Meldung des Übergangsgewinns beim Betriebsstättenfinanzamt

2 Antworten

Da hast du aber einen emsigen Steuerberater, der statt deiner Taschen die seinen füllt. Bist du dir auch ganz sicher, dass die Gewinnerwartungsprognosen dich dauerhaft zur Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 1 EStG zwingen? Vielleicht hätte man den Abschluss 2012 so gestalten können, dass die Grenzen zum Wechsel der Gewinnermittlungsart nicht überschritten werden. Vielleicht macht ja eine Korrektur des Betriebsergebnisses für 2012 Sinn.

Du gibst als Anlage zur Gesonderten Feststellung der Einkünfte auch eine Anlage G ab.

Dort machst Du zu Zeile 4 eine Anlage nach folgendem Muster: " Ergebnis gemäß Bilanz: ..... Übergangskorrekturen:... (Positionen einzelnen aufführen) Korrigiertes Ergebnis:.....

Diese Zahl trägst Du ein.

Zu Deiner Einkommensteuererklärung hast Du ebenfalls eine Anlage G einzureichen.

Hier trägst Du in Zeile 7 (lt. gesonderter Feststellung (Betriebsfinanzamt und Steuernummer) nur den Gesamtbetrag ohne jede Erläuterung ein.

Das Wohnsitzfinanzamt erhält nämlich vom Betriebsfinanzamt nur eine Zahl mitgeteilt, nämlich die, die Dir auch im Bescheid über die gesonderte Feststellung mitgeteilt wird.

Unterschied Jahresüberschuss und EBIT?

Hallo, ich bin beim Lernen etwas verwirrt worden, denn mir ist irgendwie nicht ganz klar, was der Unterschied zwischen Jahresüberschuss und EBIT hinsichtlich Aussage und Berechnung ist. Ist es nicht das Gleiche?

...zur Frage

Unfallschaden mit Fahrerflucht - Versicherung des Verursachers- was mussich tun?

Mein Auto wurde im parkenden Zustand von jemanden mit seinem Auto beschädigt ( Kotflügel + Spoiler). Derjenige hat  Unfallflucht begangen. Es muss wohl zwei Zeugen gegben haben, denn als ich am nächsten Tag zum Auto kam, hatte ich von der Polizei, welche dann wohl gerufen wurde, einen Zettel mit Aktenzeichen an der Windschutzscheibe. Soweit Glück im Unglück. Ich war nun geladen zum Termin, um mein Auto der Polizei erneut vorzuführen. Das habe ich gemacht und in diesem Zuge das Kennzeichen des Halters erfahren. Über den Zentralruf habe ich jetzt die Versicherung ermittelt.

Doch was jetzt ? Muss ich den Schaden bei der gegnerischen Versicherung melden und was muss ich dabei beachten ?

Wie sieht möglicherweise der weitere Werdegang aus ?

Was, wenn der Schaden verleugner wird, trotz Zeugen?

Hatte sowas noch nicht und würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

...zur Frage

SKR03 Konto für Rückerstattung Minijob Beiträge?

Hallo,

ich bin Gewerbetreibender und grad an der EÜR 2017.

Folgender Sachverhalt: Wir hatten bis Okt 2016 eine Minijobberin im Betrieb. Die Minijob Versicherungsbeiträge wurde monatlich automatisch eingezogen. Allerdings auch für Nov und Dezember 2016, also für Monate an denen sie nicht mehr tätig war. Im Januar 2017 wurde dies der Minijob Zentrale gemeldet und die Rückerstattung der zuviel gezahlten Beiträge erfolgte daraufhin.

Die insgesamt gezahlten Versicherungsbeiträge wurden für 2016 steuerlich geltend gemacht.

Frage: Unter welchem Konto im SKR03 Kontenrahmen werden nun solche Minijob Rückerstattungen konkret eingetragen? Unter "2700 sonstige Erträge" oder bietet sich etwas besseres an?

...zur Frage

Der Gewinn durch Betriebsvermögensvergleich und der GuV ist der gleich?

Bin gerade etwas verwirt haben gerade einige Beispiele durch gerechnet und eine Bilanz aufgestellt, wenn ich dann den Gewinn errechen durch Betriebsvermögensvergleich, kommt immer der Gewinn der schon in der GuV stand raus, ist das immer so oder nur Zufall?

...zur Frage

Private Telefonnutzung (Handy) als Betriebsausgabe. Wie fiktive Einnahme für privaten Anteil buchen?

Hallo!Ich habe ein geschäftlich genutztes Handy. Bislang immer 100% geschäftlich genutzt. Nun aber auch privat. Aus Gründen der Einfachheit möchte ich nun statt Berechnung der Anteile durch Einzelverbindungsnachweis pauschal 20% der monatlichen Kosten als Betriebsausgabe absetzen. Die Verbleibenden 80% muss man ja dann als fiktives Einkommen hinzubuchen. Wie macht man das? Also welches Sachkonto? Es muss ja irgendwie abgegrenzt werden von regulären Einnahmen, oder?

Ich hatte sämtliche Rechnungen als Betriebsausgabe gebucht, inkl. Vorsteuer. Nun würde ich nach Abzug der 20% für betriebliche Nutzung den privaten Anteil als Einnahme verbuchen, mit USt. Ist dies richtig? Welches Sachkonto?

...zur Frage

Bilanz bei nachträglicher begleichung von Verbindlichkeiten und Forderungen?

Hallo ich habe eine Frage,

ich habe meinen Jahresabschluss 2015 bereits gemacht. Darin waren jedoch noch offene forderungen von Kunden und Verbidlichkeiten, die erst im Folgejahr bezahlt und gezahlt wurden. Also im Jahr 2016. Jetzt mach ich gerade meine Steuererklärung 2016, was muss ich mit den, mir in 2016 bezahlten Forderungen der kunden und die gezahlten Verbindlichkeiten machen? Muss ich eine Neue Bilanz erstellen? Wenn ja was wäre das für eine Bilanz?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?