Meinung zur Bewerbung zur Polizei?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren, (direkter Ansprechpartner kommt besser - notfalls anrufen und nachfragen)

mit diesem Schreiben bewerbe ich mich um einen Studienplatz für den Laufbahnabschnitt II bei der Akademie der Polizei Hamburg für das Jahr 2018.


Nach den Sommerferien besuche ich die zwölfte Klasse der Sachsenwaldschule Reinbek, die ich mit dem Allgemeinen Abitur abschließen werde.

Die Vielseitigkeit des Polizeiberufes hat mich schon immer fasziniert und mit den Jahren ist meine Begeisterung für diesen Berufsweg immer weiter gestiegen. Bereits vor einigen Jahren habe ich im Rahmen des „Boy´s Day“ einen Tag bei der Polizei in Glinde, Schleswig-Holstein verbracht. Dadurch habe ich den Entschluss gefasst, nach der Schulzeit bei der Polizei Karriere zu machen.


Ich interessiere mich für alles, was der Polizeiberuf zu bieten hat, sei es der rechtliche oder der soziale Aspekt. (Genauer! "Soziale Aspekt" klingt so trocken und unemotional. Packe noch mehr Emotion rein, dass es dir wirklich ein persönliches Anliegen ist Menschen in Notsituationen zu helfen!) Zu meinen Stärken gehört Durchsetzungsvermögen, Sportlichkeit und Teamfähigkeit. Zudem bin ich durchaus lernwillig und kritikfähig.

Meine Freizeit verbringe ich gerne sportlich mit regelmäßigen Besuchen im  Fitnessstudio, bei dem Kraft- und Ausdauertraining zu meinen Präferenzen gehört.


Der Kontakt mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude und desweiteren bin ich fähig auf diese einzugehen und mit ihnen zu kooperieren. (Klingt komisch... "fähig" - "einzugehen" - "kooperieren"?)

Höflichkeit und Pünktlichkeit sind für mich selbstverständlich. (Wenn es so selbstverständlich ist, dann sollte man das gar nicht erst erwähnen müssen. Das zeigt für mich nur, dass einem nichts anderes eingefallen ist.)


Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich sehr auf eine Antwort und eine Einladung zum Einstellungstest. (Klingt selbstbewusst - streiche "würde" / "könnte" etc. - Du bist der geeigneteste Bewerber!)


Mit freundlichen Grüßen (kein Komma)

Name

_____

So weit okay, finde es nur ausbaufähig. Schreibe doch mehr zu dir. Behältst du in Stresssituationen ein kluges Köpfchen? Hast du schon gut Auseinandersetzungen gelöst?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kannst du so absenden. Ich hätte es hier vielleicht etwas anonymisiert. Aber ansonsten habe ich so spontan nichts auszusetzen, was TheTrueSherlock nicht schon erwähnt hätte.

Obwohl vielleicht ne Anmerkung: (scherzhaft gemeint)

Der Kontakt mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude

Den Satz wirst du irgendwann als Polizist bereuen. :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookieDeluxxxe
13.07.2017, 22:51

Bist du selbst Polizistin? :D

0

Hallo.

Habe die Antwort von TheoTrueSherlock durchgelesen.
Alles gut und schön. bis auf  Kontakt mit sehr viel Freunde/Freude. würde ich irgendwie abändern.
Weil du wirst nie mit allen guten Kontakt, oder sehr guten.
Du wirst Menschen sehen, da denkst du nein nicht der schon wieder.
Ich denke da an den Bärtigen RA. aus der Schanze in Hamburg. Ja das sollen die aber doch nicht bei uns wo wir wohnen. Komm nicht auf den Namen. Aber bei jedem Krawall dabei, mit riesen Schnauze.
Habe vor jedem Respekt der zur Polizei will/(möchte).
Viel Glück und Erfolg auf der Bewerbungsleiter.
Gruß von Bernd aus dem Oldenburger Münsterland.
Dem Heimatort des Revierleiters der  D-Wache im Rotlichtviertel.

     

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich finde deine Bewerbung top!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz gut geschrieben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?