Meiose, Mitose, Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei der Meiose muss die 2 Teilung stattfinden, da eine Spermienzelle oder eine Eizelle nur einen haploiden(=halben) Chromosomensatz haben darf. Bei der Zeugung eines Lebewesens wird das Baby einen halben Chromosomensatz von der Mutter und einen halben Chromosomensatz vom Vater bekommen und damit wieder einen vollständigen Chromosomensatz haben. Deshalb ist die 2 Teilung (Reduktionsteilung) notwendig.

Da es Maki anscheinend nicht vernünftig erklärt wurde, und da deine Antwort im Grunde alles erklärt, will ich nur folgende Frage in den Raum stellen:

Wenn Eizellen und Spermien 46 Chromosomen hätten, hätten unsere Kinder 92, was vielleicht noch zu verkraften wäre. Unsere Enkel aber bereits 184, die Urenkel 368, die Ururenkel 736. Spätestens kurz danach wäre Schicht im Schacht.

Im Übrigen liegen nach der ersten Teilung 2 Zellen mit jeweils 23 Doppelchomosomen vor, also 46. Die Verdopplung liegt lang zurück, Interphase heißt das, wenn ich mich nicht irre.

1

Ihr versteht mich irgendwie alle nicht.

Wozu du zweite Teilung, wenn schon bei der ersten Teilung Zellen mit haploidem chromosomensatz entstehen??

0

Und zoelomat, nach der Meiose 1 entstehen zwei Tochterzellen mit haploidem chromosomensatz, wie du sagtest. Aber danach folgt keine Interphase, sondern die Meiose 2. Ach ihr habt alle keinen Plan

0

Was möchtest Du wissen?