Meinungen gebraucht - Wohnung ja/nein?

5 Antworten

Ich wohne in Esslingen und arbeite in Ostfildern beim Flughafen.

Wo soll denn die Wohnung sein?

Ganz ehrlich: mit dem Auto nach Stuttgart fahren ist ätzend. Gerade, wenn Du mal "feiern" willst. Dann kannst Du nix trinken - weil Du noch ewig auf irgendein Kaff fahren musst.

In S-Wangen und Umgebung gibt's immer wieder mal nette kleine Wohnungen, die nicht allzu teuer sind. Auch der Stuttgarter Osten ist noch verhältnismäßig günsitg.

Wohnung nehmen und erstmal einziehen. Dann bist du eine Sorge los. Wenn du dich bissi eingelebt hast (klingt zumindest als würdest du weiter weg ziehen) kannst du in aller Ruhe weitersuchen oder dir fällt auf .. es ist ganz ok und du willst bleiben.

Mein Bruder hat vor Jahren in Nürnberg ne wohnung gesucht .. hat man da 1 Tag überlegt wars zu spät. Wenn man dann aber übereilt eine Wohnung nimmt weil sie sonst weg ist fänd ichs auch schade ... daher hättest du so zumindest immer die Sicherheit noch ganz ok zu wohnen.

Ich frage mich eher wo du dann dein Auto abstellst. Du fährst also in die Stadt und parkst da oder wie?

Der Unterhalt von einem Auto sollte man nicht unterschätzen. Bist du denn viel daheim als Flugbegleiter oder eher viel unterwegs.

Schau dir halt noch mal die Lage an, ggf. hast du einfach manches noch nicht entdeckt.

Wie entscheidet man sich für eine Wohnung?

Hallo,

ich stehe vor einer kniffligen Entscheidung. Ich muss mich zwischen zwei Wohnungen Entscheiden. Es handelt sich hier um meine erste Wohnung (noch alleinlebend) und kann es deshalb nicht richtig abschätzen was sich am Ende mehr lohnt.

Wohnung A liegt in einem Nachbardorf. Sie ist per Fahrrad in ca. 15 Minuten erreichbar. Wohnung A hat 2 ungefähr gleichgroße Räume (8-9m²) und eine kleine Küche. In dieser Gegend gibt es alles wichtige zum Leben. Ämter und ähnliches jedoch sind in anderen Gebieten. Für Bus und Bahn müsste ich unter Umständen einmal umsteigen.

Wohnung B kostet 70€ mehr, ist ~ 2,5m² größer. Diese Wohnung hat die selbe Raumanzahl, wobei die Küche auch als Speisezimmer geeignet it. Dafür sind die Restlichen Räumlichkeiten etwas kleiner. Die Wohnung liegt zentraler bzw. direkt in der City wo alles wichtige einfach zu Fuß erreichbar ist. Die Wohnung liegt unmittelbar vor einem Bahnhof. Nachteil wären die Geräusche, aber die Bahnhofnähe vereinfacht meine Mobilität, da ich keinen Führerschein habe.

Ich tendiere zu Wohnung B, aber sind 70€ mehr im Monat es wert? Wie wichtig ist der psychologische Faktor? Die Umgebung von Wohnung B ist mir sehr vertraut, da ich dort aufgewachsen bin bzw. dort schon immer gelebt habe. Mein Ziel war es jedoch unabhängiger zu werden. Wäre Wohnung B da kontraproduktiv oder sogar hilfreich, da der Übergang nicht so hart ist?

Hat jemand persönliches erfahren und kann mich beraten?

Vielen Dank.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?