Meinung: Wird es den Weltfrieden jemals geben?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Nein 78%
Ja, in ferner Zukunft 14%
Ja, in naher Zukunft 8%

29 Antworten

Ja, in naher Zukunft

Weil die Bibel es voraussagt für unsere nahe Zukunft!

Jesaja 2:4 Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nation wird nicht gegen Nation [das] Schwert erheben, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen.

Warum in naher Zukunft?

Weil man heute folgendes weltweit im großen Stiel beobachten kann:

2. Timotheus 3:1 Das aber sollst du wissen: In den letzten Tagen werden kritische Zeiten herrschen, mit denen man schwer fertigwird. 2 Denn die Menschen werden sich selbst und das Geld lieben. Sie werden angeberisch und überheblich sein, über Gott und Menschen lästern, nicht auf die Eltern hören, undankbar sein und nicht loyal. 3 Sie werden lieblos sein, nicht kompromissbereit, verleumderisch, unbeherrscht und brutal und werden das Gute nicht lieben. 4 Sie werden Verräter sein, eigensinnig, aufgeblasen vor Stolz und werden das Vergnügen lieben statt Gott. 5 Nach außen hin wird es so aussehen, als hätten sie Gottesfurcht, aber die Kraft dahinter zeigt sich in ihrem Leben nicht. . . .

Das sind die sog. letzten Tage unserer kriegs- und kriesengeschüttelten Welt wie wir sie kennen. Sie wird abgelöst durch das Reich, um das Christen im Vater unser beten:

Matthäus 6:9-13 ,Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt. 10 Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde. 11 Gib uns heute unser Brot für diesen Tag; 12 und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir unseren Schuldnern vergeben haben. 13 Und bringe uns nicht in Versuchung, sondern befreie uns von dem, der böse ist.‘

Und genau das wird geschehen.

Beste Grüße

Jens

Google doch mal

1914 — ein bedeutsames Jahr in der biblischen Prophetie jw

3
Ja, in ferner Zukunft

Ich vergleiche die Menschheit als Ganzes gerne mit einem einzelnen Menschen, der erwachsen wird.

Genau so, wie wir uns als Menschheitsfamilie nachweislich (zum Frieden) entwickeln, so entwickelt sich auch ein einzelner Mensch im Laufe seines Lebens. Lassen wir die extremen Beispiele raus, dann wissen wir, dass jeder Mensch Fehler macht, aus Erfahrungen lernt und somit zu mehr Bewusstsein und Weisheit gelangt.

Wie im Kleinen, so im Großen.

Es gibt keinen logischen Anhaltspunkt, weshalb sich die vielen negativen Antworten hier beweisen ließen. Aus vergangenen Zuständen Rückschlüsse über die Zukunft zu ziehen ist wenig sinnvoll, bei einer Zeit, die sich vorwärts bewegt.

Die Entwicklung würde vermutlich schneller voranschreiten, wenn wir alle anerkennen würden, dass wir als gesamte Menschheit genau so Erwachsen werden können. Dass Glauben sehr viel zur Realität beiträgt, ist keine Magie, sondern das Resultat der inneren Einstellung.

Wie im Innen, so im Außen.

peace:)

Nein

Sicher nicht, die Menschen werden sich immer bekriegen, egal ob des dabei um Religion, Ressourcen oder Lächerlichkeiten geht.

Das mit der Religion ist besonders interessant. Empfehlen kann ich da die South Park Folge „Gott ist tot“, da sieht man, was wahrscheinlich passieren würde, wenn es keine Religion mehr gibt.

Jedenfalls sind Menschen unterschiedlich und diese Unterschiede werden immer für Konflikte sorgen.

Außerdem wird es immer „böse“ Menschen geben, die sich rücksichtslos durchsetzen wollen und dafür über Leichen gehen und wenn diese Leute an die Macht kommen, dann gehts rund.

Ja, in ferner Zukunft

Alle Menschen müssen einen gewissen Wohlstand genießen können, damit das funktionieren kann. Es muss genügend Nahrung vorhanden sein, Freiheit, Sicherheit und ein wenig Luxus. Die große Mehrheit der Menschen muss das Gefühl haben, dass es ihnen doch gar nicht so schlecht geht und ein Krieg ihre Situation nur verschlechtern, aber niemals verbessern kann. In Europa ist das zur Zeit der Fall.

Ja, in naher Zukunft

Die "freie" menschliche Herrschaft, unter der Hand des Teufels hat versagt und so stark die Menschen sich auch anstrengen und ausprobieren, es herrscht sogar immer mehr Leid und Bosheit auf der Erde (Prediger 8:9, 2.Timotheus 3:1-5).

Deshalb wird Gott auch in sehr naher Zukunft eingreifen und alle unverbesserlichen bösen Menschen, für immer vernichten lassen. 

Dann wird Gottes Königreich auf der Erde, genauso wie im Himmel zu regieren beginnen (Matthäus 6:9,10). Die Bibel beschreibt diese gerechte, friedvolle und ewige Herrschaft, unter anderem mit folgenden Worten: 

Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und den Tod wird es nicht mehr geben. Auch wird es weder Trauer noch Aufschrei noch Schmerz mehr geben. Was früher war, ist vorbei.“ (Offenbarung 21:1)

Und deshalb heißt es auch in ihr:

Lass die Wut gehen und gib den Zorn auf. Ärgere dich nicht und fang nicht an, Schlechtes zu tun. 9 Denn die schlechten Menschen werden beseitigt werden, aber die auf JHWH hoffen, werden die Erde besitzen. 10 Nur noch kurze Zeit und die Bösen gibt es nicht mehr. Du wirst dorthin schauen, wo sie waren, aber sie sind nicht mehr da. 11 Doch Menschen mit einem sanften Wesen werden die Erde besitzen, und sie werden größte Freude verspüren an Frieden im Überfluss. (Psalm 37:8)

Das darf jeder Mensch erleben, der sich heute schon die Zeit dafür nimmt, Gott und seinen Sohn Jesus Christus besser kennenzulernen und auf sie zu hören. 

Siehe dazu auch: Johannes 17:3

Deshalb wird Gott auch in sehr naher Zukunft eingreifen und alle unverbesserlichen bösen Menschen, für immer vernichten lassen. 

Den Begriff 'nahe Zukunft' kannst du doch bestimmt besser definieren, oder? Meinst du nächstes Jahr oder in zwei Jahren oder vielleicht schon nächsten Monat? Denn 10 oder 20 Jahre sind nicht die nächste Zukunft....

Du solltest da also schon etwas präziser sein....

0
@telemann2000

10 oder 20 Jahre sind nicht die nahe Zukunft, wenn es um den Weltfrieden geht?

Wow, du hast aber hohe Ansprüche.

0
@Bannanenesser

Nein, denn das Leben ist kurz....

Wenn du also von 'bald' sprichst, sollte man das schon an die Lebensspanne eines Menschen anpassen.

Sonst passiert das selbe Dilemma wie bei Rutherford und sein Waterloo 'Millionen jetzt Lebender werden nie sterben'.... Diese Menschen sind nämlich alle tot - einschließlich er selbst.

Der Ausweg aus dem Dilemma: Meide die Floskel 'in naher Zukunft'

0

Was möchtest Du wissen?