Meinung über Hund und studium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß ja nicht, was du studierst, aber die Wahrscheinlichkeit, dass du während der gesamten Zeit nur 4 Stunden täglich außer Haus bist, ist doch sehr gering. Ich hatte in meinem Studium Zeiten, wo ich wochenlang 10,12 Stunden unterwegs war. Hinzu kommt auch noch, dass du ja nicht nur studierst, sondern auch noch andere Erledigungen zu machen hast (einkaufen, Arztbesuche etc.) und sicher auch mal abends feiern gehen willst. Und es stellt sich natürlich auch die Frage, wie es nach dem Studium weiter geht, denn Hund und Job lassen sich oft nur schwer unter einen Hut bekommen.

Ich persönlich würde dir daher eher abraten, wenn die Zukunft noch recht ungewiss ist und du niemanden hast, mit dem du dir die Arbeit mit dem Hund teilen kannst. Gibt es ein Tierheim in deiner Stadt? Dann könntest du dort eventuell Gassi gehen, dann hast du Kontakt zu Hunde, tust ihnen etwas Gutes und bindest dich aber nicht gleich für viele Jahre. Für einen eigenen Hund bleibt später noch genug Zeit.

Zur Rasse selbst: ob diese Rasse zu dir passt oder nicht, kommt darauf an, was du dem Hund bieten kannst, was du von ihm erwartest, wie deine Wohnsituation ist usw. Prinzipiell sollte man aber immer bedenken, dass der Charakter und die individuellen Eigenschaften eines Hundes wichtiger sind als allgemeine Rasseeigenschaften. Dazu sollte man sich auch sehr gut überlegen, ob man unbedingt Züchter unterstützen muss, wenn überall die Tierheime überfüllt sind (zumal ein Welpe sowieso nicht in Frage kommt, wenn der Hund nach einer kurzen Eingewöhnungszeit schon alleine bleiben soll). Ich finde es immer am sinnvollsten, in den Tierheimen der Umgebung nach einem Hund zu suchen. Beim Gassigehen merkt man recht schnell, ob die Chemie stimmt oder nicht und die TH-Mitarbeiter können auch einiges über Charakter und Eigenarten der Hunde sagen.

AlessaKea 01.09.2014, 23:03

Bei meinem Studium is ein Stundenplan vorgegeben und mehr Heimarbeit als Uni, daher auch die zahlen. Natürlich hast du recht dabei und das würde ich echt mal in Erwägung ziehen. Ich habe auch jemand der sich mit Freude mal um den Hund kümmern würde wenn ich zB mal in Urlaub geh oder anderes mach. Nachdem ich mich eingelebt habe muss ich sagen dass ich an sich doch viel zeit hab und daheim bin. Wegen der Zukunft bin ich ja zum Glück flexibel was Arbeitszeiten und Arbeitsverhältnisse anbelangt, aber ich warte doch besser ab (: ja diesen Hund habe ich mir ja grade wegen seines Charakters und seiner Eigenschaften ausgesucht. Vielen Dank für die Antwort, hat mich aufjedenfall weiter gebracht

0
Da ich auch ganz alleine in eine völlig fremde Stadt gezogen bin, würde ich immer jemand haben>

Und wen würde der Hund haben, wenn du in der Uni bist?

AlessaKea 01.09.2014, 22:20

Ich bin nur wenige Stunden in der Uni und Vorallem mittags daheim

0
AlessaKea 01.09.2014, 22:21

Das sind max 4 h am Tag an dem der Hund allein ist

0

Was möchtest Du wissen?