Meinung zu E-Autos?

Das Ergebnis basiert auf 82 Abstimmungen

Schlecht 51%
50 / 50 28%
Gut 18%
Hab keine Meinung 2%

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Schlecht

Verursacht unterm Strich so viel CO2, dass es erst nach vielen Jahren klimafreundlicher ist als ein Verbrennungsauto.

Die Lösung kann nicht in E-Autos, sondern in umweltbewussterer Mobilität allgemein liegen, wie mehr zu Fuß gehen, radfahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen etc.

ganz deiner Meinung

3

Stimmt so nicht ganz. Selbst mit nicht grünen Strom haben sich E-Autos klimatechnisch schon nach ca 40000km rentiert was häufig schon nach 2-3 Jahren ist.

Bei 100% Grünstrom wär die Bilanz noch besser.

Aber ich stimme zu, E-Autos sind noch nicht ausgereift. Die Batterie Herstellung ist da das Hauptproblem. Cobald und Silizium sind Dinge die einfach irgendwann aufgebraucht sind genau wie Sprit.

Ich finde den Ansatz von synthetischen Benzin und Diesel interessant. Es wird aus Pflanzen gewonnen, unter enormen Energie Einsatz. Wenn man da die Effizienz erhöht und schaut das Grünstrom verwendet wird dann können normale Verbrennungsmotoren wie wir sie haben ganz normal über normale Tankstellen mit "Grünen" Sprit versorgt werden.

3
50 / 50

Kleine Elektroautos für die Stadt sind durchaus eine umweltschonende Alternative zum Verbrenner, größere Autos und/oder welche, die für längere Strecken ausgelegt sind, sind eher schlechter als Verbrenner.

50 / 50

Ich überlege schon lange auf ein Tesla Model 3 umzusteigen. Da mein aktueller Wagen (Ford Mustang GT) einen recht hohen Verbrauch hat und ich oft lange Strecken fahren muss. Ein E-Auto würde für mich in Frage kommen da hier wo ich lebe (Los Angeles) recht lange die Sonne scheint und ich eine Solar Anlage auf meinem Dach habe mit der ich dann auch das Auto versorgen könnte.

Reparatur und „Service“ bei Tesla ist nicht nur kostspielig sondern fast schon so schief wie Engländer selbst.. ganz krass gesagt. Aber wahr ist es, kenne einen der einen Tesla fährt als kurzstreckenfahrzeug, wird dies jedoch nie wieder machen..

4
50 / 50

Elektroautos sind sicherlich nicht DIE Lösung. Aber ich denke ein Teil davon.

Akkus werden sich noch weiterentwickeln, die Autos werden noch umweltfreundlicher. Beispielsweise für die Beförderung innerhalb von Städten (Kurze Strecken, Lange in Gebrauch, Luftqualität wichtig) durchaus eine gute Lösung sein.

Für andere Anwendungszwecke dagegen werden sie sich sicherlich nicht in der Breite durchsetzen.

50 / 50

ich sehe beim e auto generell zwei probleme:

  1. der akku so lange es noch billiger ist, chilenische kinder in den alten uranminen rumbuddeln zu lassen, als vorhandene akkus zu zerlegen, die suppe zu filtern und wieder zu verwenden, wird nicht recycled. d.h. der kostbare rohstoff wird einfach auf den müll geschmissen!
  2. den irrglauben an die umweltfreundlichkeit. da kaufen sich dann leute autos wie einen Q8 eTron und glauben sie wären umweltbewusst, weil das auto ja co2 neutral ist, machen sich aber keine gedanken darüber, dass alleine das linke vorderrad mehr feinstaub produziert, wie ein kompletter smart mit dieselmotor...

fakt ist, egal wie "sauber" der strom gewonnen wird, das auto ist ein enormer umweltverschmutzer. je größer und leistungsstärker, desto mehr. daher kann ich nur an alle appellieren: WENN es denn ein auto sein muss, überlegt euch, ob ein kleines nicht auch reicht! egal ob benziner, elektro oder wasserstoff...

wir leben hier in einer freiheitlich demokratischen gesellschaft. daher kann ich natürlich niemandem verbieten, so ein auto zu kaufen wie er es gerne hätte. ich will es ehrlich gesagt auch garnicht, ich hoffe nur darauf, dass wir zur einsicht kommen, bevor es zu spät ist.

was ich übrigens lächerlich finde ist, dass z.B. die led weihnachtsbaumbeleuchtung gesetzlich geregelt, nach 6 stunden abschalten muss... das ist ja soooo viel umeltverschmutzung, wenn nicht...

lg, anna

Was möchtest Du wissen?