meinungen automarke

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn du in der klasse was suchst wie wärs mit subaru trezia,ich fahr die marke seit 30 jahren ohne ärger und probleme und alle über 300 000 km

Naja...ich weiß nicht, inwiefern irgendwelche Klischees (noch) stimmen. Meine Frau hatte mal einen Clio und da war nachher die Dichtung der Frontscheibe defekt, so das Wasser rein kam. Das kann aber auch bei jedem anderen Auto passieren. Ansonsten war sie mit dem happy.

Deutsche Marken prinzipiell vorzuziehen halte ich auch für unsinnig. Denn gerade bei Audi, die ja gerade eine In-Marke sind, zahlt man zuviel für die Leistung.

VW halte ich im Unterhalt zu teuer. Typenklassen der Versicherung.

Ich persönlich liebe Mercedes, aber nur Gebrauchte. Die sind versicherungstechnisch günstig, Reparaturen sind selbst in der Fachwerkstatt günstig, da für ältere Modelle oft Pauschalangebote gelten und sie sind zuverlässig und langlebig.

Da kenn sich dein "Dad" nicht wirklich mit Autos aus. Das Renault-Kleinwagen stark rosteten, ist inzwischen 30 Jahre her. Und VW's, welche älter als 5 Jahre sind, gehören zu den reparaturanfälligsten Autos unserer Zeit!!! (Ich arbeite als Ersatzteilverkäufer für alle Marken)

Renault Clio Typ R (2005 - 2013) ist laut neuesten Mängelberichten deutlich besser als z. B. ein VW Polo 9N (2001-2009)!

Rost kommt selbst beim Vorgängermodell (Clio B, 1998 - 2012) eher selten vor. Der letzte Renault-Kleinwagen, welcher ein Rostproblem hatte, war der Renaut 5 (1972 - 1984).

Vom Clio B würd' ich dir aber abraten - ist so reparaturanfällig wie ein VW Fox.

Fazit: Die Meinung deines Vaters ist völlig veraltet. Neuere Renault Clio sind von durchschnittlicher Qualität - je neuer, desto besser. Am Besten Clio ab 2012 oder Clio B ab 2005 nehmen.

Statt Renault würde ich dann lieber die "Billigmarke" Dacia kaufen.

Der schlechte Ruf von französischen Autos hält sich eben, ich persönlich tendiere auch lieber zu deutschen Autos.

Sei mir bitte gaaaanz vorsichtig mit diesen "günstigen Konditionen". Im Internet bei Autoscout 24 (oder so), bekommst du für nen Clio bestimmt bis zu 25 % Rabatt auf den Listenpreis.

Ich selber bin bis jetzt auch nur Deutsche Marken gefahren (Opel,VW und jetzt Audi) und war immer sehr zufrieden. Ich halte auch nicht viel von den Franzosen was die Autos angeht etc. Das musst du selber entscheiden, ich persönlich bleibe bei Deutschen Autos.

Renault baut die schlechtesten Autos, gleich nach Dacia und Fiat. In den TÜV Mängelberichten immer an hinteren Stellen. Zudem ist das Fahrverhalten der Autos, also das Fahrwerk nicht mit deutschen Autos vergleichbar. Wer auch mal forscher unterwegs ist, merkt den Unterschied. Ein deutsches Fahrzeug erzeugt einfach ein souveräneres Fahrgefühl.

Ich hatte schon 2 Renault jetzt bin ich am 3 Renault dazwischen 2 Citroën...immer Zufallkäufe weil die beiden Händler so nahe bei mir ran sind. Ich kann nicht sagen dass Renault oder Citroën schlechter sind als andere... Ich fahre 45-55.000 km im Jahr habe nur alle 90-100.000km eine Wartung gemacht.. (Öl, Filter, Bremsen....) Sonst nichts... bei keinem der Autos... (ich hatte immer Dieselautos...)

Was möchtest Du wissen?