Meldungsbescheinigung Krankenkasse - als nicht versicherter?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst die Geschäftsstelle der von dir gewünschten Krankenkasse aufsuchen und dort nach deiner Aufnahme in die Krankenkasse sofort ein Bescheinigung über deine Mitgliedschaft ausdrucken lassen und mitnehmen. (Vergiss nicht deinen Sozialversicherungsausweis mit zur Krankenkasse zu nehmen.)

Dein Arbeitgeber will die Lohnsteuerkarte 2010 sehen, weil es für das Jahr 2011 (wegen Abschaffung der Lohnsteuerkarten) keine neuen Lohnsteuerkarten mehr gab.

Da du keine Karte für 2010 bekommen hast, musst du das zuständige Finanzamt aufsuchen; dort bekommst du eine Ersatzbescheinigung. (Die Einwohnermeldeämter/Bürgerbüros sind nicht mehr zuständig.)

 

 

Bitte melde dich bei der AOK, weil du dort wieder versichert werden musst (war letzte Kasse, wie du unten genannt hast). Für die Tage zwischen Ende Bundeswehr und Beginn der Beschäftigung wird eine Krankenversicherung gem. §5, 1,13 SGBV fällig, ab Beschäftigungsbeginn wirst du über den Arbeitgeber angemeldet.

Die Lohnsteuerkarte bekommst du vom Finanzamt direkt auf Anforderung zugesandt.

Jap das stimmt, ich war über meine Mutter bei der AOK versichert, diese ist aber nun nicht mehr dort versichert sondern zur Techniker Krankenkasse gewechselt.

Muss ich mich nun trotzdem bei der AOK melden oder kann ich einfach "so" zur TK übergehen?

0

Hallo,

in Deutschland besteht für jeden Krankenversicherungspflicht. Wenn man sich nicht drum kümmert, besteht trotzdem eine Krankenversicherung.

Die Versicherung besteht nach § 5 Absatz 1 Nr. 13 SGB V, wenn zuletzt eine gesetzliche Krankenkasse bestand . Die Versicherung kann nur bei der letzten Krankenkasse durchgeführt werden (gesetzliche Krankenkasse mit Anwartschaft während der Bundeswehrzeit oder Versicherung davor). Eine andere gesetzliche Kasse kann erst nach 18 Monaten gewählt werden (ode Einführung eines Zusatzbeitrages).

Wenn zuletzt eine Privatversicherung bestanden hat (Anwartschaft oder Vollversicherung), muss für die Zwischenzeit eine Privatversicherung abgeschlossen werden.

Gruß

RHW

Meine Palme macht komische Sachen (alle 3 Stämme biegen sich nach unten) - geht die tot?

Hallo! Ich habe eine Palme mit 3 Stämmen. Seit einigen Wochen wachsen die Stämme immer dünner, sie wächst sich selber "Kurven" und "Bögen" rein. Aber seit 3, 4 Tagen sind die Stämme regelrecht umgeknickt und die fangen an, sich nach unten zu biegen. Jetzt hab' ich sie mit Schnur an der Wand nach oben gebunden, damit sie wieder grade sind. Warum ist die Palme auf einaml so zickig? Geht mir die jetzt ein? Ich habe die schon seit fast 6 Jahren und es gab vorher nie Probleme. Danke

...zur Frage

Krankenkassebeiträge wurden nicht abgezogen?

Hallo Leute ,

ich habe im Sommersemester-ferien dieses Jahres eine kurzfristige Beschäftigung für ungefähr 40 Tage ausgeübt . Erst nach 4 Monaten hat mich meine Krankenkasse kontaktiert und mich darauf hingewissen hat , dass die zuzahlende Krankenkassenbeiträge nicht abgezogen wurden und ich in diesem Zeitraum vom Arbeitgeber nicht angemeldet wurde , obwohl ich beim Schreiben des Vertrages alle von Krankenkasse benötigten Unterlagen vorliegt habe . Jetzt verlangt die Krankenkasse von mir , dass ich die Beiträge selbst zahlen muss . Was macht man in diesem Fall ? Auf euere Antworten freue ich mich schon darauf .

...zur Frage

Wie lange darf es dauern bis die Krankenkasse einen Krankengeld bezahlt?

ich hab vor 20 tagen meinen antrag per email abgegeben.

grund war ich war im ersten monat der beschäftigung krank und da bezahlt die firma nicht und man bekommt krankengeld von der krankenkasse.

...zur Frage

Meldung einer Nebentätigkeit bei der Krankenkasse

Hallo! Neben einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ist meine Frau nebenberuflich als Gesellschafterin einer GbR tätig. Muss Sie diese Tätigkeit ihrer Krankenkasse nennen? Danke

...zur Frage

Arbeitgeberwechsel, Nachzahlung von altem AG mit Steuerklasse 6

Hallo,

ich habe in Oktober 2009 Arbeitgeber gewechselt, Lohnsteuerkarte von altem AG angefordert und an neuen AG geschickt. In November habe ich eine Nachzahlung (nicht genommener Urlaub) bekommen und dies mit Steuerklasse 6 versteuert. Ist das richtig? Alter Arbeitgeber hat zwar meine Lohnsteuerkarte schon nicht mehr gehabt, aber das war keine doppelte Beschäftigung für mich... Aus meiner Sicht ist es unfair...

Grüße Helga

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?