8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es würde reichen, wenn sie ihn nur rechtskräftig verurteilen, ob et jetzt Knast kriegt oder nur ne Geldstrafe. Als rechtskräftig Verurteilter hat er sein Recht auf die Präsidentschaft verwirkt und die Welt kann aufatmen.

Auch wenn das schwer erträglich ist, ich glaube dennoch nicht daran, dass er ins Gefängnis geschickt wird. Vielleicht reichen die Enthüllungen aus, um ihn bei den Primaries durchfallen zu lassen und den Trump 2.0 ins Rennen zu schicken.

Meine Vermutung: für eine Verurteilung braucht es hieb und stichfeste Beweise. Klar kann man ein Bild zeichnen und ich bin sicher, dass Trump, einen anderen Ausgang dieses Tages, also den Umsturz, wollte.

Aber Indizien und Puzzelteile werden den Richtern in diesem Fall nicht ausreichen. Man müsste etwas finden wie damals bei Al Capone mit der Steuerhinterziehung.

Interessanterweise hat die New Yorker Staatsanwaltschaft bei diesem Anklage den Fuß vom Gas genommen.

Jede Nation, ganz besonders die USA müssten einen extremen Gesichtsverlust hinnehmen, wenn sie einen Ex-POTUS verurteilten und ins Gefängnis steckten.

Denk’ nur an die Besetzung des Obersten Gerichtshofs. Diese Selbstzerfleischung wollen auch gemäßigte Demokraten nicht, zumal sie alle von den selben Geldspenden aus der Wirtschaft und Industrie abhängig sind.

Ich vermute Trump wird wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen, seine Base ist nicht mehr so fest hinter ihm, seine Verurteilung wird maximal wegen Veruntreuung von Spendengeldern als Geldstrafe aus- und angesetzt und man lässt Trump danach in Florida in Ruhe Burger essen und wendet sich dem nächsten Kandidaten zu.

Dwr Gesichtsverlust ist immens, wenn sie den Ex-Präsidenten nicht verknacken.

Es kann aber sein, dass er verurteilt wird und in den nächsten Instanzen Erfolg hat. Das wärde aber reichen, ihn endlich aus der Politik zu katapultieren.

0

Je mehr ich mir hier die Hearings in CNN ansehe, desto mehr komme ich zu der Überzeugung dass Trump nicht in den Knast geht, sondern in der Eichhörnchenfabrik landen wird.

Er sollte so bestraft werden, dass er auf keinen Fall erneut Präsidentschaftskandidat werden kann.

Genau nichts dort belastet Trump aber dem 0815 Leser reicht halt die subtil rüber gebrachte Botschaft.

Allein dieses "die Demonstranten waren bewaffnet" .. wow .. was eine Neuigkeit in einem Bundesstaat in dem jeder Waffen tragen darf :D

Trump hat genau nichts getan und auch niemanden dazu aufgerufen das Kapitol zu stürmen. Im Gegenteil.
Insofern wird er natürlich nicht in den Knast gehen.

Erstens sind Teilnehmer solcher Kundgebungen unbewaffnet. Deswegen die Metalldetektoren. Die Trump ja abbauen ließ.

Seine Aufforderung, zum Kapitol zu marschieren, ist dokumentiert und nicht zu leugnen.

Das sollte selbst 07/13 Lesern klar sein.

1
@Kleidchen2
Seine Aufforderung, zum Kapitol zu marschieren, ist dokumentiert und nicht zu leugnen.

und was ist daran strafrechtlich relevant? Achja, nichts.

Erstens sind Teilnehmer solcher Kundgebungen unbewaffnet. Deswegen die Metalldetektoren. Die Trump ja abbauen ließ.

Vllt solltest du den Artikel aufmerksam lesen. Dort steht dass er das gefordert hat und auch dies ist strafrechtlich nicht relevant.

Also was genau belastet in diesem Artikel Trump? Richtig, genau nichts außer dem Bild das vermittelt werden soll und bei dir nachweislich gefruchtet hat.

0
@W4hrheitsf1nder

Doch, wenn sich das Bild aus Einzelaktionen zu einem Gesamtbild zusammenfügt, kann das durchaus strafrechtlich interessant sein. Denn es entsteht das Bild eines Mannes, der einen staatsstreich inzenieren wollte.

Die Indizien verdichten sich. Auch wenn besonders hartnäckige Leugner der Geschehnisse da lieber die Augen verschließen.

1
@Kleidchen2
Denn es entsteht das Bild eines Mannes, der einen staatsstreich inzenieren wollte.

Wollte er noch immer nicht. Verweise doch nochmal auf die Rede von Trump die du so gerne hervorkramst und die zeigt dass du keine Ahnung von der ganzen Rede oder dem Geschehen hast.

0
@W4hrheitsf1nder

Dann warte soch einfach mal ab, was der Rest der Welt außerhalb deiner Blase so beschließt. Trump steht immerxstärker unter Druck.

Die Rede habe ich damals fast komplett live verfolgt.

0

Was möchtest Du wissen?