Meinung zu der Bewerbung zum Kaufmann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da es scheinbar niemandem auffällt:

- sowie kompetentes Personal (Vermeide, immer dasselbe Wort zu verwenden, des Weiteren wäre der Satz zu kurz und klingt falsch)

- "Ich denke" - du weißt es aber nicht? Wieso denkst du? Bist du dir unsicher? Liegen dir nicht genügend Informationen vor? Bist du zu faul, um weitere Informationen zu beschaffen? (Das sind Fragen, die sich der Personaler stellt)

- City Café - welches? Welche Art? Selbst ein Internet Café nennt sich stellenweise City Café 

- Markt ist hier falsch, weißt du, was ein Markt ist? Ein Markt ist in der VWL der Ort, an dem Angebot und Nachfrage aufeinander treffen. Entweder meinst du die Filiale oder das Konzept des Unternehmens, aber nicht den Markt. (Kannst du umgangssprachlich sagen, aber nie schreiben)

- gerne bei Ihnen einkaufen würde ich durch besuchen ersetzen 

- Konjunktiv "würde" kann man machen, würde ich aber vermeiden. Dann lieber den Imperativ nutzen: "Ich freue mich auf Ihre Einladung sowie das persönlich Gespräch [...]"


Die Idee an sich ist durchaus in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an den Anfang einer Bewerbung immer die eigene Motivation setzen.

  • "Ich möchte gern im Einzelhandel arbeiten."
  • "Ich möchte unbedingt Einzelhändler werden ."
  • "Mein berufliches Ziel ist eine leitende Position in ihrem Unternehmen."

Wenn Letzteres, dann solltest Du das Unternehmen genau kennen und begründen können, warum gerade Norma. Einiges Wissen zum Unternehmen ist unabhängig davon immer wichtig.

Wie man dann weiter verfährt, hängt davon ab, ob Du auf eine Stellenausschreibung reagierst oder eine Initiativbewerbung verschickst. Im zweiten Fall musst Du deutlich überzeugender sein, denn du weißt nicht, ob es überhaupt freie Ausbildungsplätze gibt.. Ansonsten drückst Du einfach Begeisterung aus. "Ich freue mich, ihre Stellenausschreibung in der Zeitung/in einer  Normafiliale gelesen zu haben, denn ich möchte unbedingt ..." (weiter mit Satz eins, zwei oder drei).

Bitte Konjunktive vermeiden. Warum würdest Du? "Gern überzeuge ich sie von meiner Qualifikation in einem persönlichen Gespräch." Du gehst nämlich davon aus, dass Du in jedem Fall zum Gespräch eingeladen wirst. Ohne Dich wird das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren vom Markt verschwunden sein. Sie müssen Dich also nehmen. DAS kommt aber beim Wort "würde" nicht zum Ausdruck.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cirel
07.08.2017, 11:58

Das künstliche Überspitzen ist mit Vorsicht zu genießen. Wer etwas unbedingt will, sollte auch unbedingt Argumente dafür haben. Hat man diese im Gespräch nicht, war es das.

0

Was möchtest Du wissen?