Meinte mein vater das ernst?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie haben sie denn überhaupt herausgefunden dass du geschwänzt hast? Einen brief werden sie wohl kaum erhalten haben, denn du bist mittlerweile volljährig, musst also bei fernbleiben der schule ein ärztliches attest beibringen. Einfach nicht hinzugehen ist ehrlich gesagt höchst kindisch und unprofessionell. Ich gehe nicht davon aus, dass du demnach eine universität oder weiterführende schulen besuchst, sonst hättest du bereits das hirn um zu wissen, dass das für dich selbst die negativsten auswirkungen hat. Wie gesagt, entweder vertragen und deinen pflichten nachkommen, oder als erwachsene person handeln und dich mal abnabeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wäre ja nichts ungewöhnliches. Erzieherische erpressung im prinzip. Sie wissen, da man zur schule geht und noch nicht selbst geld verdient, kann man nicht urplötzlich ausziehdn. Von einem auf den anderen tag sowieso nicht möglich und auch nicht fair. Abgesehen davon gesetzeswidrig. Deine eltern sind für dich unterhaltspflichtig solange du noch keine abgeschlossene ausbildungsmaßnahme hast. Bis zum vollendeten 25.lebensjahr. Ausbildungen sind nicht nur berufsausbildungen sondern natürlich auch, FOS, BOS, studium. Auch ausbildungsmaßnahmen die aneinander gehängt werden. Beispielsweise berufsausbildung und dann BOS und dann studium. Diese generation denkt aber immer noch, der/die ist 18 also volljährig, somit kann diese person selbst schauen wo sie bleibt. Entweder du vertragst dich mit deinen eltern. Oder du suchst dir eine studenten-WG. Du kannst Bafög beantragen, wirst bestimmt wissen was das ist. Sollten deine eltern allerdings zu viel privatvermögen haben oder ihre gehälter zu hoch sein, bekommst du keinen bafög und deine eltern werden zu unterhaltszahlungen herangezogen. Hört sich nun alles etwas doof an, du solltest logischerweise die schule nicht schwänzen, muss ich dir aber nicht sagen denn eigentlich bist du alt genug, musst du selbst erkennen, wenn nicht, dein pech. Kindheit ist nun vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathyli88
21.01.2016, 16:17

Und ob er es ernst meint, kann dir niemand sagen, denn wir kennen deinen vater oder dich nicht. Er ist jedenfalls nicht dazu verpflichtet, dass du dort weiterhin wohnst. Die methode innerhalb 24 stunden ist zwar fragwürdig. Höchstwarscheinlich hochgeschaukelte emotionen. Aber du kannst auch sehr gut ausziehen, warum auch nicht, du bist erwachsen. Ich bin bereits mit 16 jahren ausgezogen und habe mein leben seither selbst finanziert. 

Die möbel werden eh nicht dir gehören. Pack deinen kram in kisten und koffer, such dir eine notunterkunft oder komme bei freunden unter. Beantrage bafög, dann such dir eine studenten-WG und gut ist. Und vor allem, besuche von da an die schule. Höre auf dich als kind zu verhalten, weil die zeiten sind schlagartig nun vorbei

0

Wenn Du volljährig bist, sind Deine Eltern finanziell nur noch dann für Dich verantwortlich, wenn Du in Schule, Ausbildung oder Studium bist. Wenn Du nicht in die Schule gehst, brauchen sie Dich auch nicht zu unterstützen, auch nicht, bis Du 25 Jahre alt bist. Das gilt nur siehe oben. Also such Dir einen Job und unterhalte Dich selbst oder einige Dich mit Deinen Eltern über Deinen weiteren Schulbesuch. Dass die stinksauer sind, kann ich gut verstehen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, dazu kann man eigentlich nur sagen: "dumm gelaufen!"

Du solltest Deinen Vater sogar sehr ernst nehmen! Du bist 18 und somit volljährig! Wenn Du Deine Ausbildung nicht zielstrebig verfolgst, können Deine Eltern Dir den Unterhalt streichen und Dich jederzeit vor die Tür setzen!

Informiere Dich über Deine "Pflichten" - und hör auf, Dir auf Kosten Deiner Eltern, ein tolles Leben machen zu wollen!

Alles Gute und such Dir schnellstens einen Job, sonst sieht es bald ganz übel für Dich aus!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?