Meinung - Geschäftsidee?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst mal herzlichen Glückwunsch. Endlich mal kein Youngster, der keine Angst vor Ideenklau hat, - falls seine Idee überhaupt was taugt - sondern zur Sache kommt.

Kein Wunder, dass es so wenige deiner Art gibt, wenn ich die "Kritik" sehe, die eher einem Shitstorm ähnelt. Erfahrungen sehe ich keine, mit deinen Urteilen entgegen gestellt wurden, sondern Überlegungen. Das ist legitim, solange diese Überlegungen nicht uneinsichtig verfochten werden. Wenn die Kritiker ergebnisgebunden sind, kommt nur noch Hartnäckigkeit dem einen Argument - mehr ist es meistens nicht - nach.

Ich kenne mich in der Jugendszene nicht aus. Deine Gegner sind Restaurantbewerter und einschlägige Zeitschriften, im Ruhgebiet etwa "Maraboo".

Du aber bietest mehr: Erfahrungsberichte und möglicherweise vor Ort erworbene eigene Einschätzungen.
Dein Gedankengang, dass einige feierwillige Youngster mit schlechten Erfahrungen von Festivitäten die Finger lassen, ist nicht weltfremd; nicht ganz so wenige Menschen lassen die Finger von etwas, an dem sie sich dieselben verbrannt haben.

Der Gedanke, dass du "Rufmord" begehst, greift nicht, sonst wäre jede negative Einschätzung über einen Lokalität einer. Ich habe noch nie von einem Restauranttester gehört, der wegen Rufmord verklagt worden wäre.

Außerdem betreibst du eine "Topten-Liste", die schlechten kommen sowieso nicht hinein.

Wenn du das ernsthaft betreibst, bist du sogar begehrt bei den Veranstaltern.

Meiner Ansicht nach besteht an deiner Idee Bedarf.

Ich würde gerne in eine solchen App reinschauen.

Ich bestreite nicht, dass ich auch nur allgemeine Überlegungen in den Ring geworfen habe. Für tiefere Analysen würde ich Zeit brauchen, die ich nicht habe.

Eine erste Anlaufstelle für weiteres Vertiefen sollte die Industrie-und Handelskammer sein.

Klasse Vortrag, ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerTypMitFragen
15.06.2016, 19:29

Vielen Dank, so etwas höre ich gerne :)

0

Wer bestimmt die "Top 10"?Das ist alles extrem Geschmackssache und ganz sicher auch schwierig durchzusetzen, da musst du die Rechtslage klären bei den Veranstaltern. Ich glaube auch nicht an Erfolgsmodell, denn genau dank Apss und wahtsapp usw. spricht sich ganz schnell rum, wo angesagt wie abgefeiert werden kann. Die jungen Leuten finden das locker vom Hocker selber. Ist einer neu zugezogen, will der garantiert nicht alleine irgendwo hin. Der sucht sich seine Kontakte erstmal auf ganz anderer Schiene, z.Bsp. Sport, Fitnessstudio, andere Hobbies usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerTypMitFragen
15.06.2016, 11:05

Ja aber weiß dieser, ob genau dieser Club sein Ding ist? Am Ende ist es seine 1. Party und er ist gerade 16 und geht dann nie mehr feiern, weil er seine 1. Party so extrem beschissen fand. :)

0
Kommentar von DerTypMitFragen
15.06.2016, 11:06

Die top 10 werden gerankt nach Kriterien die ein Club erfüllen muss

0
Kommentar von DerTypMitFragen
15.06.2016, 12:29

Nunja, klar aber wir setzen dann eigene Standards nach EU Normen und bewerten auch Sauberkeit uvm. so das es am Ende ein objektives Ranking gibt. Das anhand von Bewertungen (egal was wir von einem Club eigentlich halten oder was wir lieber mögen als andere) alles in Noten bewertet wird und dann halt prozentual gerankt wird. :)

0

Das würde ich nutzen, wenn es auch Aussagen zur Musik geben würde, die dort läuft und evtl. zum Alter der Leute, die Zielgruppe sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerTypMitFragen
15.06.2016, 11:03

Genau das wird es geben!

0

Wer es braucht bestimmt praktisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ist ne gute Idee gibts doch aber schon zu hauf, nicht? Weiß nicht, ob es ne App gibt, aber Webseiten dazu gibt es doch 100te...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?