schwarze Allele ist in userem Beispiel jetzt mal die dominante. Daher setzt sich die schwarze Allele gegenüber den anderen durch -> dein Gen ist schwarz ausgeprägt.

Der Genotyp von dem du sprichst ist die gesamtheit aller Gene. Kreuzt du zum Beispiel eine rote und eine weiße Blume, sind alle "kinder" (Bei dominant-rezessiven Erbgang") rot, weil das eben das dominante Gen ist. Die "Kinder haben nun aber in ihrem Genotyp rote und weiße Gene, obwohl nur die roten ausgeprägt sind.

Der Phänotyp hingegen beschreibt nur die "sichtbaren Gene". Bei unserem Beispiel hätten die Blumen also einen roten Phänotyp, weil man ja nur diese Farbe sieht.

Also kurz: Genotyp= Gesamtheit aller Gene, Phänotyp= Gesamtheit aller sichtbaren Gene.

Von daher stimmt deine restliche Erklärung dann auch. =) Hoffe jetzt ist das ganze etwas klarer!

Danke, du hast mir echt geholfen, jetzt kann ich ruhigen Gewissens in die Klausur gehen! :) Danke ;)

0

Was möchtest Du wissen?