MeisterBafög in der Steuererklärung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du musst Fortbildungskosten geltend machen, also erstmal alles auflisten, was du an Kosten hattest, Lehrgangsgebühren, Prüfungsgebühren, Bücher, Schreibwaren, Fahrtkosten, Parkgebühren und so weiter. Das Meister-BafÖg wird ja zum Teil als Darlehen, zum Teil als Zuschuss ausbezahlt. Nur der Zuschuss muss gegengerechnet werden und zwar jahresgenau. Also in den Bafög- Bescheid reinsehen, was 2013 als Zuschuss gezahlt wurde, ist von den gleichfalls 2013 gezahlten Kosten in Abzug zu bringen. Was übrig bleibt, sind Fortbildungskosten und damit Werbungskosten bei nichtselbständiger Tätigkeit, Anlage N, Rückseite. Hoffe, das war verständlich.

Was möchtest Du wissen?