Melissen- oder Minzenart?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du Dir unsicher bist: laß es lieber.

Du kannst vor Ort bei den Naturschutzverbänden anrufen. Die haben oft jemanden, der sich auskennt, an den man sich auch wenden kann.

anjanni 15.07.2009, 09:25

Übrigens gibt es auch Minzen, die man nicht zu Tee verarbeiten sollte...

0
Katrin789 15.07.2009, 12:24
@anjanni

Ja, aber welche sind das und wie sehen die aus....??? Gibt es eine Internetseite wo alles beschrieben ist. Über Google find ich nichts....

0
Belamcanda 16.07.2009, 22:15
@Katrin789

Nicht essbar: Polei- und Teppichpoleiminze , Japanische Minze (für Tigerbalsam), Thai-Minze (zum Kochen), Lavendelminze (schmeckt roh ähnlich wie Basilikum), Korsische Minze

0

Danke danke! Hab von einer Bekannten erfahren dass es Pferdeminze ist, nicht genießbar und evtl. unbekömmlich ist.

Ein gutes Buch zum Thema: Brigitte Kleinod - Minze
Kräutergärtnereien mit brauchbaren Informationen über die Pflanzen: Rühlemanns, Gaissmayer u.a. einfach mal googln

wonach riecht es wenn mann es zerreibt,nach Zitrone, Minze,es könnte Katzenminze sein müßte aber mehr wissen. LG Hans

Was möchtest Du wissen?