Meisterbafög beantragen und von wem bekommt man unterhalt bezahlt?

2 Antworten

Nein, das Amt zahlt nichts, weil du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfuegung stehst. Du kannst Bafoeg beantragen oder einen Studienkredit aufnehmen. Ansonsten musst du den Fachwirt halt nebenbei machen oder erst mal arbeiten und was ansparen dafuer. Kostentraeger fuer dein Ausbildung bist in erster Linie du selbst. Es sei denn, das Arbeitsamt wuerde diese Ausbildung freiwillig foerdern, das musst du dann bei denen nachfragen, ob diese Moeglichkeit besteht.

Es besteht ein Anspruch auf eine erste Ausbildung, die ggf. von staatlicher Seite unterstützt wird.

Eine weitere Ausbildung oder Weiterbildung muss man sich dann "leisten können" oder eine solche ggf. neben der Arbeit absolvieren.

Falls dir Meister-BAföG bewilligt wird, musst du entweder deinen Lebensunterhalt davon bestreiten oder - wenn dieses dazu nicht ausreicht - einem Nebenjob nachgehen...

Fachwirt möglich mit nur 1 1/2 Jahren Berufserfahrung?

Servus,

Ist es möglich, dass man einen Fachwirt mit nur einderthalb Jahren Berufserfahrung machen kann bei der IHK Bayern? Habe 2.5 Jahre Ausbildung Industriekaufmann und Fachabi in Wirtschaft.

Hintergrund: Mein Vertrag wurde nicht verlängert und nun bin ich aktuell ein halbes Jahr im Ausland. Wenn ich zurück komme im Januar würde icj gerne den Vollzeit Wirtschaftsfachwirt machen und anschließend wieder ab März arbeiten.

Merci

...zur Frage

Freund arbeitet Vollzeit, ich 450€, kleine Wohnung möglich?

mein Freund arbeitet Vollzeit als Fachkraft für Lagerlogistik und ich momentan leider nur 450€. Habe familiär große Probleme. Kann man sich so vorrübergehend eine kleine Wohnung leisten ? . Kenne mich leider nicht aus . Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Wer muß Unterhalt für getrennt lebende Ehefrau zahlen? Der Staat oder der Ehemann?

Mein Freund hat sich 2014 von seiner Ehefrau getrennt , erst hat er freiwillig Unterhalt gezahlt für 5 Monate. Danach wollte die Noch-Ehefrau durch einen Anwalt den Unterhalt neu berechnen lassen. Hat Sie aber nicht getan . Mein Freund( arbeitet Vollzeit) hat daraufhin die Zahlungen eingestellt . Sie bekommt jetzt vom Amt Hilfe zum Lebensunterhalt da Sie nicht arbeiten kann und auch nie gearbeitet hat . Jetzt meine Frage , kann es passieren das mein Freund den Unterhalt den jetzt seit 2015 das Amt bezahlt zurückzahlen muß ? Er hat auch nie ein Schreiben vom Amt bekommen , das er evtl. Unterhalt zahlen müßte. Kann mein Freund davon ausgehen , das er überhaupt nicht zu Unterhaltzahlungen verpflichtet ist und das Amt dfür aufkommen muß. Seine Frau ist Pflegebedürftig und hat einen Betreuer

...zur Frage

können andere Gläubiger den lohn pfänden obwohl man unterhalt bezahlen muss bzw. schon bezahlt.

Hallo . Ich muss unterhalt zahlen für ein kind jetzt habe ich einen brief bekommen das es eine lohnpfändung gibt von einem anderen Gläubiger. Ist das möglich das einfach gepfändet werden darf obwohl ich unterhaltspflichtig bin und seit diesen monat unterhalt bezahle ? Mein verdienst liegt bei 1550 netto . Ich habe gelesen das sie bei mir nur ein paar euro pfänden dürfen ....zahle 225 euro unterhalt . Ich war die ganze zeit arbeitslos und wollte nichts bezahlen dann bekam ich diesen job . Wenn ich aber jetzt die anderen Gläubiger bezahlen soll und ihre wucher zinsen ....dann mache ich wieder arbeitslos bringt mir mehr . Kann mir jemand sagen ob es so ist das die an mein geld können.

...zur Frage

Wie viel Unterhaltsgeld muss man bezahlen diesem Fall?

Hallo meine Lieben

Ich bin verheiratet und mit meinem Mann habe ich ein kind 2 Jahr alt. Mein Mann hat 12 jähriger Kind, wofür er Unterhalt Pflicht ist. Seit wir verhairatet sind mit bessere steuklasse verdient mein Mann ca 300 Euro mehr, womit er noch mehr unterhalt bezahlen muss. Ich habe Mini job . Anders geht nicht . Ich bin voll beschäftigt für unser Kind. Weill er voll Zeit arbeitet. Mein Mann findet untahaltsgeld zu viel das ist 370 Euro. Nettoeinkommen hat er ca 1800 Miete 600. Kredit 200 Euro. In der elternzeit hat er immer wieder gleicher bezahlt, nur 2 Monaten Elternzeit hat er gehabt. Also ist es in Ordnung ? Und noch wenn anders rum wäre . Er verdient 300 Euro und ich arbeite vollzeit wie viel würde er dann bezahlen?

P.s. bekommt mein Mann einen kostenlose Rechtsberatung?

DAnke

LG Nina

...zur Frage

Vater auf Unterhalt verklagen (Volljährig)?

Hallo zusammen :)

Undzwar würde ich gerne wissen ob ich (19J) meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann. Zu unserer jetzigen Situation: Mein Vater hat für meine Schwester (24J) und mich noch nie Unterhalt bezahlt nicht einen Cent weil meiner Mutter damals gesagt wurde vor rund 20 Jahren das da eh nichts zu holen wäre. Meine Eltern waren nie verheiratet und sind auch seit 20 Jahren kein paar mehr. Mein Vater hat mittlerweile eine andere Familie mit 4 Kindern und wahrscheinlich noch andere Familien und Kinder. Ich hab nie wirklich über Unterhalt nachgedacht weil meine Mutter alles bezahlt hat obwohl sie eine Alleinerziehende Mutter ist und sich wirklich ein Bein ausgerissen hat um uns alles zu ermöglichen was Kinder neunmal benötigen. Ich sehe es aber nicht ein das mein Vater einfach so davon kommt und nie etwas für uns gezahlt hat. So wirklich garnichts. Dazu kommt aber das mein Vater Arbeitslosen Geld bezieht obwohl er arbeitet und wirklich genug Geld hat, was er allerdings nicht angibt. Also wäre es möglich noch Unterhalt einzuklagen oder sind die Chancen eher gering?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?