Meinung zu E-Autos?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zukunftsorientiert, aber trotzdem zu grüngeredet. Die Batterie ist unfassbar schädlich zu bauen. Langfristig aber eine vermutlich besser Lösung.. Man sollte sich auch bewusst sein, dass der Strom auch nicht unbedingt grün ist.

Die Dinger müssen auch geladen werden und die Batterien müssen irgendwo gebaut (Rohstoffe!?), entsorgt oder aufbereitet werden. Ersteres ist sehr (!) umweltschädlich (!!), das Zweite sehr teuer (!!!). :-/

Also Umwelt- und Klimaschutz geht anders! :-(

wie den

0
@NicoDehn21

E-Fuels.

Macht Autos, LKW, flugzeuge und Schiffe sofort klimaneutral 🤷‍♂️

0
@NicoDehn21

Segelschiffe hatten auch keinen Motor und sind bis nach Amerika gekommen - und das ist 500 Jahre her! ;-) Also: Es gibt ALTERNATIVEN! Und JAHA! Das Segel auf Autos nicht funktionieren ist mir auch klar ... ^^+gg

1
@PeterP58

Soll ich jetzt Captain Jack Sparrow aufm weg zur Arbeit spielen und Segel setzen?

1
@NicoDehn21

Zb indem man in der Sahara große Solaranlagen baut. Da würde eine Fläche von 500km2 ausreichen um den Strombedarf der Welt zu decken... Da man aber diesen nicht so einfach über den Planeten verteilen kann, kann man den produzierten Strom zur Herstellung von E-Fuels nutzen, dieser ist sehr einfach zu lagern sowie zu transportieren 🤷‍♂️

0
@RefaUlm

DAS ist ja DAS Problem! In der Wüste hätte man unendlich viel Solar-Energie. Aber in der Wüste braucht halt Niemand Energie! :-( *seufz

1
@PeterP58

Jop, deswegen ja große E-Fuels Raffinerien bauen, die den produzierten Strom in etwas umwandeln das sich a sehr einfach auch in größeren Mengen Lagern sowie b transportieren lässt 🤷‍♂️

Man könnte auch große Biosphärenreservate bauen, dann kann man da auch leben, gleichzeitig unendlich viel Strom 🤷‍♂️

0
@RefaUlm

Du bist dir aber schon im Klaren, dass die Energie zur Herstellung der E-Fuels 1:1 des Stroms zur Herstellung derselben entspricht + dem Wirkungsgrad bei der Herstellung?

E-Fuels sind abgesehen von Sonderfällen derweil purer Kokolores.

1
@Vando

Wir können gar nicht genügend Grünen Strom 24/7 in Deutschland herstellen, dagegen aber absolut grüne E-Fuels in der Sahara und zwar für die ganze Welt, auch für die Länder, die sich keine E-Autos leisten können, aber soweit denken ja die meisten nicht 🤷‍♂️

0
@RefaUlm

Na davon hätte ich gerne mal die Machbarkeitsstudie.

0
@Vando

Sagen wir es so, Porsche, BMW und Mercedes, sowie Toyota sehen nicht umsonst die Zukunft in Wasserstoff und E-Fuels 😉

Nur VW und Audi springen blind auf den E-Auto Zug 😂

0

Eine bessere Lösung als der Benziner, aber immer noch keine gute. Außerdem finde ich es unfassbar peinlich das man sich nicht mal auf ein Ladesystem einigen kann und das jeder Hersteller so sein eigenes ding macht

Das Ladesystem ist tatsächlich traurig

1

Gibt es, funktionieren, werden immer besser, das Batterieproblem ist kleiner als angenommen. Die nächste Generation kommt ohne Kobalt aus. Extrem hoher Nutzungsgrad, wird zusammen mit der Brennstoffzelle die Automobile zukunft bilden.

Die Verbrenner-Auspuff-Emissionen nur umgelegt auf die Kraftwerke

Deutscher Mix aktuell 0,5kg pro kwh Strom.

Und günstiger sind sie auch nicht, denn bei ab 60cent/kwh beim tanken und min 20kwh/100km... komm ich mit meinem Diesel günstiger davon

Des Weiteren: Ich hab einen Verbrenner, der es noch etliche Jahre tut. Warum sollte ich den nun gegen einen Stromer tauschen? Das verbraucht Emissionen bei der Produktion, die ich mit meinem Verbrenner wohl in 300tkm erst verbraucht habe, falls überhaupt so schnell...

Reines GRÜNrechnen für mich

Und: Die Verbrenner die wir hier gegen E tauschen sind nicht von der Straße, die fahren woanders weiter. also... auch Unsinn

Was möchtest Du wissen?