Meinungsfreiheit in USA

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die gesetzlich verankerte Meinungs- und Redefreiheit in den USA ist erheblich größer als in Deutschland. Allerdings sollte man sich als Besucher in einem Land überlegen, ob man wirklich negative Kommentare über das Gastland ablaichen will. Sowas ist stillos und respektlos und zeigt einfach schlechtes Benehmen. Oder wie würdest Du es finden, wenn Du jemanden bei Dir zu Gast hast, der an allem nur herumnörgelt - in aller Regel auch noch unter Verkennung der Tatsachen und/oder in Nichtkenntnis aller Fakten?

Absolut kein Problem.

In der DDR wäre ich da vorsichtig gewesen. Da wär man ruckzuck in einem Folterknast verschwunden und hätte bei einer Größenmessung auf einmal Bekanntschaft mit einem unerwarteten Genicknahschuss gemacht.

lnext 25.06.2011, 07:51

In den USA ist es auch nicht viel anders.

0
lnext 25.06.2011, 10:11
@Reservist

Warst du schonmal im Guantanamo-Gefängnis?

0
Reservist 25.06.2011, 12:58
@lnext

Beantworte meine Frage bitte. Warst du schon einmal in den USA? Warst du schon einmal in der DDR?

Im Unterschied zu dir Dummschwätzer war ich bereits beides.

0

offiziell darf man das, aber dann könnten sehr schnell die männer in schwarz bei dir auftauchen

Urbanessa 20.06.2011, 21:21

Was redest Du da für einen Quatsch? Warst Du überhaupt schon mal in den USA?

0

Freiheit wird in allen Ländern der Welt mit Füßen getreten. In den USA wäre ich besonders vorsichtig. Kaum erwähnst du das Wort Terror oder Al Kaida im Telefon, sitzt du mit einem Bein im Knast.

GFliebtDich 20.06.2011, 18:54

Amerikaner sind da wahnsinnig: Erwähne - nur scheinbar im Witz - ein falsches Wort am falschen Platze:

Und du wirst überrascht sein, in welcher irrsinnigen Prozedur du dich wiederfindest. ...

0
Klara2012 20.06.2011, 21:27
@GFliebtDich

Wahrscheinlich ist dass das schlechte Gewissen,was sie so vorsichtig sein läßt...Schließlich haben die das Land Anno-dazumal besetzt,und lang wirds nicht mehr dauern bis zum jüngsten Gericht...Nicht umsonst kaufen die wie die Blöden,Langzeitlebensmittel+Getreide auf...

0
GFliebtDich 20.06.2011, 21:44
@Urbanessa

Weißt du was diskutieren heißt? Du schreibst hier Kommentare wie ein krauts.... ....ohne Sinn und Verstand.

0
ilovejewwoman 21.06.2011, 01:51
@Klara2012

Welcher normale Mensch redet auch schon am Telefon über Al Quaida und Terror?.

0
Electus 21.06.2011, 16:17
@ilovejewwoman

Noch nie Nachrichten geschaut? Man sieht sie und spricht vielleicht mit anderen darüber. So einfach ist das. ;)

0
Urbanessa 24.06.2011, 22:34
@GFliebtDich

Ja, ich weiß, was diskutieren heißt. Du weißt das aber offensichtlich nicht. Du denkst, unsinnige Stammtischparolen zu kloppen, wäre dasselbe wie "diskutieren". Und da liegst Du falsch.

Davon abgesehen: Was soll "ein krauts" sein? Und warum hat "ein krauts" weder Sinn noch Verstand? Ehe Du "Slangbegriffe" benutzt, solltest Du Dich vielleicht erst einmal über Singular, Plural und Bedeutung informieren; dann wirkt das nicht ganz so peinlich.

0

Da wäre ich in der Tat vorsichtig. Amerikaner lieben ihr Land und kennen keine tiefere Kritik an ihrem Land. Das ist dort etwas anders als sonstwo.

Aristotelis1 20.06.2011, 18:43

schonmal in frankreich gewesen ? die weigern sich, fremdsprachen zu benutzen, so stolz sind die

0
Urbanessa 20.06.2011, 21:20
@Aristotelis1

Ihr habt beide Unrecht.

Aber schön, mal wieder Vorurteile gekloppt zu haben, gelle? Da spart man sich den Weg zum Stammtisch....

0
GFliebtDich 20.06.2011, 21:41
@Urbanessa

@urbanessa:

Was schreibst du für Zeug. Weder mein Beitrag noch der von Aristotelis1 hegen Vorurteile gegen die USA.

Aristotelis1 spricht vom Stolz der Franzosen. Und die Amis empfinden tiefen Stolz gegenüber ihrer Nation!!

Und meine Kritik ist dir auch zuwider.

0
Urbanessa 24.06.2011, 22:37
@GFliebtDich

Eure bekloppten Vorurteile sind mir zuwider. Sowohl die gegen Frankreich als auch die gegen die USA bzw. gegen "die Franzosen" und "die Amerikaner". Ich habe zufällig in diesen beiden Ländern gelebt, und was Ihr da schreibt, ist nun mal bodenloser Quatsch. Vorurteile eben, ohne jede Kenntnis der Kulturen und der Sachlage. "Kritik" ist 'was anderes. Aber das scheinst Du nicht zu begreifen.

0
GFliebtDich 20.06.2011, 22:03
0
ilovejewwoman 21.06.2011, 01:53
@GFliebtDich

Viele Amerikaner kritisieren ihr Land.Vollpfosten gibt es in diesem Land.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
Urbanessa 24.06.2011, 22:39
@ilovejewwoman

So ist es, ilovejewwoman.

@GFliebtDich: Und was hat meine Antwort in der von Dir verlinkten Frage mit diesem Thema hier zu tun? Ich sag's Dir: gar nichts.

0

Was möchtest Du wissen?