Meint ihr war das gottes Wille das er Schluss gemacht hat?

14 Antworten

Damit gibst Du aber zu verstehen, dass

a) wir entweder keine Freien Willen besitzen und somit immer nur Marionetten an Gottes Fäden sind

b) wir einen Freien Willen besitzen, den Gott aber nicht interessiert und stattdessen sich ständig einmischt in unsere Angelegenheiten

Wenn Gott jedoch unseren Freien Willen achtet und respektiert, so lässt Gott uns auch in Ruhe und mischt sich nicht in unsere Angelegenheiten hinein. Das nennt man Allliebe...

denn diese Allliebe gilt nicht nur für den 'Täter', sondern auch für das 'Opfer' dieser Beziehung: Jeder hat einen Freien Willen, den Gott respektiert und achtet...

Dass eine Zweier-Beziehung endet, liegt nicht immer bzw. zumeist nicht an einem allein; auch der / die andere hat seinen / ihren Teil dazu beigetragen gehabt, dass es zu Ende ging, oder

liegt daran, dass der eine Teil nicht mehr in der Lage sich sieht, den zuvor beschrittenen gemeinsamen Weg weiterhin zu beschreiten, weil zB unterschiedliche Auffassungen, Vorstellungen, Beweggründe etc. vorliegen...

Menschen entwickeln sich; bleibt dabei einer in der Entwicklung stehen, kann dies ebenso zu einer Trennung führen...

Es war somit der Freie Wille jenes Menschen, der diesen Schritt gegangen ist...

Gruß Fantho

Ich würde sagen, es war der Wille dessen, der Schluss gemacht hat.

Ich glaube nicht das gott die zeit hätte sich um beziehungen zukümmern aber jeder soll glauben was er möchte

Ja er will für uns immer das Beste

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nicht unbedingt, aber ohne Gottes Erlaubnis wäre es nicht passiert.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Was möchtest Du wissen?