Meinung zu dieser Situation Wer steht im Recht oder im Unrecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also fangen wir mal an. Erstens das Schulgelände ist kein öffentlicher Raum, das heißt ihr durftet euch gar nicht dort aufhalten, es sei denn ihr hattet eine Erlaubnis vom Schulleiter oder der Schulbehörde. Also wäre das sowieso schon ein Hausfriedensbruch, das Schild ist dabei vollkommen egal.

Zweitens sind alle eure Argumente schon unbrauchbar gewesen, da ihr dort gar kein aufenthaltsrecht hattet.


Nein, Schulen und Schulhöfe sind keine öffentliche Bereiche. Die schlechten Karten habt eindeutig ihr. Denke aber die Frau wird nichts weiter machen, also alles noch mal gut ausgegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schulgelände darf außerhalb der Schulzeiten nicht betreten werden. 

lärmbelästigung kann auch außerhalb der ruhezeiten zur Anzeige gebracht werden, denn jeglicher unnötiger Lärm ist immer zu vermeiden. 

Sie darf euch Filmen. Es gibt heutzutage kein Gesetz mehr das dagegen spricht.

Du bzw ihr seid im Unrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige Strafbare an der Geschichte ist das Trinken in der Öffentlichkeit und das Filmen gegen deinen Willen, wenn du diesen auch klar gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieOlleKuh
10.07.2017, 16:18

Trinken? Meinst du Alkohol? Das war Kohlensäure haltiges Wasser :D

0
Kommentar von DieOlleKuh
10.07.2017, 16:25

Glaubst du mir nicht? Ich darf nicht mal aus religiösen Gründen Alkohol trinken...

0
Kommentar von Emily0499
10.07.2017, 17:20

Das strafbare ist der Hausfriedensbruch.

0

Also Filmen darf sie jetzt direkt nicht , ihr habt ja auch keine schwere straftat oder so begangen. Und da die Tür auf war , sehe ich da keine Schuld..  Außer das gelände darf man ab einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr betreten :)

LG Seb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?