Meinungen zum Buch: Eine wie Alaska (von John Green)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich fand das Buch sehr inspirierend. Es macht dem Menschen, meiner Meinung nach, wichtige Dinge klar. "Eine wie Alaska" ist nicht nur eine Liebesgeschichte sondern auch eine Story wo man noch stundenlang im Bett liegt sich WAW denkt und einfach über das Leben denkt.

Man muss sagen es ist ein sehr stranges und komisches Buch und man ist manchmal echt verwirrt. 

Aber falls du "Margos Spuren" gelesen hast und verstanden hast, ist das eigentlich ganz einfach. Nur das man auf eine gewisse Stelle im Buch einfach nicht klar kommt und man einfach ab dem Zeitpunkt einfach voll geschockt ist irgendwie.

Ich finde auch, das Buch zeigt, dass nicht alles im Leben gut läuft und was ich am schönsten finde und echt kein Spoiler ist: Der Typ will auf dieses Internat Culver Creek, weil er auf der Suche ist nach "dem großen Vielleicht", also geht er ja auch Risiken ein, er will nicht weiter sein langweiliges durchschnittliches Leben leben, was ich von Anfang an toll fand.

Auf jeden Fall ist es ein tolles Buch und falls du "Margos Spuren" noch nicht gelesen hast, solltest du das au tun! c:

( Übrigens: In meinen Augen ist John Green mein Held, da er die Gabe und die Macht hat, mich und mein Leben zu verändern mit schon wenigen Worten und Zitaten. Er verändert und inspiriert mich in positive Weise. Ist jetzt nicht dass man nachdem man seine Bücher liest ein komplett anderer Mensch ist XD)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?