Melatonin Nighttime Sleep Aid

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nebenwirkungen treten nur auf, wenn die Qualität des Produktes das Sie einnehmen schlecht ist. Des Weiteren können Wechselwirkungen mit Betablockern und Blutverdünnern auftreten. Um Wechselwirkungen mit Betablockern zu vermeiden müssen zwischen der Einnahme vom Betablocker und dem Melatonin 4 Stunden liegen. Da Betablocker normalerweise morgens genommen werden gibt es da keine Probleme. Melatonin verdünnt das Blut ein wenig, weshalb man die Blutwerte vom Arzt kontrollieren lassen sollte. Ggf kann man eine niedrigere Dosis des Blutverdünners nehmen, was mit dem Arzt abzusprechen ist. Melatonin kann auch den Blutdruck verbessern. Wenn man Medikamente einnimmt, sollte man den Blutdruck regelmäßig messen und ggf mit dem Arzt eine neue Dosierung der Blutdruckmedikamente absprechen. Ansonsten gibt es keine Nebenwirkungen. Man wird davon nicht abhängig und braucht auch keine immer höheren Dosen.

Forum Melatonin: Frage und Antword:

http://forum.keymelatonin.de/melatonin/482-forum.html

Auf Dauer soll man vorsichtig sein. Wie alt bist Du?In der Tat ist Melatonin das Schlafhormon. Es ist in Deutschland nicht allgemein zugelassen, sondern erst ab 55. Warum, weiß ich auch nicht, denn es wäre eigentlich die natürlichste Form der Schlafanbahnung. Aber man kennt auch paradoxe Wirkungen. Und Langzeitdaten , die alle Fragen beantworten gibt es , soviel ich weiß, noch nicht. In den USA ist das frei erhältlich. Piloten nahmen es gegen Jetlag. Daher kenne ich den Namen. Wenn Du das gut verträgst und nur ab und zu mal nimmst , auch wenn Du noch keine 55 bist ,dann ist das immer noch besser, als die andere gängige Chemie. Aber vorsichtig Lies mal hier nach, allgemeinverständlich: .http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Circadin-2mg-Retardtabletten-R98658.html

Was möchtest Du wissen?