Meinungsäußerung an der Balkonrüstung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kündigung wäre tatsächlich gegenstandslos, da ein erwartbar geringerer Erlös einer teilvermieteten Immobilie nicht unter dem genannten  Kündigungsgrund subsumierbar wäre.

Der Neueigentümer kündigt dir dann einfach wegen Eigenbedarf ordentlich nach § 573 II 2 BGB.

Es sei denn, du gäbst dem derzeitgen Eigentümer/Vermieter bereits Grund deiner fristlosen Kündigung : Als Mieter ist es dir untersagt, die Außendarstellung der Fassade zu beinträchtigen. Dazu zählen zweifellos Transparente, die von außen wahrnehmbar sind.

Kämst du der unter Abmahnung und Ankündigung einer fristlosen Kündigung nach fruchtloses Beseitigungsaufforderung und künftiger Unterlassung nicht nach, dränge dein Rausschmiss n. § 543 BGB auch durch.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nichts an die Fassade hängen was deinem Vermieter nicht gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mintohus
16.09.2016, 23:55

Und wenn ich es trotzdem tue? Welche Folgen bringt es mit sich?

0

In Deiner Wohnung kannst Du was anbringen, am Haus nicht ohne Zustimmung des Vermieters.


Das Kündigunsschreiben ist meines erachtens unwirksam weil Formfehler vorliegen.

Setzte mal das Kündigungschreiben wortgenau und ohne Namen und Adresse mit Kommentieren unter einer Antwort oder noch besser, gehe auf bearbeiten unter Deiner Frage und setze es da rein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mintohus
16.09.2016, 23:46

Welchen Stellenwert hätte das auf meine Frage?

0

Sie dürfen keine eigenmächtigen Veränderungen an der Hausfassade vornehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mintohus
16.09.2016, 23:53

Ok. Aber an der Balkontür wenn ich es jetzt richtig verstanden habe!? Das es von außen für jeden zu lesen ist?

0

Was möchtest Du wissen?