Meister in Teilzeit Elektriker in Energie und Gebäude Technik. Ablauf und Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ferien...kannste knicken,pauken bis zum Ende.

Wenn Dich dein Arbeitgeber  dafür frei stellt hast Du Glück,ansonsten...:(

Ich weiß nicht,wie es heute ist,aber damals mußte man mind.3 Jahre Breufspraxis vorweisen,bevor man zur Meisterschule gehen konnte.

Da meine Frau sehr gut verdient hat,konnte ich den Meister in Vollzeit machen.

Stelle Dir das bloß nicht soo einfach vor,Du hast ja noch nicht mal die Hälfte Deiner Ausbildung geschafft.Der anstrengende Teil kommt ja noch,wer weiß,ob es Dir dann immernoch spass macht.:)

Wenn Du deinen Facharbeiterbrief in der Tasche hast,kannst Du darüber nachdenken,ob Du den Meister machen willst.Jetzt sind das nur Luftschlösser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sotrue
24.11.2015, 19:51

okei danke schonmal für die Antwort das ist meine 2 Ausbildung ich weiß ca was auf mich zu kommt und bin mir sicher das das mein traum Beruf ist ich lese und lerne auch gern daheim weil es einfach ein interessanter Job ist. okei ja wenn würde ich mir was suchen wo ich die Möglichkeit dafür habe weil ich nicht den Unterricht verpassen will oder so. Heute ist es so das man nur seine 3 1/2 Jahre Ausbildung nachweisen muss. wie war das in Vollzeit denken sie das es anstrengender wäre in Teilzeit oder eher nicht ? haben sie sich direkt danach selbständig gemacht oder sind sie angestellter ? LG Thomas

0

Was möchtest Du wissen?