Meinungen zu Macbook Pro?

7 Antworten

Ich kann dir weder dazu raten noch abraten. Ich benutze zwar selbst Mac und bin sehr zufrieden damit, aber wie es dir gefällt weiß ich nicht. Probier MacOS deshalb besser mal in einem Saturn oder AppleStore aus.

Was man aber sagen muss: Der Mac ist im wesentlichen nicht teurer als vergleichbare Windows PCs. Natürlich kann ich um die Hälfte des Preises einen Windows PC mit gleichem Prozessor und RAM haben. Aber besteht ein PC nur aus dem Innenleben? Du machst dann eben Abstriche bei Display, Formfaktor, Akku, Verarbeitung,....

Woher ich das weiß:Recherche

Das ist eine gute Idee in Technikläden mal zu schauen und ein Augenblick damit rumzuprobieren

1
@jannik169

Natürlich ist das Betriebssystem am Anfang beim rumprobieren etwas verwirrend, das solltest du dir im Hinterkopf behalten. Deswegen wäre hier vielleicht ein AppleStore optimal. Die sind ja geschult darin, den Leute gut zu erklären wie der Mac nun funktioniert (und wie man ihn verkauft 😂).

2

Eine Docking-Funktion haben mittlerweile auch viele günstige Notebooks im dreistelligen Bereich.

Die Frage musst du eben ein Stück weit auch selbst beantworten. 240 € für 8 GB Arbeitsspeicher sind zweifelsohne ziemlich hirnrissig, allerdings hat für mich beim Umstieg auf ein iPhone auch das OS ein stückweit gezählt. Man kann natürlich nur diesen Preis-Leistungs-Tunnelblick sehen, aber wenn dir das Gerät auch einfach einen Mehrwert bietet, der dir dieser Mehrpreis wert ist (und der eben nicht so direkt messbar ist, wie es eben Preise für CPU/RAM/... sind), dann würde ich zugreifen.

Ich selber bleibe bei meinen Windows-Büchsen, weil ich für macOS die komplett falsche Zielgruppe bin - und ich bei PCs dann doch auch dieses Preis-Leistungs-Mindset habe ;)

Ich würde dir empfehlen, ein anderes, nicht von Apple angebotenes Laptop zu kaufen, da du dann bei der Betriebssystem-Auswahl freier bist und es auch wirklich wesentlich billiger werden kann als bei Apple. Ausserdem hast du z.B mit Windows 10 auch viel mehr Kontrolle als mit MacOS.

Lg

So groß ist der Unterschied vom Preis her meines Erachtens nicht, vielleicht 500-600 Euro, denn ein anstädniger Dell XPS 15 kostet auch schon 1900 Schleifen.

1
@AnimeLOL

Sicher gibt es das. Dass sowas dann allerdings nicht mit einem 2,5 mal so teuren MacBook Pro zu vergleichen ist, sollte klar sein.

1
Ausserdem hast du z.B mit Windows 10 auch viel mehr Kontrolle als mit MacOS.

Was denn für 'Kontrolle'?

2
@Empiriker

Wahrscheinlich meinte er damit, das man das komplette OS für sich bearbeiten / beanspruchen kann.

1
@AnimeLOL

Das kann schon sein. Es hat ja auch seinen Grund, weshalb Windows ein auffallend instabiles Betriebssystem ist, wenn da jeder in der Engine herumklicken kann und man da Software unbekannter Herkunft drauf installieren kann. Das kann gefallen, bei mir ist das allerdings nicht der Fall.

0
@Empiriker

Könnte vielleicht daran liegen das jede gottverdammte Hardware von Windows erkannt und genutzt werden kann. Sei es Computer Hardware, Peripherie wie Maus, Tastatur, Grafiktablets etc. Anders gesagt ein Betriebssystem was keine Grenzen bietet und für alles offen ist.

0
@AnimeLOL

Unsinn! Normale Hardware wie Mäuse oder Tastaturen laufen genauso unter macOS wie unter Windows und spezielle Sachen brauchen unter Windows genauso einen Treiber wie unter macOS.

Außerdem hat das nichts mit der angeblich besseren Kontrolle unter Windows zu tun.

2
@Babelfish

Dann nehmen wir anstatt Kontrolle eine bessere Individualität. 🙃

0
@Empiriker

" wenn da jeder in der Engine herumklicken kann und man da Software unbekannter Herkunft drauf installieren kann."

Das geschieht auf eigene Gefahr - wer es machen will, macht es. Und wer nicht, der eben nicht. Die Freiheit hat man aber eben. Aber deshalb ist Windows nicht automatisch auffallend instabil.

1
Ausserdem hast du z.B mit Windows 10 auch viel mehr Kontrolle als mit MacOS.

Was bitte geht denn mit macOS nicht, was man mit Windows machen kann? Welche Kontrolle soll mir mit macOS fehlen?

2

Bei der Betriebssystem Auswahl ist man am Mac doch deutlich freier. Wer schon mal versucht hat auf einem Windows PC Mac zu installieren wird wissen was ich meine.

3

Bei Windows hast du den System32 Ordner, welcher sich vollkommen verändern lässt. Wie heisst der auf Mac?

0
@Babelfish

Ich sag es ungern, aber Windows ist einfach besser. Dafür braucht man keine Argumente. Der Preis sagt schon zu viel.

0
@knallerkeks3002

Eine Windows Lizenz kostet Geld und macOS wird kostenlos zum Rechner mitgeliefert. So ein klein wenig kannst du dich schon mal informieren, wenn du beim Bashen wenigstens im Mittelfeld mitspielen willst.

1
@knallerkeks3002

"einfach besser" "Dafür braucht man keine Argumente"

Sagt eh alles, der hat sich für jede Diskussion disqualifiziert.

3
@knallerkeks3002

Ich habe selbst Linux auf meinem Mac installiert. Einerseits über einen bootbaren USB Stick und andererseits kann man auch am Mac die Festplatte partitionieren und Linux installieren. Wo liegt das Problem?

2
@Babelfish

Die Lizenz von macOS ist im Preis inbegriffen. Es gibt auch PCs, die Windows vorinstalliert haben, aber nicht von Microsoft hergestellt werden, da Microsoft keine Computer herstellt.

Wer informiert sich hier nicht?

PS: Ich liebe es, wenn Apple-User wütend werden.

0
@Raph101

Jo, dieser Weg ist dann aber auch nicht viel einfacher, als macOS auf einem HP-Rechner zu booten.

0
@knallerkeks3002

Auch dein vorinstalliertes Windows bezahlst du.

… und wütend wird wegen dir sicherlich niemand.

1
@knallerkeks3002

Doch. Hast du jemals MacOS auf Windows installiert? Versuch es mal aus. Dort bist du deutlich länger dabei (womöglich klappt es nicht mal). Google mal nach Hackintosh, da sollte man Infos finden.

2
@Babelfish

Es war einige Jahre so, dass man für Windows Upgrades 100te € zahlen musste während die Updates am Mac gratis waren oder 20€ gekostet haben. Heututage gibt es aber nur mehr für akute einen Unterschied die Windows10 Premium etc. brauchen. Also nichts wirklich nennenswertes.

Ein anderer Unterschied wäre die mitgelieferte Software. Die ist am Mac deutlich fortgeschrittener (iMovie, GarageBand). Teils sogar im Vergleich zu Windows gratis mit dabei (Office Programme von Apple).

1

Was möchtest Du wissen?